AM

Andreas Mundt

Während andere Kinder davon träumten Polizisten, Lokomotivführer oder Superhelden zu werden, wollte der 1967 geborene Andreas Mundt schon als Grundschüler Dichter, Schriftsteller oder wenigstens Philosoph werden. Im Teenageralter wurde die Schreiberei mit viel Herzblut betrieben. Der werdende Autor schrieb Gedichte und Kurzgeschichten, die allerdings niemals veröffentlicht worden sind. Stattdessen hat er, von postpubertären Selbstzweifeln geplagt, seine Werke beinahe vollständig in einer dramatischen Zeremonie verbrannt. Nur um wieder erneut mit dem Schreiben zu beginnen.
Mit der Familiengründung ist das literarische Schaffen zunächst in den Hintergrund getreten, um dann, als die Kinder groß geworden sind, mit neuer, frischer Energie aufzublühen.
Hauptberuflich arbeitet Andreas Mundt in der Betreuung von Menschen mit geistigen Behinderungen.

Zuletzt erschienen

Lang lebe der Kaiser von Amerika!

Lang lebe der Kaiser von Amerika!

Von einer finanziellen Pleite lässt sich der einst so erfolgreiche Geschäftsmann Joshua Norton nicht unterkriegen. Er reißt sich zusammen und ernennt sich 1859 eigenmächtig zum Kaiser von Amerika. Den Nationalkongress in der bisherigen Hauptstadt löst er kurzerhand auf und den angeblichen Präsidenten setzt er ab.Die Bürger in San Francisco schätzen und verehren den neuen Herrscher. Viele Jahre kann der Kaiser ungestört regieren, bis ihm ein Verrückter in die Quere kommt, der von sich behauptet, der wiedergeborene George Washington zu sein.Doch auch diese Hürde weiß der größte Herrscher aller Zeiten zu bewältigen.Eine verrückte, aber wahre Geschichte!
Mehr erfahren

Buch (Taschenbuch)

14,90 €

Alles von Andreas Mundt

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit
Einbände