Rule of Wolves

Thron aus Nacht und Silber

Die King-of-Scars-Dilogie Band 2

Leigh Bardugo

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Rule of Wolves

    Knaur

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Knaur

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein König, der mit seinem Dämon ringt

Eine Sturmhexe, deren schlimmster Feind zurückgekehrt ist

Eine Spionin, deren Wunsch nach Rache alles zu vernichten droht

Nach dem atemraubenden Cliffhanger in »Thron aus Gold und Asche « erzählt SPIEGEL-Bestseller-Autorin Leigh Bardugo im 2. Teil der Fantasy-Reihe »King of Scars«, wie es mit Nikolai Lantsov, der Grisha Nina Zenik und Zoya Nazyalensky weitergeht. »Rule of Wolves« ist dabei zugleich das spektakuläre Finale der Grishaverse-Saga.

Der schicksalhafte Kampf um den Zarenthron von Ravka steuert unaufhaltsam auf eine Entscheidung zu: Wird ein Krieg, den niemand gewinnen kann, eine ganze Welt in Asche versinken lassen?

Während der junge König Nikolai Lantsov – auch mithilfe des Monsters in seinem Inneren – alles versucht, um Ravka vor dem Schlimmsten zu bewahren, hadert Zoya Nazyalensky, die Sturmhexe, mit ihrem Schicksal: Nach allem, was sie im Krieg bereits verloren hat, verlangt nun die Pflicht von ihr, dass sie ihre Kräfte nutzt, um die Waffe zu werden, die ihr Land braucht. Koste es, was es wolle …

Zur selben Zeit riskiert die Grisha Nina Zenik als Spionin im feindlichen Fjerda mehr als nur ihr Leben: Ihr unbändiger Wunsch nach Rache könnte Ravkas Schicksal endgültig besiegeln – und Nina die Chance nehmen, ihr trauerndes Herz zu heilen …

Leigh Bardugos Grishaverse-Saga umfasst die folgenden Fantasy-Romane und Reihen:

• »Goldene Flammen« (Grisha-Trilogie 1)

• »Eisige Wellen« (Grisha-Trilogie 2)

• »Lodernde Schwingen« (Grisha-Trilogie 3)

• »Das Lied der Krähen« (Krähen-Dilogie 1)

• »Das Gold der Krähen« (Krähen-Dilogie 2)

• »King of Scars« (»King of Scars« 1)

• »Rule of Wolves« (»King of Scars« 2)

• »Die Sprache der Dornen« (illustrierte Märchen aus der Welt der Grisha)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 01.06.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-22701-5
Verlag Knaur
Maße (L/B/H) 21/13,5/4,3 cm
Gewicht 515 g
Originaltitel King of Scars 2
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Michelle Gyo
Verkaufsrang 140

Weitere Bände von Die King-of-Scars-Dilogie

  • King of Scars King of Scars Leigh Bardugo Band 1

    King of Scars

    von Leigh Bardugo

    Buch

    16,99 €

    (62)

  • Rule of Wolves Rule of Wolves Leigh Bardugo Band 2

    Rule of Wolves

    von Leigh Bardugo

    Buch

    16,99 €

    (13)

Buchhändler-Empfehlungen

Linh Nguyen Ha, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wie episch wollt ihr es haben? Wow, wow, wow. Rule of Wolves hat mich sprachlos zurückgelassen. Die Ereignisse üebrschlagen sich geradezu, und die Charaktere machen eine unglaubliche Entwicklung mit, bleiben dabei a wie gewohnt dreist und das Finale? Über alle Maßen EPISCH... <3

Ein Buch in dem Wiedersehensfreude & Mental-Breakdowns Hand in Hand gehen!

