EJ

Elfriede Jelinek

Elfriede Jelinek, 1946 geboren, hat für ihr literarisches Werk zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Georg-Büchner-Preis und den Franz-Kafka-Literaturpreis. 2004 wurde ihr der Nobelpreis für Literatur verliehen.

Personalbefragung. Innere Sicherheit von Elfriede Jelinek

Neuerscheinung

Personalbefragung. Innere Sicherheit
  • Personalbefragung. Innere Sicherheit

Das Buch Personalbefragung / Innere Sicherheit versammelt die Stimmen unterschiedlicher Autor*innen:

Elfriede Jelinek rüttelt am Grundton von Rassismus und faschistischer Ideologie. Petra Schellen klärt das Verhältnis zwischen intuitiven und investigativen Befragungsansätzen. Tania Kibermanis beleuchtet den persönlichen Hintergrund für die Personalbefragungen. Dirk Laabs bilanziert die Komplizenschaft der Sicherheitsbehörden. Belinda Grace Gardner beschreibt das „weiße Rauschen“ innerhalb der Inneren Sicherheit. Dagrun Hintze fragt nach dem Unterschied zwischen künstlerischem und aktivistischen Vorgehen. Manfred Holler denkt über Otto Schily nach. Katharina Kohl denkt über einen deutschen Polizisten nach. Lutz Kramer balanciert auf dem schmalen Grat der individuellen Verantwortung innerhalb des Behördenhandelns. Dirk Liedtke liefert Notizen zur Karriere des ehemaligen ‚Beauftragten für die Nachrichtendienste des Bundes‘. Claudia Postel ordnet die Werk-Inhalte nach kunstgeschichtlichen Kriterien und ergründet den Begriff der Personalbefragung.

Das Buch ist ebenfalls als Teil einer Edition im handgemachten Schuber erhältlich: https://revolver-publishing.com/personalbefragung-innere-sicherheit-edition.html

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Elfriede Jelinek