Warenkorb

Echo des Lebens

Marion hatte es im Leben nie leicht. Mit siebzehn wurde sie von ihrem despotischen Vater verstoßen, weil sie schwanger wurde. Zehn Jahre später schlägt das Schicksal erneut erbarmungslos zu und reißt ihre Familie auseinander. Sie muss wieder einen neuen Weg finden und weiß doch nicht, wie. Da lernt sie zwei Männer kennen, beste Freunde, jedoch so unterschiedlich wie Feuer und Wasser. Der eine ist charmant und deutlich an ihr interessiert, der andere ein ungehobeltes Ekelpaket. Doch ausgerechnet an ihn hat sie ihre Einliegerwohnung vermietet. Konflikte sind vorprogrammiert, doch dann stellt Marion fest, dass beide Männer selbst heftige Schicksalsschläge zu verarbeiten haben. Und etwas daran klingt für sie unangenehm bekannt … Ein Liebes- und Schicksalsroman, der ans Herz und unter die Haut geht.
Portrait
Gabriele Popma ist Jahrgang 1963 und als wissenschaftliche Bibliothekarin ein alter Hase im Büchergeschäft. Bereits 1996 veröffentlichte sie ihren ersten Roman. Nach längerer Pause arbeitet sie nun wieder als Autorin. Mit ihrem niederländischen Mann lebt sie im südlichen Bayern und liebt neben dem Schreiben ihren Garten, große Stickbilder, die sie aus Zeitmangel nie beenden wird, und ihr altes Akkordeon.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 420 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739433271
Verlag Via tolino media
Dateigröße 493 KB
Verkaufsrang 9812
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Atemberaubend
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2020

Spannend, Berührend sowie voller Emotionen - eine emotionale Reise durch das Leben von Marion Degenhart. Mit dem Verlust ihres geliebten Mannes Simon, erlebt sie eine schwere, einsame und harte Zeit, welche jedoch durch die Vermietung des Obergeschosses ihres Hauses, wieder Schwung in ihr Leben zurückbringt. Sehr lesenswert!

Atemberaubend!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Chorin am 27.12.2019

Dies war das erste Buch, das ich mit meinem zu Weichnachten geschenkt bekommenen Tolino gelesen habe. Hier hat mich die Beschreibung sofort angesprochen, denn ich finde es sehr wichtig, einen Menschen nicht gleich zu verurteilen und immer zu versuchen, hinter die Fassade zu schauen bevor man Schlüsse zieht!! So macht es ja auch ... Dies war das erste Buch, das ich mit meinem zu Weichnachten geschenkt bekommenen Tolino gelesen habe. Hier hat mich die Beschreibung sofort angesprochen, denn ich finde es sehr wichtig, einen Menschen nicht gleich zu verurteilen und immer zu versuchen, hinter die Fassade zu schauen bevor man Schlüsse zieht!! So macht es ja auch die Hauptfigur Marion. Ich war von der ersten Seite an soo gefesselt von dem Buch, dass ich es einfach kaum weglegen konnte, und immer weiter und weiter lesen musste. Eigentlich brauche ich ziemlich lange für ein Buch, weil ich immer nur kleine Abschnitte lese und oft andere Beschäftigungen bevorzuge. Doch nun sitze ich hier, 2 Tage später, und habe es eben begeistert ausgelesen. Okay, ein Bisschen bin ich auch traurig, dass ich Marion bei ihrer Reise jetzt nicht mehr begleiten kann. Ich glaube, ich kann allein einen ganzen Text dazu schreiben, was mir alles an diesem Buch so toll gefallen hat. Vorne dran natürlich der atemberaubende Schreibstil, der ja meist Geschmackssache ist. Die perfekt eingesetzten Zeitsprünge lassen einen Mitgefühl und Verständnis für die Figuren entwickeln, und was ich super finde ist, dass man genau so wie Marion erst in die Figuren reinschauen muss, um sie zu verstehen, es also keineswegs gleich durchschaubare Charaktere sind. Schön ist auch, dass man als Leser nicht gleich die folgende Handlung errät. Es gab mehrere Stellen im Buch, an denen ich mich gefragt habe, was denn da jetzt noch alles kommen kann, und ob jetzt nicht schon das Ende sein sollte. Und doch ist immer wieder etwas passiert, womit ich nie gerechnet habe, und es im Nachhinein doch total logisch war und genau richtig war dass diese Dinge geschehen. Echo des Lebens ist ein sehr schöner, in sich geschlossener, unterhaltender, aber auch lehrreicher Roman, aus dem man viele Weisheiten für sich übernehmen kann, und der einem vor allem Hoffnung gibt, auch die schwierigsten Situation in seinem Leben zu meistern und immer weiter zu machen, weil das Leben es wert ist!! :D Sogar öfter zu tränen rühren konnte mich das Buch, sowie mich laut auflachen oder doch eher in mich reingrinsen lassen. Im Verlauf des Buch habe ich auch sehr viele Gemeinsamkeiten zu Marion festgestellt, was mich nochmal stärker in sie hineinfühlen lässt. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, und kann jetzt auch stolz behaupten, dass es ab heute mein absolutes Lieblingsbuch ist und ich denke nicht, dass es bei dem einen Lesedurchgang bleiben wird. Vielen vielen Dank an die Autorin für dieses wundervolle Werk!!!!