Melissa Habermehl, Thalia-Buchhandlung Gießen

Unbelievable. Leigh Bardugo schafft es einmal mehr einen soliden ersten Teil in einem furiosen Finalfeuerwerk aufgehen zu lassen. Wusste man noch nicht, wohin Teil 1 uns führen würde, so kommt man bei Teil 2, so wie die Ereignisse sich überschlagen, kaum hinterher. "Es ist Ravka. Es ist immer schlimm." Wenn das Land um Zar Nikolai eins kann, dann beweisen, dass dieses Motto zutrifft: Kaum, dass sich ein Funken Hoffnung am Horizont auftut, wird er durch den brutalen Gegenangriff seiner Feinde zerschlagen. Selbst die Grisha wirken trotz ihrer zalhreichen und unbeschreiblichen Gaben machtlos, sei es als Spion hinter den feindlichen Linien oder als Soldaten in ihrem eigenen Land. Wird Ravka sich am Ende über seine Feinde erheben, unter den Wölfen, sowie Khergud-Soldaten zerbrechen oder aber wird am Ende etwas gänzlich neues entstehen?! Mit einem weinenden und lachenden Augen, kann man nichts anderes sagen, als dass Bardugo es meisterlich versteht eine Geschichte in sich geschlossen, logisch und dennoch einzigartig auf ihren Höhepunkt zu treiben, obwohl sie uns damit sprachlos zurück lässt. In der Hoffnung irgendwann wieder diese besondere Welt betreten zu dürfen, verabschieden wir uns fürs erste und geben uns damit zufrieden, ihre Abenteuer hoffentlich weiterhin auf Netflix verfolgen zu können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
2
0
0
0

Ein episches Finale!
von book_lovely29 aus Salzgitter am 15.06.2021

Nachdem ich die Geschichte von Nikolai in "King of Scars" so sehr geliebt habe, war ich so froh, direkt weiterlesen zu können. Und auch der zweite Band "Rule Of Wolves" konnte mich komplett überzeugen. Ich bin immer noch völlig überwältigt von diesem packenden Finale, mit diesen Büchern hat Leigh Bardugo etwas ganz Besonderes ... Nachdem ich die Geschichte von Nikolai in "King of Scars" so sehr geliebt habe, war ich so froh, direkt weiterlesen zu können. Und auch der zweite Band "Rule Of Wolves" konnte mich komplett überzeugen. Ich bin immer noch völlig überwältigt von diesem packenden Finale, mit diesen Büchern hat Leigh Bardugo etwas ganz Besonderes und Einzigartiges erschaffen. Diese Welt ist einfach grandios und ich bin wieder völlig darin versunken. Sie ist so bildgewaltig und beeindruckend beschrieben, dass man das Gefühl hat, selbst ein Teil davon zu sein. Es gibt so viele unvorhersehbare Wendungen, mit denen ich niemals gerechnet habe, so viele Überraschungen und eine geballte Ladung an Emotionen, die einem pausenlos um die Ohren fliegen, dass man kaum zum Durchatmen kommt. Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite regelrecht inhaliert und wollte nicht, dass es endet. Das Cover ist ein absoluter Traum und zusammen mit dem ersten Band ein wahrer Eyecatcher. Der Schreibstil ist so fesselnd, dass man nur so durch die Seiten fliegt. Ich liebe die Charaktere und fand es großartig, dass die Geschichte wieder aus mehreren Perspektiven erzählt wurde und man dadurch einen sehr guten Einblick in ihre Gefühlswelt bekommen hat. Ich habe mit jedem einzelnen von ihnen mitgefiebert, habe gezittert, gehofft, gekämpft und geliebt. Besonders gefallen hat mir das Wiedersehen mit so vielen bekannten Charakteren. Es war ein atemberaubendes Abenteuer und nach dem offenen Ende hoffe ich, bald wieder in das Grisha-Universum eintauchen zu können. Ich liebe einfach alles an diesen Büchern. Die grandiose Welt, die Charaktere und die durchweg spannende Handlung, die mich nicht mehr losgelassen hat. Zoya und Nikolai sind so wundervoll und sie zusammen mit den anderen Charakteren zu begleiten, war unbeschreiblich und jede einzelne Seite ein wahrer Genuss. "Rule Of Wolves" ist ein perfekter Abschluss, der mich komplett überzeugen konnte. Faszinierend, actionreich, episch, ein absolutes Meisterwerk!

