Meine Filiale

Die Macht des Kodex

Die Reise des Karneolvogels 3

Die Reise des Karneolvogels Band 3

Jeanette Lagall

(4)
eBook
eBook
3,99
bisher 5,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 33  %
3,99
bisher 5,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  33 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Die Macht des Kodex

    Nova Md

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Nova Md

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Unheil und Verhängnis aus der Vergangenheit können dich stärker machen oder dich wie ein schleichendes Gift zerstören. Ein Unbekannter hat das Siegel des Karneolvogels gefälscht. Niemand weiß, was er damit bezweckt, doch eines ist gewiss: Mit einer solch meisterhaften Fälschung kann er unermesslichen Schaden anrichten. Das müssen Riki und die Gaukler um jeden Preis verhindern. Doch ihr Weg führt sie nicht nur zurück zu Myra, sondern auch in die Nähe von Rikis Onkel. Und der trachtet danach, sie so schnell wie möglich vom Zirkus wegzuholen und gegen ihren Willen mit ihrem einstigen Verlobten zu verheiraten. Verblendet von seiner eigenen Vergangenheit, begeht Ramiro gleichzeitig einen schweren Fehler. Doch auch der Fälscher des Siegels verfolgt seine ganz eigenen Pläne. Ehe Riki, Myra und die Gaukler sich versehen, sind sie in eine Intrige verwickelt, deren Ausmaß sich ihnen erst nach und nach offenbart und die sie alle an einen Ort führt, von dem sich Ramiro aus gutem Grund geschworen hat, ihn nie wieder zu betreten.

Jeanette Lagall hat BWL studiert und viele Jahre im Marketing unterschiedlicher Unternehmen gearbeitet. Dem Lesen widmet sie sich mit Begeisterung, seit sie es vor langer Zeit gelernt hat. Dem Schreiben allerdings erst, seit Geräte erfunden wurden, die den Lesern ihre relativ anspruchsvoll zu decodierende Handschrift zugänglich machen konnten. Mittlerweile kann sie sich ein Leben ohne Schreiben gar nicht mehr vorstellen und ist gespannt, welche Geschichten noch aus ihrer Feder fließen werden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 468 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739462110
Verlag Selfpubllisher
Dateigröße 953 KB
Verkaufsrang 66774

Weitere Bände von Die Reise des Karneolvogels

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Umwerfend!
von Luna / Books - The Essence of Life am 28.09.2020

Nachdem am Ende von Band 2 beschlossen wurde unverzüglich zu Myra aufzubrechen, um heraus zu finden, was das mit ihrem Ehemann und dem Siegel des Karneolvogels auf dem Brief zu tun hat, finden wir uns dort auch Anfang des 3. Bandes direkt ein. Die Informationen häufen sich und die zufälligen Begegnungen leider auch. Doch wer den... Nachdem am Ende von Band 2 beschlossen wurde unverzüglich zu Myra aufzubrechen, um heraus zu finden, was das mit ihrem Ehemann und dem Siegel des Karneolvogels auf dem Brief zu tun hat, finden wir uns dort auch Anfang des 3. Bandes direkt ein. Die Informationen häufen sich und die zufälligen Begegnungen leider auch. Doch wer denkt, damit ist die Geschichte erzählt, liegt vollkommen falsch, denn unsere Reise geht nach Spanien und dort dreht Jeanette Lagall erst richtig auf. Endlich bekommen wir auch mehr Riki-Ramiro-Zeit, doch ist das ganze eine ausgewogene Situation zwischen Himmelhochjauchzend und Drama pur! Genau wie sich das gehört. Außerdem muss alles genau zur viktorianisch angepassten Zeit und Etikette vonstatten gehen, was mich doch öfters sehr amüsierte, weil es einfach so anders ist, als wir heutzutage reagieren würden. Wir tauchen mehr in den besonderen Kodex der Gaukler ein, lernen ein wenig über die spanische Geschichte und vor allem kommen wir zum Ende der Zeit, in der Myra und auch Riki sich selbst und ihren Platz im Leben finden. Dabei ecken sie noch ein paar Mal an verschiedenen Stellen an und das Ende ist so anders, als ich dachte, und doch wieder nicht! Ich war hingerissen! Es gibt einige spannende Momente, die ich so gar nicht auf dem Schirm hatte und die den Spannungsbogen immer wieder angehoben haben. Auch viele witzige Szenen waren dabei und ich trenne mich mit einem lachenden, sowie einem weinenden Auge von den mir so lieb gewonnen Charakteren. Leider mag ich euch gar nicht viel verraten, weil das die Genialität der verworrenden Handlungsstränge zu sehr offenbaren würde. Es hat einfach rundherum Spaß gemacht die zwei Mädchen zu begleiten und dabei so besondere Menschen zu treffen. Selbst Alarico ist mir mittlerweile ans Herz gewachsen und ich werde die verrückte Gauklertruppe vermissen. Ich habe den 3. Band genauso verschlungen, wie die ersten 2 und kann euch die historische Reihe nur empfehlen.

