Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kissing

Kissing 1

(6)
New Adult/Liebesroman.
*Verführung, Liebe, Freundschaft und alles dazwischen*
Emmy ist, wie Jane Austens Emma, eine leidenschaftliche Kupplerin. Ihr neustes Opfer - ihr bester Freund Julian. Der steht auf Jungs und als sie den attraktiven Noah entdeckt, glaubt sie den perfekten Kandidaten gefunden zu haben. Doch Noah interessiert sich viel mehr für Mädchen und ganz besonders für Emmy. Zwischen ihnen beginnt eine leidenschaftliche Affäre. Doch sowohl Emmy, als auch Noah verfolgen Schatten aus der Vergangenheit, die ihr Liebesglück gefährden.
Kissing ist der 1. Band der "Kissing"-Reihe:
Band 1: Kissing
Band 2: Kissing more
Band 3: Kissing one more
Portrait
Katrin Bongard lebt in Berlin. Dort arbeitet sie als Drehbuchentwicklerin für Film und Fernsehen und parallel dazu als Autorin. Für ihren Debütroman "Radio Gaga" erhielt sie den Peter-Härtling-Preis, den Preis der Jury der Jungen Leser Wien sowie den Jugendbuchpreis Goldene Leslie.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 318 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.07.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783943799514
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1264 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kissing

  • Band 1

    43527096
    Kissing
    von Katrin Bongard
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39463936
    Kissing more
    von Katrin Bongard
    (5)
    eBook
    7,99
  • Band 3

    40328249
    Kissing one more
    von Katrin Bongard
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Eine Story über Freundschaft, Liebe, Familie und die Steine, die einem das Leben in den Weg legt! Sommerfeeling lässt grüßen! Sehr empfehlenswert und berührend! Eine Story über Freundschaft, Liebe, Familie und die Steine, die einem das Leben in den Weg legt! Sommerfeeling lässt grüßen! Sehr empfehlenswert und berührend!

Svenja Lockenvitz, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sommerliche Dreiecksgeschichte in Berlin mit viel Herzschmerz! Sommerliche Dreiecksgeschichte in Berlin mit viel Herzschmerz!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
1

Flop
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 19.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Buchinhalt: Studentin Emmy will ihren besten (und schwulen) Freund verkuppeln. Das Ziel: Noah. Doch dann verliebt sich nicht nur Julian, sondern auch Emmy in Noah, der gar nicht auf Jungs steht. Julian gegenüber hält sie das geheim und zerstört damit ihre Freundschaft und ihre Beziehung. Persönlicher Eindruck: Die obigen vier Sätze beschreiben... Buchinhalt: Studentin Emmy will ihren besten (und schwulen) Freund verkuppeln. Das Ziel: Noah. Doch dann verliebt sich nicht nur Julian, sondern auch Emmy in Noah, der gar nicht auf Jungs steht. Julian gegenüber hält sie das geheim und zerstört damit ihre Freundschaft und ihre Beziehung. Persönlicher Eindruck: Die obigen vier Sätze beschreiben den ganzen Inhalt, das Buch braucht dazu 317 Seiten…. So recht überzeugen kann mich das Young Adult-Genre nicht – auch dieser Liebesroman hat es nicht geschafft. Handlung: kaum, Tiefgang: gar nicht – im Grunde kam ich mir bis zum Schluß vor, als hätte ich ein Groschenheft in Händen, das mit viel Füllmaterial aufgebläht und in Romanlänge gebracht worden wäre. Und das auch noch als Trilogie. Ja, ich bin enttäuscht – und das, obwohl der Sprachstil locker-leicht ist und man angenehm durch das Buch zu fliegen scheint. Die meisten Figuren machen einen sympathischen Eindruck, auch wenn ich Hauptfigur Emmys Bemühungen, sich in die Beziehungen anderer Leute einzumischen nicht nachvollziehen kann. Emmy ist meiner Meinung nach viel zu sehr Ich-bezogen, als dass sie überhaupt eine wirkliche Beziehung eingehen könnte. Ein Beispiel: Emmys Umzug in eine WG ist ihr wichtiger als ihre eigene (kranke) Mutter! Der Kernpunkt des Buches ist eine Liebesgeschichte, doch die ließe sich in wenigen Seiten erzählen, ohne dass irgendetwas Wesentliches aus den restlichen 300 Seiten fehlen würde – ganz schlecht für eine Trilogie. Auch wenn ich jetzt spoilere – Emmy ruiniert durch ihre Art die Freundschaft zu Julian und die „Beziehung“ mit Noah, auch wenn ich nicht erkennen kann, dass die beiden überhaupt eine wirkliche Beziehung haben. Alles in allem eine flache, langatmige Geschichte ohne wirkliche Substanz, die kaum Handlung hat - diese Anschaffung lohnt sich nicht.

