Warenkorb

Dunkle Botschaft: Thriller

Thriller

Wenn du seine Botschaft liest, hat das Spiel begonnen!

Rechtsmedizinerin Julia Schwarz traut ihren Augen nicht. Eigentlich soll sie eine junge Frau obduzieren, die durch einen Stromschlag in der Badewanne ums Leben kam. Doch sehr schnell erweist sich der vermeintliche Unfall als Mord. Schlimmer noch, der Täter hat eine verschlüsselte Botschaft im Körper seines Opfers hinterlassen. Sie enthält eine Aufgabe, die Julia nicht lösen kann und an der auch Kriminalkommissar Florian Kessler verzweifelt. Fest steht nur eines: Wenn sie die Antwort nicht bald finden, wird eine weitere Frau sterben. Fieberhaft versucht Julia, das Rätsel zu entschlüsseln. Aber der Killer spielt ein hinterhältiges Spiel und lockt sie in eine Falle. Er zwingt Julia, über Leben und Tod zu entscheiden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 31.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944676-24-1
Verlag Kafel Verlag
Maße (L/B/H) 20,3/13,3/3,2 cm
Gewicht 374 g
Auflage 1
Verkaufsrang 12773
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Limburg

Nach "Winterkalt" nun ein neuer Fall für Julia Schwarz. Bei diesem Fall hinterlässt der Täter bei seinen Opfern versteckte Botschaften, die nur schwer zu entschlüsseln sind. Wieder ist dies ein sehr gelungener Thriller, wie fast alles was Catherine Shepherd schreibt! Echt gut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
33
8
0
0
0

Ein schwer zu fassender Killer mit Hang zu Rätseln
von einer Kundin/einem Kunden aus Memmingen am 04.03.2020

Dies ist der vierte Teil um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz, die sich gerne in Mordermittlungen einmischt. Auch wenn ich die ersten beiden Bände nicht gelesen habe, fand ich bereits bei „Winterkalt“ sehr leicht den Einstieg in die Geschichte. „Dunkle Botschaft“ beginnt mit einem erschreckenden Prolog, in dem ein Junge vo... Dies ist der vierte Teil um die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz, die sich gerne in Mordermittlungen einmischt. Auch wenn ich die ersten beiden Bände nicht gelesen habe, fand ich bereits bei „Winterkalt“ sehr leicht den Einstieg in die Geschichte. „Dunkle Botschaft“ beginnt mit einem erschreckenden Prolog, in dem ein Junge von seinem Großvater misshandelt wird. Nicht nur körperlich leidet er, auch seine Seele nimmt durch die herzlosen und brutalen Lebensumstände Schaden. Dabei sehnt sich der Junge nur nach einem: Zuneigung! Julia Schwarz soll die Obduktion einer Frau, die einen tödlichen Stromschlag erlitten hat, durchführen. Was nach Routine und einem Unfall aussieht, ändert sich schlagartig, als Julia eine rätselhafte Nachricht an der Leiche findet. Dies ruft Kriminalkommissar Florian Kessler auf den Plan, der sich einem geschickten, wie auch gewissenlosen Mörder mit Hang zu Rätseln und einer Vorliebe für ausgefallene Tötungsarten gegenüber sieht. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt und wird auch für Julia Schwarz, die wie stets auf eigene Faust ermittelt, zur tödlichen Gefahr. Zudem ist sie hinter einer vermeintlichen Affäre ihres Vaters her. Das führt immer mal wieder auf Nebenschauplätze und lenkt den Blick vom eigentlichen Geschehen ab. Manchmal hat mich Julia mit ihren Mutmaßungen bzgl. ihres Vaters etwas genervt. Besonders spannend fand ich die Rückblenden zum Heranwachsen des Jungen mit dem brutalen Großvater. Natürlich stellte sich schnell die Frage, ob er der gesuchte Mörder sein könnte. Doch so leicht machte es Catherine Shepherd uns nicht. Aus unterschiedlichen Perspektiven entwirft sie einen rasanten Thriller, der stets nur Bruchstücke der Geschichte offen legt und Spuren in die verschiedensten Richtungen legt. Ihr Schreibstil ist angenehm und beflügelt die Fantasie, so dass man sich den Geschehnissen nicht entziehen kann. Die Idee mit den Rätseln und Zahlencodes, die Florian und Julia bei rechtzeitigem Lösen zum nächsten Opfer führen sollen, ist unglaublich gut umgesetzt und treibt die Handlung schnell voran. Die Autorin führt die Leser/innen immer wieder an der Nase herum und so manche Spur führt ins Nichts. Zudem waren die Leseabschnitte perfekt gewählt, denn sie ließen mich zunächst mit einem absoluten Cliffhanger zurück. Das Ende war grandios und nervenzerreißend spannend. Catherine Shepherd ist mit der Entlarvung des Mörders wieder einmal eine tolle Überraschung gelungen. Ihre Charaktere zeichnet sie sehr genau und mit einem guten Blick für die Lebensumstände, Psyche und Gefühle. Nur Julias Fantasie bzgl. einer Affäre ihres Vaters und ihre Alleingänge haben mich in diesem Herzrasen-erzeugenden Thriller gestört. Für mich wurden alle Fragen beantwortet und das rasante Ende hat mich wieder einmal von Catherines Thrillern überzeugt. Es war mir eine große Freude, zu rätseln, mit zu fiebern, zu bangen und zu hoffen und letztlich den Fall geklärt zu wissen. Ein herzliches Dankeschön für dieses Buch!

