AB

Anni Bürkl

Anni Bürkl über sich selbst: Im Gegensatz zum Schriftsteller-Klischee rauche ich nicht, bewege mich dafür gern in freier Natur, am liebsten schwimmend, wofür mir in Wien einige Möglichkeiten offenstehen. Ich interessiere mich fürs Tanzen und Reisen, wovon auch Roman-Ideen oft was abbekommen. Ich genieße gern gutes vegetarisches Essen und - zur Rettung des Klischees - auch mal ein gepflegtes Bierchen.

Das Leben wie sie es liebten von Anni Bürkl

Zuletzt erschienen

Das Leben wie sie es liebten
  • Das Leben wie sie es liebten
  • Buch (Taschenbuch)

1938 – Die junge Loretta und ihr Mann Marek therapieren Nervenkranke im Sanatorium ihres Vaters im sudetenländischen Reichenberg (Liberec, Tschechien). Dem Anschluss ans Deutsche Reich folgen der Krieg und später die Vertreibung. Doch während Loretta fliehen kann, verliert sie Marek aus den Augen.

Alles von Anni Bürkl