True North - Unser Traum von Für immer

Vermont-Reihe Band 6

Sarina Bowen

(29)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • True North - Unser Traum von Für immer

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • True North - Unser Traum von Für immer

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Weil man die erste große Liebe nie vergisst ...

Wenn Journalistin Skye Copland ihren Job behalten will, muss sie für eine Story in ihren Heimatort nach Vermont zurückkehren - für sie der schlimmste Ort der Welt. Und bereits am ersten Tag begegnet sie ausgerechnet Benito Rossi, dem Mann, der ihr vor Jahren das Herz gebrochen hat. Und auch wenn sie sich vorgenommen hat, endlich einen Schlussstrich zu ziehen, ist da immer noch das heiße Prickeln zwischen ihnen ...

"Ich liebe Sarina Bowens Geschichten. Ich werde alles von ihr lesen!" COLLEEN HOOVER, SPIEGEL-Bestseller-Autorin

Abschlussband der gefeierten "True-North"-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Produktdetails

Verkaufsrang 12213
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Verlag LYX
Seitenzahl 423 (Printausgabe)
Dateigröße 2263 KB
Originaltitel Fireworks
Übersetzer Wanda Martin
Sprache Deutsch
EAN 9783736311572

Weitere Bände von Vermont-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Super spannender Plot, quasi ein "Kriminalfall". Parallel wird die Liebesgeschichte von Skye und Benito erzählt - teilweise in Rückblicken, teilweise im Hier und Jetzt. Klasse geschrieben! Macht absolut Lust auf mehr!

Für miese Regentage genau das Richtige!

Mandy Pütz, Thalia-Buchhandlung Eschweiler

Sarina Bowens Bücher zu lesen, ist wirklich als würde man nach Hause zurückkehren. Die True-North Reihe lässt einen alles andere vergessen. Leider ist der letzte Teil für mich der schwächste Teil gewesen. Der eigentliche Plot lässt sich auf wenige Seiten herunterbrechen. Da hat einfach das gewisse Etwas gefehlt. Trotzdem fällt mir der Abschied von dieser Reihe schwer und ich hoffe, dass wir vielleicht eines Tages doch nochmal nach Vermont zurückkehren können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
15
11
2
1
0

Guter sechster Band, der für mich nicht ganz an die Vorgänger herankommt!
von Golden Letters am 13.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vor zwölf Jahren hat Skylar Copeland Vermont den Rücken gekehrt, nun kehrt sie zurück, um ihrer Stiefschwester zu helfen, die gewaltig in der Patsche sitzt. Gleich an ihrem ersten Abend trifft sie ausgerechnet auf Benito Rossi, den Mann, der ihr einst das Herz gebrochen hat. Doch Skye kann nicht leugnen, dass ihr Herz in seine... Vor zwölf Jahren hat Skylar Copeland Vermont den Rücken gekehrt, nun kehrt sie zurück, um ihrer Stiefschwester zu helfen, die gewaltig in der Patsche sitzt. Gleich an ihrem ersten Abend trifft sie ausgerechnet auf Benito Rossi, den Mann, der ihr einst das Herz gebrochen hat. Doch Skye kann nicht leugnen, dass ihr Herz in seiner Nähe noch immer schneller schlägt, denn die Anziehungskraft zwischen ihnen ist stärker als je zuvor. "Unser Traum von Für immer" ist der sechste Band der True North Reihe von Sarina Bowen, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der achtundzwanzig Jahre alten Skylar Copeland und des zwei Jahre älteren Benito Rossi erzählt wird. Skye ist Journalistin und lebt in New York, bis ein prekärer Vorfall in einer Livesendung dafür sorgt, dass sie zwei Wochen beurlaubt wird. Um ihrer Stiefschwester Rayanne zu helfen, kehrt Skye nach Vermont zurück, einem Ort, an den sie kaum gute Erinnerungen hat. Ihr Stiefvater Jimmy Gage hat Skylar das Leben zur Hölle gemacht und nur die Freundschaft mit Benito Rossi hat dafür gesorgt, dass Skye auch gute Erinnerungen an ihre Zeit in Vermont hat. Bis er ihr das Herz gebrochen hat und Skye Hals über Kopf zu ihrer Tante nach New York geflüchtet ist. Skye ist teilweise sehr zurückhaltend und steht nur selten für sich selbst ein. Die Angst vor ihrem Stiefvater begleitet Skye auch zwölf Jahre später noch, und man merkt, dass die Zeit in Vermont sie stark geprägt hat. Benito ist Polizist in einer Sondereinheit und ermittelt hauptsächlich im Drogengeschäft. Er ist ein richtiger Beschützer und war Skye vor zwölf Jahren ein guter Freund, denn den hat sie damals wirklich gebraucht. Schon da hatte Ben tiefere Gefühle für Skye, doch er hat sich immer zurückgehalten. Er bemerkt im Buch selbst einmal, dass er mit achtzehn Jahren geduldiger und tugendhafter war als jetzt mit dreißig, und da hat er recht, denn mit Skye und Ben ging es doch ziemlich schnell! Die Geschichte wird in der Gegenwart erzählt, aber es gab immer wieder Rückblenden in die Zeit von vor zwölf Jahren, wo wir miterleben dürfen, wie Jimmy Gage seine Stieftochter schikaniert, aber auch, wie stark die Freundschaft zwischen Benito und Skylar schon damals war, auch wenn beide damals schon tiefere Gefühle füreinander hatten, diese Grenze aber bis auf eine Ausnahme nie überschritten haben. Als sie sich nun nach zwölf Jahren wieder sehen, ist es fast, als wäre keine Zeit vergangen. Die beiden haben sich zwar nicht aktiv gesucht, aber trotzdem wiedergefunden und besonders Benito will diese zweite Chance nutzen. Mir persönlich lief das Wiedersehen und die Annäherung der beiden ein wenig zu reibungslos ab. Eigentlich schön, dass es keine riesigen Dramen zwischen den beiden gab, aber mir ging es doch etwas zu schnell und zum Schluss fand ich, dass Skylar es Benito ein wenig zu einfach gemacht hat. Hier hätte ich mir tatsächlich mehr Drama gewünscht! Durch Bens Job gab es auch kleine Krimielemente, die für etwas Spannung gesorgt haben, mich aber leider nicht ganz so sehr begeistern konnten. Das Buch ließ sich trotzdem sehr gut lesen und konnte mich gut unterhalten, wobei mich die Paare aus den vorherigen Büchern doch alle etwas mehr gefallen haben. Skylar und Benito mochte ich zwar auch, aber sie waren mir doch irgendwie zu unspektakulär. Ich fand es auch schade, dass wir nur wenig von Benitos Familie gesehen haben, denn besonders Zara und Alec sind mir in den vorherigen Bänden sehr ans Herz gewachsen! Fazit: "Unser Traum von Für immer" ist ein guter sechster Band der True North Reihe von Sarina Bowen. Obwohl das Buch sich immer sehr gut lesen ließ, konnte mich die Geschichte von Skylar und Benito leider nicht ganz so begeistern, wie ich es mir erhofft habe. Es ging mir mit den beiden zu schnell und lief mir auch zu reibungslos ab. Da hätte ich mir tatsächlich doch etwas mehr Drama gewünscht, denn Skye hat es Ben meiner Meinung nach etwas zu einfach gemacht. Auch die Krimielemente konnten mich nicht so stark mitreißen. Ich vergebe gute drei Kleeblätter.