Kennt man einen Teil der Reihe, kennt man diesen auch...
von ingo101 am 15.02.2020

Kennt man einen, kennt mal alle (bisherigen) Julia-Schwarz-Romane. Der Schreibstil ist flüssig, das Lesen fällt leicht, die Geschichte ist spannend, Motivation zum Weiterlesen ist vorhanden. Zum Ende hin wird die Story dramatischer – ohne allerdings an Fahrt zu gewinnen. Ein wenig Enttäuschung schwingt da bei mir mit. Das Buc... Kennt man einen, kennt mal alle (bisherigen) Julia-Schwarz-Romane. Der Schreibstil ist flüssig, das Lesen fällt leicht, die Geschichte ist spannend, Motivation zum Weiterlesen ist vorhanden. Zum Ende hin wird die Story dramatischer – ohne allerdings an Fahrt zu gewinnen. Ein wenig Enttäuschung schwingt da bei mir mit. Das Buch ist routiniert und gut geschrieben, aber mehr auch nicht. Besonders spannend, besonders aus der Reihe herausragend ist es nicht. Es ist nur „mehr vom gleichen“., mehr von dem, was man als Leser der Reihe erwartet. Für mich, ein (oder das?) schwächeres Buch der Reihe – und kein Vergleich mit „Winterkalt“, dem direkten Vorgänger, was z.B. die „Originalität des Serientäters“ angeht.

Ein Katz und Maus Spiel um die Zeit, super zum miträtseln und mitfiebern!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.02.2020

Volle 5 Sterne! Wer gerne miträtselt ist hier richtig! Ich bin begeistert! Mein aller erstes Buch von Catherine Shepherd und ich muss sagen *schwärm* ich bin total begeistert! Und werde mir noch weitere Bücher von ihr zulegen! Das ist genau der Stil Thriller den ich gesucht habe! Bisher hatte ich nur bei Illuminati diese ... Volle 5 Sterne! Wer gerne miträtselt ist hier richtig! Ich bin begeistert! Mein aller erstes Buch von Catherine Shepherd und ich muss sagen *schwärm* ich bin total begeistert! Und werde mir noch weitere Bücher von ihr zulegen! Das ist genau der Stil Thriller den ich gesucht habe! Bisher hatte ich nur bei Illuminati diese Spannung gefühlt, dieses mitfiebern rätseln und immer wieder diese Momente, wo man sich dachte wie grausam manche Menschen sind! ( Und ich rede hier nicht von Splatter! Sondern von der Psyche! Zur Bewertung: Story: 5* Es gab nicht ein Kapitel, wo ich das Gefühl hatte, das mich die Geschichte langweilt oder unnötig in die Länge gezogen wurde, sie ist genau richtig! Keine langatmigen Phasen! Die Geschichte wirkt authentisch und gut recherchiert. Auch das Ende lässt keine relevanten, offenen Fragen übrig und ist nachvollziehbar. Alle erwähnten Charaktere waren für mich glaubhaft und was mir ganz besonders gut gefiel, war das ich beim Lesen nie das Gefühl hatte, das sich "ein" Charakter extrem aus der Masse hervorhebt, was den Spannungsbogen noch angehoben hat! Es gibt nicht nur einen super schlauen Detektiv oder einen Hauptprotagonisten der das ganze Buch an sich reißt und sowas habe ich selten gelesen, ich will mehr davon! Für mich eine ganz klare Leseempfehlung !!!