Meine Filiale

Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens

Ein Essay

Richard David Precht

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Richard David Precht beschäftigt sich mit den wichtigsten Fragen rund um das Thema »Künstliche Intelligenz« – und bezieht dabei auch die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen durch die aktuelle Krise mit ein.

Während die drohende Klimakatastrophe und der enorme Ressourcenverbrauch der Menschheit den Planeten zerstört, machen sich Informatiker und Ingenieure daran, die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz voranzutreiben, die alles das können soll, was wir Menschen auch können – nur vielfach »optimierter«. Ausgehend von völlig falschen Annahmen soll den Maschinen sogar eine menschenähnliche Moral einprogrammiert werden. Richard David Precht macht uns eindringlich klar, dass das nicht möglich ist. Denn unser Leben besteht nicht aus der Abfolge vorausberechneter Schritte. Wir sind viel mehr als das.

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit seinem sensationellen Erfolg mit »Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?« waren alle seine Bücher zu philosophischen oder gesellschaftspolitischen Themen große Bestseller und wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 15.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-31561-1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/2,7 cm
Gewicht 450 g
Abbildungen 13 schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 11

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Brauchen wir mehr und klügere KI?
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 14.06.2020

Diese Frage stellt Richard David Precht in seinem heute erschienen 250-seitigen Essay. Fokussiert auf die Gefahr der Abhängigkeit und den Verlust des Sinns des Lebens stellt er Vor- und Nachteile der flächendeckenden Ausstattung technischer Geräte mit Künstlicher Inntelligenz im Alltag vor.⁣ ⁣ Bekannt aus zahlreichen Talkshows... Diese Frage stellt Richard David Precht in seinem heute erschienen 250-seitigen Essay. Fokussiert auf die Gefahr der Abhängigkeit und den Verlust des Sinns des Lebens stellt er Vor- und Nachteile der flächendeckenden Ausstattung technischer Geräte mit Künstlicher Inntelligenz im Alltag vor.⁣ ⁣ Bekannt aus zahlreichen Talkshows und mittlerweile 15 Büchern sind die Diskussionen mit Precht um die Veränderung der Arbeitswelt durch die KI hinlänglich bekannt. Doch wie steht es eigentlich um den Sinn des menschlichen Lebens, wenn eine "perfekt rationalisierte und überwachte" Welt die bestmögliche Ergebniserzielung überflüssig macht?⁣ ⁣ Die Vergleiche mit der gesellschaftlichen Veränderung im ersten Maschinenzeitalter, das der technisierten Produktion durch Dampfmaschine & Co., sowie den aufklärerischen und gesellschaftsphilosophischen Diskussionen prägen das Buch. Als Essay wird das Buch dem Thema durchaus gerecht und bietet - auch dank des Anhangs mit zahlreichen weiterführenden Titeln - eine solide Grundlage für eine weitere Auseinandersetzung mit der Thematik.⁣ ⁣ Der Siegeszug der KI in technischen Geräten des Alltags kann als Erleichterung und Zeitersparnis gesehen werden und uns mehr Möglichkeit zur Entfaltung individueller Interessen bieten. Sie kann aber auch als massiver Einschnitt in die Privatsphäre und Demokratie betrachtet werden. Diese beiden Ansichten werden anhand von zahlreicher Literatur in Prechts Essay gut beleuchtet und hinterfragt.⁣⁣


  • Artikelbild-0