Unterhaltsames Liebeswirrwarr
von Jennifer am 14.03.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

INHALT Emmy ist Anfang Zwanzig und studiert im zweiten Semester Psychologie in Berlin. Sie und ihr schwuler Freund Julian kennen sich von klein auf und haben bisher alles gemeinsam durchgestanden. Doch nun stellt der geheimnisvolle Noah ihre Freundschaft gehörig auf die Probe. Denn sowohl Julian als auch Emmy verlieben sich... INHALT Emmy ist Anfang Zwanzig und studiert im zweiten Semester Psychologie in Berlin. Sie und ihr schwuler Freund Julian kennen sich von klein auf und haben bisher alles gemeinsam durchgestanden. Doch nun stellt der geheimnisvolle Noah ihre Freundschaft gehörig auf die Probe. Denn sowohl Julian als auch Emmy verlieben sich Hals über Kopf in den attraktiven jungen Mann, obwohl Emmy als Kupplerin Nr. 1 Noah eigentlich mit Julian zusammenbringen wollte. Aber steht Noah überhaupt auf Männer und wieso hält er auffällig häufig in ihrer Nähe auf? MEINUNG Nachdem ich bereits schon den zweiten Teil von Katrin Bongards Herz-Schmerz-Trilogie mit viel Freude gelesen habe, kam ich nun in den Genuss des ersten Bandes „Kissing“. Dieser steht dem Folgeband in keinster Weise nach und hat mich abermals vollkommen von sich überzeugen können. Warum? Die Autorin Katrin Bongard hat ein fabelhaftes Gespür für die Alltagssorgen (vor allem Liebessorgen) der Generation 20+. Authentisch und ungemein humorvoll fühlt sie sich in ihre Charaktere ein, so dass man meinen könnte, sie gehöre selbst noch dieser Generation an. Aktuelle Themen wie Auszug aus dem Elternhaus, Studium, Freundschaft und Liebe werden eingehend und offen betrachtet. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und legt einen modernen, zielgruppenorientierten Erzählstil an den Tag, der an keiner Stelle aufgesetzt klingt. Hauptfigur Emmy ist eine sympathische Ich-Erzählern mit hohen Idealen (gutes Studium, große Liebe) und liebenswerten Freunden. Für ihre Freundschaft zu Julian ist Emmy sogar bereit ihre Liebe zu Noah aufzugehen. Aber geht das überhaupt? Emmys Gefühlswirrwarr, der Konflikt zwischen Freundschaft und Verliebtsein, wird sehr ausführlich und mit allen Auf und Abs geschildert. Und man erkennt schnell, dass auch angehende Psychologen nicht gegen Emotionen und das damit einhergehende Durcheinander gefeit sind, was diese menschlich macht. Hierbei konnten mich besonders Emmys kursiv abgedruckte Träume begeistern. Von den weiteren Figuren konnten mich vor allem Noah, Julian und Fiona mitreißen. Jeder für sich hat seine eigene Beziehung zu Emmy. Alle sind unfassbar hilfsbereit und liebenswert zueinander, so dass man sofort dieser Clique angehören möchte. Neben der emotionalen Ebene wird auch ein ausführlicher Einblick in den heutigen Studentenalltag, besonders von Medizin- und Psychologiestudenten, gewährt. Insgesamt fand ich diese Exkurse sehr interessant und realistisch. Auch die Elterngeneration und deren Probleme (Trennung oder Outing des Sohnes) kommen zu Wort, was erstaunt. Eines steht fest, Bongards Roman ist keine einfache leichte Liebeskomödie, sondern ein Buch mit Tiefgang und Verstand, wobei der Humor und die Romantik nicht auf der Strecke bleiben. FAZIT Die perfekte Melange aus Liebesgeschichte und Drama. Nicht nur jugendliche Leser werden dieses Buch mögen.

