SL

Selma Lagerlöf

Selma Lagerlöf, geboren 1858, lebte als Kind ganz in den Sagen ihrer Heimat Värmland. Ihr Erstlingswerk "Gösta Berling" gehört heute zu den weltweit meistgelesenen schwedischen Büchern. Mit ihren "Christuslegenden", "Jerusalem" und "Nils Holgersson" errang sie Weltruhm. 1909 erhielt sie als erste Frau den Nobelpreis für Literatur. 1940 starb die Autorin auf ihrem Gut Mårbacka.

Liebesgeschichten von Selma Lagerlöf

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

Liebesgeschichten
  • Liebesgeschichten

Spielarten der Liebe
Selma Lagerlöf versteht es meisterhaft, in ihrer Erzählkunst die unterschiedlichsten Register zu ziehen, und vermag so bis heute ihre Leser zu begeistern. Mit dem ihr eigenen psychologischen Geschick und in gewaltiger Bildsprache erzählt die Nobelpreisträgerin von unterschiedlichsten Aspekten der Liebe: vom Glück der Verliebtheit, von Hoffnung, Sehnsucht, stiller Reife und tiefstem Kummer. Doch auch in Bezug auf die Zeit, in der die Handlungen angesiedelt sind, weisen diese Liebesgeschichten eine außerordentliche Bandbreite auf - vom Mythischen übers Mittelalter bis zum 19./20. Jahrhundert -, oder in Bezug auf unterschiedliche soziale Schichten - von Häuslern und Bauern über Bürger und Pfarrer bis hin zu Königen. Das Nachwort von Holger Wolandt geht auf jede einzelne Erzählung dieser Sammlung ein und setzt sie in Beziehung zueinander sowie zur Biografie der Nobelpreisträgerin.

Bestseller

Alle Bücher anzeigen

Ähnliche Autor*innen

Alles von Selma Lagerlöf