Fischbrötchen und Zuckerstreusel

Fördeliebe

Jane Hell

(45)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Fischbrötchen und Zuckerstreusel

    Kampenwand

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Kampenwand

Hörbuch-Download

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Herzklopfen am Meer: Ein Ostsee-Liebesroman.
.
Zwischen Pizza und alten Fotoalben vergräbt sich Anni in ihrer Berliner Studenten-WG. Ihr Freund hat sie betrogen. Anni suhlt sich in ihrem Herzschmerz, doch dann klingelt das Telefon: ein familiärer Notfall. Kurzentschlossen packt sie ihre Sachen und fährt ins abgelegene Eckernförde an die Ostsee. Dort springt sie im Strandcafé ihrer Tante ein.
.
Es ist Hauptsaison und so muss sie sich mit Koch Kjell die Wohnung über dem Café teilen. Die beiden geraten gehörig aneinander. Trotzdem ist da dieses prickelnde Kribbeln in Annis Bauch, wenn die beiden sich nicht gerade streiten.
Unerwartet taucht Annis Ex im Café auf und bittet sie um Verzeihung. Zu allem Überfluss nistet er sich bei Anni und Kjell in der Strandcafé-WG ein...
.
Anni trifft eine Entscheidung. Doch ein blaues Auge und ihr Herz bringen alles durcheinander.
.
Der Debütroman von Jane Hell überzeugt durch knackige Dialoge, jede Menge Bauchkribbeln und eine gute Portion Eis und Meer.

Produktdetails

Verkaufsrang 376
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Julia Blankenburg
Spieldauer 400 Minuten
Erscheinungsdatum 11.11.2020
Verlag Miss Motte Audio
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 4064066733469

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
38
4
1
2
0

Eine tolle Sommerlektüre für vergnügliche Lesestunden
von einer Kundin/einem Kunden aus Hattingen am 26.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In dem Roman „Fischbrötchen und Zuckerstreusel“ gelingt es der Autorin Jane Hell sehr gut den Leser von Anfang an in die Geschichte eintauchen zu lassen. Sofort ist man mitten im Geschehen und fühlt sich mit den Personen in der Geschichte verbunden. Die Studentin Anni vergräbt sich in ihrer Berliner Studenten-WG nachdem ihr F... In dem Roman „Fischbrötchen und Zuckerstreusel“ gelingt es der Autorin Jane Hell sehr gut den Leser von Anfang an in die Geschichte eintauchen zu lassen. Sofort ist man mitten im Geschehen und fühlt sich mit den Personen in der Geschichte verbunden. Die Studentin Anni vergräbt sich in ihrer Berliner Studenten-WG nachdem ihr Freund Paul sie betrogen und verlassen hat. Doch ein familiärer Notfall lässt sie nach Eckernförde reisen, um dort im Café ihrer Tante auszuhelfen. Mit dem Koch Kjell muss sie sich eine Wohnung teilen und die beiden geraten immer wieder aneinander. Doch nicht nur Kjell bringt Annis Gefühlswelt durcheinander, auch Paul sorgt für Gefühlschaos, als er plötzlich in Eckernförde auftaucht. Sowohl das Cover, welches farblich sehr ansprechend gestaltet ist und Lust auf Urlaub macht, als auch der Buchtitel haben sofort meine Aufmerksamkeit erregt. Der locker, leichte und humorvolle Schreibstil der Autorin macht richtig Spaß beim Lesen. Anni ist eine sehr sympathische Protagonistin, zu der man schnell eine Bindung aufbauen kann. Lustig sind ihre witzigen und spritzigen Dialoge mit Kjell, aber auch ihre Gedanken lassen einen immer wieder schmunzeln. Auch die anderen Protagonisten sind gut ausgearbeitet und wirken in ihrem Handeln und ihren Emotionen realistisch. Durch die gute Beschreibung der Handlungsorte hatte man beim Lesen stets alles gut vor Augen und konnte sich alles bildlich sehr gut vorstellen. Der Roman lässt einen an die Ostsee reisen, wo man allzu gerne ein Fischbrötchen mit Zuckerstreusel essen würde. Ich empfehle dieses Buch gerne weiter, denn es bietet ein tolles Lesevergnügen.

