Warenkorb
 

Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation

(gekürzte Lesung)

(1)
Die Kinder der Kriegskinder melden sich zu WortAls Friedenskinder sind sie in den Zeiten des Wohlstands aufgewachsen. Es hat ihnen an nichts gefehlt. Oder doch? Die Generation der zwischen 1960 und 1975 Geborenen hat mehr Fragen als Antworten: Wieso haben viele das Gefühl, nicht genau zu wissen, wer sie sind und wohin sie wollen? Wo liegen die Ursachen für diese diffuse Angst vor der Zukunft? Weshalb bleiben so viele von ihnen kinderlos? Noch ist es für sie ein völlig neuer Gedanke, sich vorzustellen, ihre tief sitzende Verunsicherung könnte von den Eltern stammen, die ihre Kriegserlebnisse nicht verarbeitet haben. Ist es möglich, dass eine Zeit, die über 60 Jahre zurückliegt, so stark in ihre Leben als nachgeborene Kinder hineinwirkt?Als Kriegsenkel verleihen Claudia Michelsen und Devid Striesow ihrer Generation eine Stimme.
Portrait
Sabine Bode ist Jahrgang 1947 und war Redakteurin beim Kölner Stadt-Anzeiger. Seit 1977 lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Köln und arbeitet überwiegend für die Kulturredaktionen des Hörfunks des WDR und NDR.

… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Claudia Michelsen, Devid Striesow
Erscheinungsdatum 27.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783837131659
Verlag Random House Audio
Spieldauer 290 Minuten
Format & Qualität MP3, 290 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannende Zeitgeschichte
von Silke Schröder aus Hannover am 11.08.2015
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

In ihrem Buch, das jetzt auch als Hörbuch herausgekommen ist, erzählt Sabine Bode in Einzelschicksalen exemplarisch, wie Familien mit ihren Erlebnissen im 2.Weltkrieg und insbesondere mit der Flucht nach Westdeutschland umgehen. Es sind die Großeltern und Eltern der heute 40- bis 50-jährigen, die die Kriegszeiten noch bewusst miterlebt und... In ihrem Buch, das jetzt auch als Hörbuch herausgekommen ist, erzählt Sabine Bode in Einzelschicksalen exemplarisch, wie Familien mit ihren Erlebnissen im 2.Weltkrieg und insbesondere mit der Flucht nach Westdeutschland umgehen. Es sind die Großeltern und Eltern der heute 40- bis 50-jährigen, die die Kriegszeiten noch bewusst miterlebt und dabei oftmals Traumata erlitten haben, deren Nachwirkungen bis heute anhalten. Viele ihrer heute erwachsenen Kinder fragen sich, warum das Verhältnis zu den eigenen Eltern oft so belastet ist. Sabine Bode geht von unbewältigten Erlebnissen aus, über die in der Familie nie gesprochen wurde. In den Mittelpunkt ihres von Claudia Michelsen und Devid Striesow authentisch gesprochenen Hörbuchs stellt sie jenen Teil der Kriegsenkel-Generation, deren Eltern als Flüchtlinge nach Westdeutschland kamen und hier nicht immer mit offenen Armen empfangen wurden. Damit hat ihr Buch auch eine weitere, vielleicht unbeabsichtigte Aktualität, denn gerade im Jahr 2015 haben Kriegsflüchtige weltweit neue Höchstzahlen erreicht ? auch in Deutschland. Vieles von dem, was Sabine Bode aufgreift, kennen Menschen aus ihrer eigenen Familie. Das zeigen nicht zuletzt die vielen sehr persönlichen Reaktionen und Rezensionen. Die Wissenschaft hat sich vielleicht schon länger mit dem Thema der Kriegsenkel beschäftigt.Sabine Bode schafft es mit ihrem für alle verständlichen, populärwissenschaftlichen Buch: ?Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation? diejenigen zu erreichen, die sich emotional und direkt mit ihren Verwandten auseinandersetzen. Bei mir ist es ihr gelungen - hören sie selbst!