Das Leben geht weiter
von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2018

Marion, eine 17jährige Gymnasiastin lebt in einem sehr strengen Elternhaus. Als sie Simon kennenlernt und von ihm schwanger wird, verlässt sie ihre Eltern und wird sehr liebevoll von ihren Schwiegereltern aufgenommen. 12 Jahre später leben Simon und Marion glücklich mit ihrer Tochter Stefanie in ihrem eigen Haus. Dann schlägt da... Marion, eine 17jährige Gymnasiastin lebt in einem sehr strengen Elternhaus. Als sie Simon kennenlernt und von ihm schwanger wird, verlässt sie ihre Eltern und wird sehr liebevoll von ihren Schwiegereltern aufgenommen. 12 Jahre später leben Simon und Marion glücklich mit ihrer Tochter Stefanie in ihrem eigen Haus. Dann schlägt das Schicksal zu und Simon verunglückt tödlich. Mühselig richtet sich Marion ihr neues Leben ein, Unterstützung bekommt sie von ihren Freundinnen. Als die finanziellen Probleme zu groß werden, entschließt sie sich, die Einliegerwohnung in ihrem Haus zu vermieten. Eine Dame findet sich nicht und so mietet Jens die Räume für seinen Freund Matthias, der durch einen Unfall gebehindert ist und sich total abgekapselt hat. Jens bemüht sich sehr um Marion, aber sie ist noch nicht bereit für eine neue Beziehung. Zu Matthias findet Marion keinen rechte Zugang obwohl sie sich bemüht. Das Buch beginnt gleich mit einem Schicksalsschlag, der mir sehr nahe ging. Aber das Leben muss weitergehen und Marion berappelt sich. Die Autorin schreibt sehr natürlich und lebensnah, man hat das Gefühl, man lebt mit den Personen mit. Das ist auch das Tolle an diesem Buch, dieser direkte Bezug zu den Personen. Marion hat so viel Leid erfahren, da wünscht man ihr wieder eine neue Liebe. Nur wer passt zu ihr und wie versteht sich ein zukünftiger Partner mit ihrer Tochter? Jens ist da eher der Lebemann, Matthias ein Lehrer, der auch ein Problem zu lösen hat. Ein weiteres Thema ist die Organspende, Marion wird nach Simons Unfall damit konfrontiert und auch Jens hat seine Erfahrungen damit. Dieses sehr bewegende und auch Mut machende Buch hat mich voll überzeugt und es ist ein absolutes Lesehighlight. Dafür voll 5 Punkte, da mehr nicht geht.