Kissing
von einer Kundin/einem Kunden am 02.08.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt Emmy ist sehr um das Liebesleben ihrer Freunde besorgt und lässt keine Gelegenheit aus, ihre Fähigkeiten als Kupplerin unter Beweis zu stellen. Jetzt soll endlich ihr bester Freund Julian, seine große Liebe finden - mit Emmys Hilfe natürlich. Noah scheint da genau der richtige Kandidat zu sein, denn Julian... Inhalt Emmy ist sehr um das Liebesleben ihrer Freunde besorgt und lässt keine Gelegenheit aus, ihre Fähigkeiten als Kupplerin unter Beweis zu stellen. Jetzt soll endlich ihr bester Freund Julian, seine große Liebe finden - mit Emmys Hilfe natürlich. Noah scheint da genau der richtige Kandidat zu sein, denn Julian steht auf Jungs. Doch Emmys Verkupplungsversuche verlaufen nicht nach Plan und plötzlich steht ihre Welt kopf. Meine Meinung "Kissing" ist das erstes Buch der Autorin Katrin Bongard, das ich gelesen habe. Ihr Schreibstil ist frisch und toll zu lesen. Das Buch beginnt mit einer Studentenparty, in lockerer Atmosphäre kann man einen ersten Blick auf die Charaktere werfen und fühlt sich schnell wohl in der Runde – ein bisschen wie im echten Leben. Themen wie Freundschaft, Liebe und Homosexualität werden in diesem Jugendbuch toll miteinander kombiniert. Jedoch steht vor allem die Freundschaft zwischen Emmy und Julian hier im Vordergrund. Die Charaktere sind toll beschrieben und haben alle kleine oder größere Probleme die ihr Handeln beeinflussen. Emmy war mir anfangs sehr sympathisch. Im Laufe der Geschichte musste ich bei ihr aber häufiger den Kopf schütteln, denn ihr Handeln war ganz klar zum scheitern verurteilt. Aber so sollte es wohl auch sein. Julian ist ein liebenswerter junger Mann, den man gerne als Freund hätte. Ich finde es gut, dass er im Laufe der Geschichte den ehrlichen Weg wählt. Noah ist mir bis zum Ende der Geschichte irgendwie ein Rätsel geblieben. Zwar erfährt man hier und da ein paar Kleinigkeiten, aber einige Fragen zu ihm sind unbeantwortet geblieben. Das Ende...irgendwie kam es mir nicht vor wie eins. Das Ende ist so offen gehalten, dass die Fortsetzung alle möglichen Richtungen nehmen kann. Fairerweise muss ich sagen, dass ein abgeschlossener Roman an dieser Stelle auch nicht mehr gepasst hätte. Trotzdem nervt es mich ein wenig, da ich auf die Printausgabe noch ein bisschen warten muss. Das Buch zeigt super, wie aus kleinen Flunkereien ein Lügenmärchen entsteht, das einem irgendwann um die Ohren fliegt. Eine echte Freundschaft sollte man nie durch Unehrlichkeit aufs Spiel setzen. Kissing hat mich toll unterhalten und bekommt von mir 4 Punkte und eine Leseempfehlung.