Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

  • Kalte Asche / David Hunter Bd.2
  • Kalte Asche / David Hunter Bd.2
  • Bilder
  • Leseprobe

Kalte Asche / David Hunter Bd.2

Thriller

David Hunter Band 2

Buch (Taschenbuch)
  • 12,00
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Asche zu Asche, Staub zu Staub, Leben zu Tod.

Asche ist alles, was von ihr übrig geblieben ist. Fast alles. Als der Rechtsmediziner David Hunter die Überreste der Frau in einem verfallenen Cottage auf der schottischen Insel Runa zum ersten Mal erblickt, weiß er sofort: Dieser Tod war kein Unfall. Er will seine Erkenntnisse dem Superintendenten mitteilen, doch die Leitung bleibt tot. Ein Sturm hat die Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Da geschieht ein weiterer Mord.

«Gruseliger geht’s kaum.» (Bild)
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: Simon Beckett. Engländer. Mehr als 2 Millionen verkaufte Bücher alleine in Deutschland. Die Reihe um Dr. David Hunter gehört bei uns damit zu den erfolgreichsten Thrillern des Jahrzehnts. Wie einen Beckett packt, das packt sonst kaum ein anderer Thriller-Autor.
Portrait
Andree Hesse wurde 1966 in Braunschweig geboren und wuchs bei Celle auf. Bevor er sich an der Filmhochschule in München einschrieb, erlernte er das Sattlerhandwerk. Sein erster Roman erschien 2001. Andree Hesse lebt als freier Autor und Übersetzer in Berlin.

Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine Serie um den forensischen Anthropologen David Hunter wird rund um den Globus gelesen: «Die Chemie des Todes», «Kalte Asche», «Leichenblässe», «Verwesung» und «Totenfang» waren allesamt Bestseller. «Die ewigen Toten», Teil 6 der Reihe, erreichte Platz 1 der Bestsellerliste, ebenso wie sein atmosphärischer Psychothriller "Der Hof". Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 01.08.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24195-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/11,3/3,8 cm
Gewicht 292 g
Originaltitel Written in Bone
Auflage 38. Auflage
Übersetzer Andree Hesse
Verkaufsrang 1856
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Aus dem Englischen von Andree Hesse
Buch (Taschenbuch)
  • 12,00
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von David Hunter

  • Band 1

    14267292
    Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1
    von Simon Beckett
    (310)
    Buch
    12,00
  • Band 2

    15174325
    Kalte Asche / David Hunter Bd.2
    von Simon Beckett
    (156)
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    18667035
    Leichenblässe / David Hunter Bd.3
    von Simon Beckett
    (111)
    Buch
    12,00
  • Band 4

    30567220
    Verwesung / David Hunter Bd.4
    von Simon Beckett
    (207)
    Buch
    12,00
  • Band 5

    61711638
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (94)
    Buch
    12,00
  • Band 6

    143533377
    Die ewigen Toten
    von Simon Beckett
    (121)
    Buch
    16,00

Buchhändler-Empfehlungen

Der 2. Fall für den forensischen Anthropologen

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

David Hunters spannendster Fall: eine einsame schottische Insel wird von einem fürchterlichen Sturm und einem grausamen Mörder heimgesucht. Nichts für schwache Nerven- genialer Grusel!

Top-Krimi!

Sven Schloz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Der zweite Teil um den Forensiker David Hunter ist noch spannender als der erste Fall! Als auf der kleinen, abgeschiedenen Insel namens Runa eine unbekannte verbrannte Frauenleiche gefunden wird, soll Hunter für Aufklärung sorgen. Ein Unwetter schneidet bald die Insel von der Außenwelt ab. Ab diesen Zeitpunkt ist die düstere und drückende Atmosphäre der Geschichte für den Leser mehr als greifbar. Und auch dieses Mal gibt es ein überraschendes Ende. Diese Reihe muss man unbedingt weiterlesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
102 Bewertungen
Übersicht
84
18
0
0
0

Asche zu Asche, Staub zu Staub, Leben zu Tod...
von Leseratte2007 am 24.07.2019

Bereits "Die Chemie des Todes" konnte mich auf ganzer Linie überzeugen, umso neugieriger war ich, ob mir "Kalte Asche" genauso gefallen wird und ich wurde zum Glück nicht enttäuscht.nächst der Schreibstil. Dieser ist nicht so lockerleicht wie Wul Dorns in "Kalte Stille", trotzdem fühlte ich mich bestens gefordert, informiert un... Bereits "Die Chemie des Todes" konnte mich auf ganzer Linie überzeugen, umso neugieriger war ich, ob mir "Kalte Asche" genauso gefallen wird und ich wurde zum Glück nicht enttäuscht.nächst der Schreibstil. Dieser ist nicht so lockerleicht wie Wul Dorns in "Kalte Stille", trotzdem fühlte ich mich bestens gefordert, informiert und unterhalten. Die perfekte Mischung aus Beschreibungen, Dialogen und Gedanken. An dieser Stelle ein Warnhinweis, wenn ihr explizite Leichenbeschreibungen mit allem drum und dran nicht mögt, Finger weg!!! David Hunter, unser forensischer Anthropologe entwickelt sich immer mehr zu einem meiner liebsten Charaktere. Er ist intelligent, hilfsbereit, nicht auf den Kopf gefallen und ich liebe seine Art und Weise! Er ist niemals überheblich und hatte es in seiner Vergangenheit nicht leicht. Zugeben muss ich leider, dass ich Jenny immer noch ziemlich nervig finde, ich bin froh, dass sie nur noch am Rande vorkam. Ebenfalls die anderen Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet und authentisch. Anfangs fängt es ein wenig unspannend an, aber es wurde mit jedem Wort spannender. Mir ist teils förmlich die Gänsehaut über den Rücken gelaufen und teils saß ich mit aufgerissenen Augen vor dem Buch, sodass ich nicht glauben konnte, was da gerade passiert. Ich habe praktisch jeden verdächtigt und dann alles wieder verworfen. Die letztendliche Auflösung war...genial! Abwechslungsreich, unerwartet, überraschend und der Epilog hat mein Herz stehen lassen! Am liebsten würde ich sofort zum dritten Band greifen, aber der Klappentext des dritten Bandes hat mein Gemüt wieder ein wenig beruhigt. Die Atmosphäre war gruselig, kalt, leicht bedrohlich, weil es keine Ausweichmöglichkeiten für die Charaktere gab und es dauerhaft regnete und stürmte. Teils fühlte ich mich unbehaglich. Das Setting und die damit verbundene Atmosphäre wurde großartig umgesetzt! Insgesamt ein großartiger Thriller mit viel Spannung, Wissen und Suchtpotenzial!

Extrem gut!!!
von Bani aus Hannover am 24.02.2019

Spannend von erste bis letzte Seite. Grüselig und meisterhaft erzählt. Ein Insel, eine verbrannte Leiche und viele Fragen. Das Buch ist Pflicht für alle Krimifans.

Hebriden
von Karina aus Wien am 03.02.2019

Eine düstere, aber atemberaubende Atmosphäre umgibt diese Story. Doch auf auf den zweiten Blick sind die Umstände für Hunters Reise nach Schottland keineswegs atemberaubend. Man ist doch immer wieder erstaunt über Beckett, wenn man herausfindet wer der wirkliche Täter ist.