Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Green Mamba

Schatten des Todes

(5)
DDR, Februar 1974: Soldaten machen im militärischen Sperrgebiet Jagd auf Kinder. In einer psychiatrischen Klinik tötet ein Patient seinen Arzt. Ich bin nicht verrückt lautet die Nachricht des Mörders, die im Kopf des Toten gefunden wird. Bevor Josef Keller, Ermittler der Volkspolizei, den Täter Kaltenbrunn befragen kann, stirbt dieser bei einer mysteriösen Operation.
Als ein traumatisierter russischer Junge im Polizeipräsidium auftaucht und ein weiteres Kind tot aus einem Fluss gezogen wird, beschlagnahmen die Sowjets die Leiche und schalten den KGB ein.
Bei ihren Untersuchungen entdecken Oberleutnant Keller und sein neuer Partner Kosminsky verstörende Botschaften in den Zeichnungen Kaltenbrunns, die sie auf die Spur einer tödlichen Bedrohung führen. Ohne es zu ahnen, kommen sie den Spionen der Hauptverwaltung-Aufklärung gefährlich nahe und geraten ins Fadenkreuz der Stasi. Denn das Ministerium für Staatssicherheit wird mit allen Mitteln die Aufdeckung des gefährlichsten Geheimnisses der DDR verhindern.
Portrait
Dana Stiller studierte Ägyptologie und Frühgeschichte, sowie die Archäologie Mesoamerikas und Keltische Sprachen. Anschließend folgte ein Studium der Mathematik und der Englischen Sprache. Barry Stiller ist Journalist und arbeitete nach der Zeit bei einem privaten Fernsehsender als Redakteur für große Publikumszeitschriften in München. Danach schrieb er für ein bekanntes Musikermagazin in Köln. Ende der 90er Jahre folgte ein Studium der Ur- und Frühgeschichte und mesoamerikanischer Archäologie.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 478 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783738079470
Verlag Neobooks
Dateigröße 954 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Packender DDR-Krimi - (gerade) auch für Wessis
von einer Kundin/einem Kunden aus Stahnsdorf am 26.06.2018

Ein Mord in einer Psychiatrischen Klinik, zwei verschwundene russische Jungen und eine zunächst unklare Bedrohung durch das Ministerium für Staatssicherheit, damit muss sich Oberleutnant Keller herumschlagen. Für den Leser ist das erst einmal etwas verwirrend, macht jedoch im Verlauf der Geschichte immer mehr Sinn. Ich persönlich mag es, wenn verschiedene,... Ein Mord in einer Psychiatrischen Klinik, zwei verschwundene russische Jungen und eine zunächst unklare Bedrohung durch das Ministerium für Staatssicherheit, damit muss sich Oberleutnant Keller herumschlagen. Für den Leser ist das erst einmal etwas verwirrend, macht jedoch im Verlauf der Geschichte immer mehr Sinn. Ich persönlich mag es, wenn verschiedene, zunächst unabhängige Handlungsstränge sich nach und nach miteinander verweben. Besonders gefallen hat mir auch das Setting. Die DDR in den 70er Jahren ist für mich als Wessi neu und ungewöhnlich. Die ausgewählten Schauplätze der Handlung strahlen eine kalte, abweisende Atmosphäre aus, die wunderbar zur Geschichte passt. Dass alles dabei so authentisch wirkt, liegt sicherlich an dem historischen Fachwissen und der sorgfältigen Recherche des Autoren-Teams. Kein Wunder, dass ich Green Mamba in kürzester Zeit verschlungen habe.

Ein zeitgeschichtlicher Thriller der Extra-Klasse
von Schmökerwelten am 08.04.2017

"Green Mamba" ist nach "Informium" der zweite Thriller des tollen Autorenduos Barry und Dana Stiller. Ein Buch bei dem ich pausenlos lauter Lobeshymnen loslassen könnte. Erzählt wird in zwei Handlungssträngen, die schon jeder für sich großartig und extrem spannend sind. Hochinteressante, total glaubwürdige Charaktere und eben diese super spannende... "Green Mamba" ist nach "Informium" der zweite Thriller des tollen Autorenduos Barry und Dana Stiller. Ein Buch bei dem ich pausenlos lauter Lobeshymnen loslassen könnte. Erzählt wird in zwei Handlungssträngen, die schon jeder für sich großartig und extrem spannend sind. Hochinteressante, total glaubwürdige Charaktere und eben diese super spannende Handlung machen auch diesen Thriller von Stiller & Stiller für mich zu einem Hochgenuss. Lesevergnügen pur! Die Schauplätze der Handlung sind phantastisch gut ausgewählt. Ich finde es soooo interessant, einen Thriller zu lesen, der in der ehemaligen DDR zu Zeiten des kalten Krieges spielt. Ein bisschen fühlte ich mich manchmal wie im Geschichtsunterricht - ich liebe das! Da haben die Autoren extrem gut recherchiert. Bei Stiller & Stiller fühle ich mich immer mitten in den Ort des Geschehens versetzt, als hätte ich die Kulisse genau vor Augen. Dieser Thriller ist eines der wenigen Bücher, bei denen ich denke, lass es noch nicht aus sein. Ich habe wirklich mit Schrecken gesehen, wie die verbliebenen Seiten immer weniger wurden. "Green Mamba" (und auch "Informium") möchte ich wirklich jedem ans Herz legen, der einen super spannenden Thriller der Extra - Klasse lesen möchte. Auch das nächste Buch wird wieder ein absolutes Muss für mich.

Keller ist wieder im Rennen
von Tina Bauer aus Essingen am 04.12.2016

Keller ist wieder im Rennen. Er soll den Mord an einem Arzt in einer Nervenheilanstalt aufklären und wie zu erwarten, muss er feststellen, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Als er den vermeintlichen Mörder verhören will, ist er entweder verschwunden, wieder aufgetaucht, vollständig unter Drogen oder letztlich sogar während einer... Keller ist wieder im Rennen. Er soll den Mord an einem Arzt in einer Nervenheilanstalt aufklären und wie zu erwarten, muss er feststellen, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Als er den vermeintlichen Mörder verhören will, ist er entweder verschwunden, wieder aufgetaucht, vollständig unter Drogen oder letztlich sogar während einer OP verstorben. Der Krimi spielt 1974 in der DDR und die Aktivitäten der Russen und der Stasi wirken sich hautnah auf die Ermittlungen des Polizisten Keller aus, der gedeckt von seinem Chef natürlich seine Finger nicht von den Leichen und schon gar nicht von den Ermittlungen lassen kann. Doch Keller merkt erst zu spät, dass er hier einem ganz anderen Rätsel auf der Spur ist und ausgerechnet von den Russen die Hilfe bekommt, die er von seinen eigenen Kollegen schon vor langer Zeit aufgegeben hat. Gemeinsam mit dem Russen Sokolow und seinem neuen Untergebenen Kosminsky, der sich als hervorragender Spielpartner für Keller herausstellt, kommen sie dem Geheimnis so langsam auf die Spur! Ein gewagter Krimi, gespickt mit erstklassigen Charakteren, einer wirklich spanenden Story und einer guten Portion „eigener Vergangenheit“.