vielschichtige Geschichte - hoffnungsvoll, unterhaltsam, tiefgründig, aber etwas zu aufgepusht ...
von sarah.booksanddreams. am 16.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die „True North“-Reihe von Sarina Bowen habe ich beinah durchweg geliebt. Wohl deswegen habe ich den sechsten und letzten Band auch so lange vor mir hergeschoben. In diesem findet, nach Alec und Zara, ein weiteres Mitglied der Rossi-Familie sein Glück. Dabei geht es um eine ehemalige Jugendliebe, schwierige Umstände, Missv... Die „True North“-Reihe von Sarina Bowen habe ich beinah durchweg geliebt. Wohl deswegen habe ich den sechsten und letzten Band auch so lange vor mir hergeschoben. In diesem findet, nach Alec und Zara, ein weiteres Mitglied der Rossi-Familie sein Glück. Dabei geht es um eine ehemalige Jugendliebe, schwierige Umstände, Missverständnisse und eine prekäre Situation in der Gegenwart. Zudem wird auch die Vergangenheit von Benito und Skye durchleuchtet. Ich fand, es spannend und packend, zu erfahren, was zwischen ihnen vorgefallen ist. Jedoch hat mir der Erzählstil für die vergangenen Ereignisse überhaupt nicht gefallen. Daher tat ich mich anfangs auch schwer, Zugang zur Handlung zu finden. Benito und Skye waren mir insgesamt sympathisch. Ihre erneute Annäherung schien mir zwar sehr übereilt, doch waren die Gefühl zwischen ihnen echt und spürbar. Sie sind zwar nicht mein Lieblingspärchen der Reihe, aber doch ein tolles Paar! Ihre Liebesgeschichte fand ich bewegend und mitreißend. Trotzdem reicht sie für mich nicht an andere Teile der Reihe heran. Durch einige schwierige Themen, wie Armut, Mobbing, Drogen & Belästigung, ist sie zwar von Tiefgang geprägt, fehlte es mir jedoch an Herz, Wärme und das Wohlgefühl, wie ich es von vorangegangenen Geschichten aus Vermont kenne. Die Geschichte ist insgesamt jedoch sehr vielseitig und unterhaltsam. Wer es, anders als ich, neben der Liebesgeschichte auch ein bisschen aufregender und brenzliger mag, fühlt sich hier sicher gut unterhalten. 4 von 5 Sterne.

Wohlfühlbuch
von Bücher - Seiten zu anderen Welten am 16.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wieder mal zieht es mich nach Vermont und ich kehre einfach sehr gerne dorthin zurück. Ich mag das Setting und die Atmosphäre. Die Geschichte von Skylar und Benito hat mir gut gefallen, auch wenn ich mir an einigen Stellen einfach ein bisschen gewünscht hätte - mehr von den Rossis, ein bisschen mehr Handlung. Aber trotz dem war ... Wieder mal zieht es mich nach Vermont und ich kehre einfach sehr gerne dorthin zurück. Ich mag das Setting und die Atmosphäre. Die Geschichte von Skylar und Benito hat mir gut gefallen, auch wenn ich mir an einigen Stellen einfach ein bisschen gewünscht hätte - mehr von den Rossis, ein bisschen mehr Handlung. Aber trotz dem war es wieder ein Wohlfühlbuch und ich hoffe noch auf weitere Ausflüge nach Vermont.


  • artikelbild-0