Dance Or die

Die Loveparade-Katastrophe. Ein Roman

Jessika Westen

(21)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Loveparade 2010: Die Journalistin Jessika Westen berichtete vor Ort aus Duisburg.

Es ist der Tag, der alles verändert und die Schicksale vieler Menschen unwiderruflich miteinander verbindet: der 24. Juli 2010 – die Loveparade-Katastrophe in Duisburg. In Zusammenarbeit mit Angehörigen, Betroffenen, Augenzeugen und Ersthelfern zeichnet Jessika Westen, die als Live-Reporterin die Katastrophe miterlebte, den Verlauf der Tragödie in ihrem Buch nach. In Romanform schildert sie das Geschehen aus drei verschiedenen Perspektiven und mit bisher unveröffentlichten Details. Sie sprach mit Verletzten, Traumatisierten und hatte Einblicke in anwaltliche Unterlagen. Entstanden ist ein Roman mit emotionaler Tiefe, der ungemein berührt und niemanden kaltlässt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 25.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7408-0887-7
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/2,7 cm
Gewicht 386 g
Verkaufsrang 47322

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
21
0
0
0
0

Ein absoluter Alptraum
von Melanie Schultz am 30.10.2020

DANCE OR DIE von Jessika Westen ist im Sommer 2020 beim Emons Verlag erschienen. Zunächst fällt natürlich das strahlende Cover auf. Sieht man aber auf die Seite, sieht man einen schwarzen Buchschnitt. Die Farbgebungen spiegeln die Loveparade 2010 und die geschehene Katastrophe in meinen Augen absolut wider. Durch den ange... DANCE OR DIE von Jessika Westen ist im Sommer 2020 beim Emons Verlag erschienen. Zunächst fällt natürlich das strahlende Cover auf. Sieht man aber auf die Seite, sieht man einen schwarzen Buchschnitt. Die Farbgebungen spiegeln die Loveparade 2010 und die geschehene Katastrophe in meinen Augen absolut wider. Durch den angenehmen Schreibstil kommt man wirklich sehr gut in die Geschichte. Am Anfang werden die Hauptprotagonisten sehr gut beschrieben. Man spürt die Vorfreude, die Spannung auf das anstehende „Event“. Die Autorin hat es geschafft, einen diesen schrecklichen Tag „real“ miterleben zu lassen. Das Buch ist zwar kein Roman, den ich jeden Tag lesen könnte, da meine Nerven dann wahrscheinlich blank liegen würden. Aber trotzdem ist das Buch ein Lesehighlight in diesem Jahr. Man erhält wirklich sehr tiefe Einblicke in das Geschehen. Solch eine Tragödie darf niemals vergessen werden. Ich vergebe dem Buch sehr gerne und danke der Autorin Jessika Westen nochmal für die Kraft, diesen wunderbaren, berührenden Roman zu schreiben.

Sehr emotionales Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2020

Dieses Buch ist zu 100% zu empfehlen, mein Buchhighlight des Jahres. Sehr emotional und eindringlich werden hier die Geschehnisse aus drei Perspektiven geschildert. Die Perspektivwechsel sind hierbei sehr gelungen und ermöglichen einen allumfassenden Blick auf diese schreckliche Tragödie. Auch wenn man weiß, dass es hier kein Ha... Dieses Buch ist zu 100% zu empfehlen, mein Buchhighlight des Jahres. Sehr emotional und eindringlich werden hier die Geschehnisse aus drei Perspektiven geschildert. Die Perspektivwechsel sind hierbei sehr gelungen und ermöglichen einen allumfassenden Blick auf diese schreckliche Tragödie. Auch wenn man weiß, dass es hier kein Happy End geben wird, kann man doch verschiedene Botschaften aus dem Buch mitnehmen. Besonders eindringlich war das Kapitel, in dem Katty die Lage unmittelbar im Tunnel beschreibt, hier sind bei mir einige Tränen geflossen. Das Buch ist sicherlich nicht leicht zu verdauen, aber das war bei diesem Thema auch nicht zu erwarten. Von mir volle 5 Sterne und ein großes Kompliment an die Autorin, die ein tolles Buch geschrieben hat.

Ein unglaublich berührendes Buch
von Martin Schult aus Borken am 20.09.2020

Nach dem 24. Juli 2010 war für viele junge Menschen die Welt eine völlig andere. Sie hatten sich an diesem Tag vorgenommen aus ihrem Alltag auszubrechen und den schönen Tag in Duisburg zu nutzen um eine Riesenparty zu feiern, nämlich die Loveparade. Wir kennen alle das Drama, welches sich an diesem Tage noch abspielen sollte, ab... Nach dem 24. Juli 2010 war für viele junge Menschen die Welt eine völlig andere. Sie hatten sich an diesem Tag vorgenommen aus ihrem Alltag auszubrechen und den schönen Tag in Duisburg zu nutzen um eine Riesenparty zu feiern, nämlich die Loveparade. Wir kennen alle das Drama, welches sich an diesem Tage noch abspielen sollte, aber die Autorin Jessika Westen arbeitet diesen Tag noch einmal aus unterschiedlichen Perspektiven auf. Sie war selbst als Reporterin für den WDR vor Ort und berichtete den laufenden Tag immer wieder von den Geschehnissen vor Ort. Anfangs ahnte noch niemand, wie die Berichterstattungen sich später entwickeln werden würden. Neben ihrer eigenen Perspektive nimmt sie die Geschehnisse aus den Augen eines Sanitäters und einer Gruppe Jugendlicher vor Ort ins Visier. Ihr gelingt es mit ihrem sehr detailreichen und hervorragend zu lesenden Schreibstil, diesen schrecklichen Tag sehr authentisch wiederzugeben. Damit wird die Lektüre emotional zu einer echten Herausforderung. Die Fakten sind dem Leser bekannt und so beginnt direkt zu Beginn des Buches das Bangen um die Protagonisten, dass sie von der Tragödie verschont bleiben. Die wechselnden Perspektiven sorgen für eine äußerst eindrückliche Schilderung der Geschehnisse. Selten habe ich mich bei einem Buch so vor dem nächsten Kapitel gefürchtet, was die Qualität des Buches an dieser Stelle aber nur unterstreichen soll. "Dance or die" ist aus meiner Sicht ein ganz besonderes Buch, welches von einer Tragödie berichtet, ohne damit Effekthascherei zu betreiben. Die Autorin Jessika Westen hat über Jahre mit Verletzten und traumatisierten Opfern gesprochen und die erhaltenen Berichte und Informationen mit einer enormen emotionalen Tiefe zu einem berührenden Roman verarbeitet. Ein wirklich tolles Buch, einer meiner absoluten Lese-Highlights der letzten Jahre. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.


  • Artikelbild-0