Wohlfühlroman vor Strandkulisse
von immer_wieder_lesen am 23.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Fischbrötchen und Zuckerstreusel" ist ein schöner Wohlfühlroman, der vor der tollen Kulisse Eckernfördes Sehnsucht nach Meer verursacht. Worum geht's? Anni leidet in Berlin noch unter der Trennung von ihrem Ex Paul, der sie betrogen hat, als ihre Arbeit am Uni-Abschluss durch einen Hilferuf aus Eckernförde unterbrochen wird... "Fischbrötchen und Zuckerstreusel" ist ein schöner Wohlfühlroman, der vor der tollen Kulisse Eckernfördes Sehnsucht nach Meer verursacht. Worum geht's? Anni leidet in Berlin noch unter der Trennung von ihrem Ex Paul, der sie betrogen hat, als ihre Arbeit am Uni-Abschluss durch einen Hilferuf aus Eckernförde unterbrochen wird. Ihre Tante Rieke ist gestürzt und braucht Unterstützung im Café. Anni übernimmt die Versorgung der Strandbesucher mit Eis und Fischbrötchen. Doch Koch Kjell und Paul, der im Café auftaucht, um sie zurückzuerobern, sorgen für ordentlich Konflikte, Lacher und Romantik. Wie wird sich Anni letztlich entscheiden, wenn es um Liebe, Berufung das Leben geht? Der Roman von Jane Hell ließ sich sehr flüssig lesen, und ich musste viel schmunzeln und auch lachen. Annis Art ist manchmal etwa anstrengend, wird aber im Verlauf der Geschichte schlüssig erklärt, und sie macht eine schöne Entwicklung durch. Die Nebenfiguren sind sympathisch (oder auch schön unsympathisch) dargestellt. Besonders gefielen mir die beiden Botschaften des Romans, die auch Annis Entwicklung betrafen, dass Perfektionismus nicht immer der richtige Weg ist und dass man manche Herausforderungen nur meistern kann, wenn man auf sich selbst vertraut und alleine loslegt, statt ausschließlich auf die Hilfe anderer zu setzen. Ich kann "Fischbrötchen und Zuckerstreusel" jedem empfehlen, der sich ein bisschen ans Meer lesen möchte, und freue mich auf den nächsten Roman aus Eckernförde.

Humorvolle Lovestory an der Ostsee
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 21.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zwischen Pizza und alten Fotoalben vergräbt sich Anni in ihrer Berliner Studenten-WG. Ihr Freund Paul hat sie betrogen. Anni suhlt sich in ihrem Herzschmerz. Doch dann klingelt das Telefon: ein familiärer Notfall. Kurzentschlossen packt Anni ihre Sachen und fährt ins abgelegene Eckernförde an die Ostsee. Dort springt sie im Stra... Zwischen Pizza und alten Fotoalben vergräbt sich Anni in ihrer Berliner Studenten-WG. Ihr Freund Paul hat sie betrogen. Anni suhlt sich in ihrem Herzschmerz. Doch dann klingelt das Telefon: ein familiärer Notfall. Kurzentschlossen packt Anni ihre Sachen und fährt ins abgelegene Eckernförde an die Ostsee. Dort springt sie im Strandcafé ihrer Tante ein. Es ist Hauptsaison und so muss sie sich mit Koch Kjell die Wohnung über dem Café teilen. Die beiden geraten gehörig aneinander. Trotzdem ist da dieses Bauchkribbeln in seiner Gegenwart. Unerwartet taucht Annis Ex im Café auf und macht ihr einen Heiratsantrag. Ob sie ihm verzeiht ? Eigentlich eine typische Dreiecksgeschichte, Anni muss sich zwischen Paul und Kjell entscheiden. Inhaltlich sicher nichts wirklich Neues, aber der Schreibstil macht das Buch zu etwas besonderem Die Dialoge sind durchweg witzig. Die Location ist gut gewählt. Bei der Beschreibung des Strandcafés kommt man gleich in Urlaubslaune. Man riecht direkt die Matjesbrötchen und spürt den Sand unter den Füßen. Unbedingt lesenswert.


  • artikelbild-0
  • Fischbrötchen und Zuckerstreusel