Am Ende ist alles gut …
von einer Kundin/einem Kunden aus Butzbach am 31.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In diesem dritten Teil der "Reise des Karneolvogels" werden viele Details aufgegriffen, die in den vorigen beiden Bänden schon angedeutet wurden. So stehen die beiden Protagonistinnen, Riki und Myra, im Mittelpunkt der Geschichte und folgen jede ihrem einmal eingeschlagenen Weg. Dabei gilt es natürlich noch einige Hindernisse zu... In diesem dritten Teil der "Reise des Karneolvogels" werden viele Details aufgegriffen, die in den vorigen beiden Bänden schon angedeutet wurden. So stehen die beiden Protagonistinnen, Riki und Myra, im Mittelpunkt der Geschichte und folgen jede ihrem einmal eingeschlagenen Weg. Dabei gilt es natürlich noch einige Hindernisse zu überwinden. So ist Myras Ehemann Peter Trendzew nicht der, der er zu sein vorgibt. Und auch Rikis Ramiro hat einige Wahrheiten bislang gut versteckt – nicht nur vor Riki, sondern auch vor sich selbst. Aber aus den beiden Mädchen sind junge Frauen geworden, reifer, lebenserfahrener und selbstbewusster. Außerdem ist da noch Mrs Huxley, die ihnen helfend unter die Arme greift. Auch in diesem Band haben mir der flüssige Erzählstil der Autorin und die gelungenen Beschreibungen ausnehmend gut gefallen, ganz gleich, ob es dabei um Personen, Landschaften, Begebenheiten oder Gefühle ging. Alles war plastisch, detailreich und damit sehr lebendig. Dennoch war die Handlung zu jedem Zeitpunkt spannend und wartete mit so mancher unvorhersehbaren Wendung auf. Wie schon bei den ersten beiden Bänden kam das Ende viel zu schnell und ich bin mir nicht sicher, ob nun tatsächlich "alles gut" ist. Mir würden da durchaus noch einige Fragen einfallen, die nicht beantwortet wurden. Ist Riki denn nun …? Und was ist mit …? Aber vielleicht ist das eine andere Geschichte, die Jeanette Lagall uns irgendwann auch noch erzählt. Ich gebe dem Buch gerne fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Die Reise ist zu Ende
von Juno Dean am 16.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie kam ich zu diesem Buch? Durch Zufall wurde ich auf die Reihe bzw. die Autorin aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Jeanette Lagall gelesen. Um was geht’s? Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht allzu detailliert ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja ... Wie kam ich zu diesem Buch? Durch Zufall wurde ich auf die Reihe bzw. die Autorin aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Jeanette Lagall gelesen. Um was geht’s? Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht allzu detailliert ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Lasst euch aber gesagt sein, dass wieder einiges los ist in der Welt unserer Gaukler. Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein, ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren vielleicht etwas vorhersehbar. Dieser abschließende Band gibt wieder einen schönen Einblick in diese teils wirklich prüde Zeit und beantwortete mir alle im vorherigen Band offen gebliebenen Fragen. Wie ist es geschrieben? Es handelt sich um den 3. Teil einer Reihe und ich hatte dank der gut platzierten Hinweise im Text keine Probleme, wieder in die Geschichte einzutauchen. Der Schreibstil ist flüssig, der Ausdruck ist gewählt, aber dennoch leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein. Angenehm kurze Kapitel verleiten dazu, eben mal schnell nuuur eins noch zu lesen. Wer spielt mit? Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet (man kennt seine Pappenheimer ja mittlerweile und gerade Ramiro hätte ich das eine oder andere Mal wirklich klatschen können), ich konnte mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe die Charaktere etwas mehr kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten (vor allem mit Riki). Mein Fazit? Das Buch hat mir als Abschluss der Trilogie sehr gut gefallen, somit erhält es von mir 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese.


  • Artikelbild-0