Meine Filiale

Wer kocht, hat keine Zeit zu morden

65 kriminell gute Rezepte

Jörg Maurer

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Tatort Küche! Im neuen Alpenkrimi von Jörg Maurer passiert ein grausamer Mord unter Feinschmeckern. Darum muss Kommissar Jennerwein in der Welt der Küche ermitteln – und wird dabei mit jeder Menge kulinarischen Entdeckungen konfrontiert: Von Tom Kha Gai über kartoffelgeschuppten Steinbutt und Stengeles Kimchi-Spätzle bis zur Mango-Tarte finden sich in diesem Kochbuch alle Rezepte aus »Den letzten Gang serviert der Tod« und anderen Romanen aus Jörg Maurers Feder.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 07.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95961-412-2
Verlag Christian München
Maße (L/B/H) 26,4/19,8/2,5 cm
Gewicht 574 g
Auflage 1
Fotografen Ingolf Hatz, Julia Ruby Hildebrand
Verkaufsrang 6436

Buchhändler-Empfehlungen

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Äußerst skeptisch habe ich dieses Kochbuch in die Hände bekommen, um dann doch sehr fasziniert und amüsiert durchzublättern. Die Aufmachung ist sehr gelungen. Gut strukturierte und überzeugende Rezeptteile werden von liebevollen Anekdoten und passenden Fotos aufgelockert - top!

Kulinarisch aufregend und ansprechend

Stefanie Leps, Thalia-Buchhandlung Gotha

In Jörg Maurers Kriminalromanen spielt das Essen und das Kochen eine große Rolle, im dreizehnten Teil sogar eine überragende. Da liegt es nahe, ein Kochbuch herauszubringen. Gerade wenn man immer wieder Nachfragen nach den Rezepten der Protagonisten erhält. Und dieses Kochbuch ist wirklich sehr ansprechend. Zum Beispiel das Rezept zu 'Hoba', das es im Werdenfelser Land gibt schmeckt bombastisch. Meint zumindest der Österreicher Karl Swoboda. Wir probieren es aus. Das steht fest. Es gibt leckere Vorspeisen, Ideen für eine Brotzeit, Salate, Suppen und überaus köstliche Hauptgerichte und grandiose Desserts. Ein kulinarisch sehr ansprechendes Kochbuch hat Jörg Maurer da geschaffen. Als Leser möchte man sofort loskochen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Lesespass
von einer Kundin/einem Kunden aus Barsinghausen am 01.11.2020

In der Küche des Hubschmidt‘s, ein außerhalb liegendes Restaurant, werden mehrere Lei-chen gefunden, die einem exklusiven Kochclub angehören. Kommissar Jennerwein und sein Team stehen erstmal vor einem Rätsel und einem Berg von Verdächtigen. Unbeirrt wird sich an die Ermittlungsarbeit gemacht und irgendwann ergibt sich eine heiß... In der Küche des Hubschmidt‘s, ein außerhalb liegendes Restaurant, werden mehrere Lei-chen gefunden, die einem exklusiven Kochclub angehören. Kommissar Jennerwein und sein Team stehen erstmal vor einem Rätsel und einem Berg von Verdächtigen. Unbeirrt wird sich an die Ermittlungsarbeit gemacht und irgendwann ergibt sich eine heiße Spur, die dann für den Leser durchaus überraschend ist. Aber der Weg dahin, einfach klasse. So viele sehr spezielle Charaktere in diesem Krimi. Dazu wirklich klasse Beschreibungen, die teilweise einfach nur herrlich skurril sind, den Leser ablenken, zum Grinsen bringen. Dies ist mein erster Jennerwein-Krimi von Jörg Maurer und ich bin begeistert. Was für ein Schreibstil, der sich sehr angenehm heraus hebt. In diesem Krimi fand ich keine Längen, die Beschreibungen sind super, etwas besonderes und das Lesen macht richtig Spaß, es ist eine sehr gute Mischung zwischen Krimi, Humor, speziellen Betrachtung und Charakteren.

Schlemmen wie die Schurken und Ermittler
von katikatharinenhof am 20.10.2020

Für Liebhaber von Jörg Maurers Alpenkrimis hatte der dreizehnte Fall einen ganz besonderen Tatort - die Küche. Jennerwein taucht ein in die Welt der Töpfe und Pfannen, der scharfen Messer und blitzenden Filetiermesser und natürlich in die Kulinarik. Was liegt da also näher, als die Genüsse aus "Den letzten Gang serviert der T... Für Liebhaber von Jörg Maurers Alpenkrimis hatte der dreizehnte Fall einen ganz besonderen Tatort - die Küche. Jennerwein taucht ein in die Welt der Töpfe und Pfannen, der scharfen Messer und blitzenden Filetiermesser und natürlich in die Kulinarik. Was liegt da also näher, als die Genüsse aus "Den letzten Gang serviert der Tod" für den begeisterten Leser zugänglich zu machen und noch einige andere Rezepte mehr der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit gewohnt lockerer Schreibweise und einer gehörigen Portion Augenzwinkern, Anekdoten und Textauszügen aus den Alpenkrimis führt Jörg Maurer durch sein Kochbuch und lässt Kochlaien als auch Herdvirtuosen an seinen leckeren Kreationen teilhaben. Dank genauer Mengenangaben, Zubereitungszeit und detaillierten Arbeitsschritten kann man Nicole Schwattkes Pfundsknödel auf Vorrat kochen, die hervorragend zu den Rinderrouladen nach Art des fetten Königs passen. Oder lieber doch Ursel Graseggers Ochsenbackerl ? Birnen-Gorgonzola-Blätterteigtartelettes ? Ein leckeres Kürbissüppchen ? Oder darf es doch lieber ein Zwiebelkuchen nach Art der Elsässer Taschendiebe sein ? Hier ist für jeden Geschmack und für jeden Gaumen etwas dabei, Süßschnäbel finden genauso ihre Lieblingsrezepte wie Liebhaber der bodenständigen oder mediterranen Küche. Jörg Maurer reist mit seinen 65 kriminell guten Rezepten quer durch die Welt der schmackhaften Gerichte, macht Abstecher in Italien, Frankreich und Spanien und bietet dem Leser den berühmten Blick über die Schulter in die brodelnden Töpfe, wenn es um kreative Ideen und deren Umsetzungen geht. Ein steht auf jeden Fall fest : Jörg Maurer kann nicht nur Krimi, er kann auch Kochbuch :-) Für Fans seiner Bücher die perfekte Ergänzung zu den Alpenkrimis.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5