Risiko

Wie man die richtigen Entscheidungen trifft

Gerd Gigerenzer

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen
  • Risiko

    Pantheon

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Pantheon

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Jeder kann lernen, mit Risiken und Ungewissheiten klug umzugehen

Corona, Rinderwahnsinn, Fukushima, Finanzkrise – angesichts solcher weltumspannenden Katastrophen scheint nur eines ist gewiss: Wir leben in einer Welt der Ungewissheit und des Risikos. Trotzdem reagieren wir auf Risiken häufig irrational und können gefühlte Gefahren nicht von Dingen unterscheiden, die uns wirklich gefährlich werden können. Der renommierte Psychologe Gerd Gigerenzer zeigt an vielen Beispielen, wie die Psychologie des Risikos funktioniert und warum uns Statistiken und Wahrscheinlichkeiten, die von Medien und Fachleuten verbreitet werden, oft in die Irre führen. Sein Bestseller beweist: Wissen ist das wirksamste Mittel gegen Angst. Statt nach Sicherheiten zu suchen, die es nicht gibt, sollte jeder von uns lernen, trotz der Ungewissheiten, die das Leben für uns bereit hält, kluge Entscheidungen zu treffen.

»Gigerenzers Buch ist sehr gut lesbar, verzichtet auf wissenschaftlichen Jargon, bietet viele Aha-Erlebnisse und eine Fülle von Beispielen und Anregungen zum Umgang mit Risiken.«

Gerd Gigerenzer ist einer der wichtigsten Psychologen der Gegenwart. Er ist Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin und leitet das dortige Harding-Zentrum für Risikokompetenz. Er hat viele internationale Auszeichnungen erhalten. Seine Bücher, darunter »Das Einmaleins der Skepsis« (2002) und »Bauchentscheidungen« (2007) wurden zu Bestsellern.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 25.05.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-55442-5
Verlag Pantheon
Maße (L/B/H) 20,1/12,6/4,3 cm
Gewicht 466 g
Originaltitel Risk Savvy
Auflage 2
Übersetzer Hainer Kober

Buchhändler-Empfehlungen

Eigene Risikokompezenz erwerben!

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Was läuft problematisch beim Thema Banken und Finanzen, ebenso im Gesundheitswesen? Eigentlich erwartete ich "nur" ein Buch über Risikobewußtsein, doch stieß ich auf aktuellste Probleme, wengleich dieses Buch schon 2013 erstmalig veröffentlicht wurde. Der Psychologe Gerd Gigerenzer schreibt über den irrationalen Umgang mit Ungewißheiten, über irreführende Informationen von Experten, Ärzen, Finanzberatern, die Wahrscheinlichkeiten und Statistiken ihres eigenen Fachgebietes vielfach nicht zu interpretieren wissen. Es geht um die oft kritiklose Gläubigkeit an vorgegebene wissenschaftliche Systeme und computergestützte Modelleberechnungen. Fazit des Autors: Der Einzelne soll sich selbst zu Fakten informieren und eigene Risikokompetenz erweben!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Ein unglaublich gutes Buch über Risiken
von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch greift insbesondere Finanzbranche und Medizin heraus um die oft falschen Einschätzungen von Risiken verständlich zu machen. Besagt ein Mammographie-Test, dass eine Frau Brustkrebs hat ist dies nur in 10% aller positiven Tests wirklich der endgültige Befund. Wochenlange Ängste und Schlaflosigkeit können durch dieses ... Das Buch greift insbesondere Finanzbranche und Medizin heraus um die oft falschen Einschätzungen von Risiken verständlich zu machen. Besagt ein Mammographie-Test, dass eine Frau Brustkrebs hat ist dies nur in 10% aller positiven Tests wirklich der endgültige Befund. Wochenlange Ängste und Schlaflosigkeit können durch dieses Buch vermieden werden. Selbst erlebt. Das Buch macht deutlich klar, dass häufig finanzielle Interessen oder mangelnde Risikoverständnis bei Ärzten zu schlechteren oder sogar schädlichen Behandlungen führt. Hierbei steht die Medizin nicht besser da als der vielgescholtene Bankberater. Auch die Bankenregulierung in Form von Basel I, II und III wird kritisch hinterfragt. Der schon fast esoterische Glaube an immer komplexere Modelle hat zwar die letzten 2 Finanzkrisen nicht verhindert, ist aber hierzu sicherlich auch künftig nicht in der Lage. Gerd Gigerenzer wirbt stattdessen lieber für einfache Lösungen wie den Verschuldungsgrad (Leverage Ratio), der sich in Fachkreisen tatsächlich verstärkt duchsetzt. Obwohl das Buch nur von Risiken handelt ist es eher beruhigend. Ein skeptischer Blick auf Expertenmeinungen und Autoritäten entsteht ebenso wie der Drang sich selbst zu informieren und ein gutes Risikobewusstsein zu entwickeln. Auch für den politisch interessierten Menschen sollten die kritischen Kommentare zu Banken, BSE oder Vogelgrippe ein wichtiger Denkanstoß sein. Fazit: Das Buch ist anders als ich zunächst gedacht habe und teils anstrengend zu lesen. Insgesamt aber jeden Cent wert – beruflich, politisch und privat!


  • Artikelbild-0