Stärker als der erste Teil, sehr überraschende und rasante Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2021

Rule of Wolves setzt genau dort an, wo King of Scars geendet hat. Auch in diesem Buch treffen wir wieder auf unsere geliebten Charaktere und erleben die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven, was es für mich sehr abwechslungsreich und authentisch gemacht hat. Im Gegensatz zum Vorgänger legt dieses Buch ordentlich an Temp... Rule of Wolves setzt genau dort an, wo King of Scars geendet hat. Auch in diesem Buch treffen wir wieder auf unsere geliebten Charaktere und erleben die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven, was es für mich sehr abwechslungsreich und authentisch gemacht hat. Im Gegensatz zum Vorgänger legt dieses Buch ordentlich an Tempo zu genau so, wie ich es mir erhofft hatte. Es gibt einige Überraschungen und Plottwists und die Handlung schreitet rasant voran. Dadurch lässt sich das Buch nur schwer wieder aus der Hand legen. Wie auch im Vorgängerband ist die Entwicklung der einzelnen Charaktere etwas, in das Leigh Bardugo sehr viel Zeit und Mühe investiert hat, was sich meiner Meinung nach wirklich lohnt. Es macht einfach sehr viel Spaß die Geschichte zu verfolgen und mit seinen liebsten Charakteren mitzufiebern und zu hoffen. Das Buch war alles, was ich mir nach der Beendigung von King of Scars erhofft hatte. Es ist eine Reise von Menschen, die für ihr Land kämpfen, der Traum einer besseren Welt, eine Welt, in der Grisha frei sein können und in der Ravka wieder ganz ist. Die Geschichte handelt davon, für diese Hoffnung und den Traum zu kämpfen, und vor allem auch darum, seine Wunden mental zu heilen und sich selbst so zu akzeptieren, wie man ist. Das Buch hat auf brillante Art und Weise alle Grisha-Bücher zusammengebracht und die einzelnen Geschichten zu einem Ganzen verbunden. Vor allem das letzte Kapitel lässt sehr viel Raum für Spekulationen ... viel mehr möchte ich dazu aber nicht verraten, um die Überraschung nicht zu verderben ;-) Ich mochte Rule of Wolves noch einmal sehr viel lieber als King of Scars und kann die Dilogie an alle Grisha-Fans bedenkenlos weiterempfehlen!

Einfach grandiose Fortsetzung
von Favole.S aus Oberhausen am 14.06.2021

Auch im zweiten Band der Dilogie wird man wieder bestens unterhalten und es bleibt sehr spannend. Die Charaktere wachsen hier über sich hinaus und müssen sich ihren eigenen inneren Dämonen stellen. Dabei gilt es weiterhin Ravka vor allen Bedrohungen zu bewahren und einen ungewollten Krieg zu gewinnen. Alles scheint so aussichtsl... Auch im zweiten Band der Dilogie wird man wieder bestens unterhalten und es bleibt sehr spannend. Die Charaktere wachsen hier über sich hinaus und müssen sich ihren eigenen inneren Dämonen stellen. Dabei gilt es weiterhin Ravka vor allen Bedrohungen zu bewahren und einen ungewollten Krieg zu gewinnen. Alles scheint so aussichtslos und man fragt sich, wie dieses Buch enden soll. Es bleibt bis zum Schluss undurchschaubar und es warten erneut unerwartete Wendungen darauf, einen zu überraschen. In diesem Band gibt es sogar ein Wiedersehen mit alten Bekannten und jeder ist perfekt ins Geschehen mit eingegliedert. Auch die Wiederkehr einer bestimmten Person bekommt ihre ganz eigene, wichtige Rolle. Die Handlung bleibt diesmal nicht nur in Ravka und Fjerda, sondern weitet sich diesmal nach Kerch und Shu Han aus. Und wenn man dachte, man kennt nun die Geschichte der Charaktere, dann wird man hier auch eines Besseren belehrt, denn es gibt noch immer Einblicke in die Vergangenheit. Zoya, Nikolai und Nina wachsen einem nur noch mehr ans Herz. Ich war schon etwas traurig, als ich sie am Ende gehen lassen musste. Ich hoffe ja, das dies noch nicht alles war, die Autorin hat auf jeden Fall eine Hintertür offen gelassen. Die Welt der Grisha hätte aber bestimmt noch viel Potenzial für weitere Geschichten. Zumindest wird ja gemunkelt, dass es irgendwann einen dritten Krähenband geben soll. Mich würde es sehr freuen, wenn ich meine Herzenscharaktere eines Tages wiedertreffen darf.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3