Endstation Venedig / Commissario Brunetti Band 2
Band 2

Endstation Venedig / Commissario Brunetti Band 2

Commissario Brunettis zweiter Fall

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Endstation Venedig / Commissario Brunetti Band 2

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

39823

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.10.1996

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,2/11,3/2,2 cm

Gewicht

296 g

Beschreibung

Rezension

"Spannend und swingend erzählt; man liest das Buch auf einen Sitz und erfährt dabei noch jede Menge über Venedig und seine Menschen und darüber, wie klar eine kluge Amerikanierin ihr eigenes Land und das ihrer Gastgeber sieht - abgeklärt, mit einem Auge lächelnd und verständnisvoll, mit dem anderen unverblümt kritisch, frech und herausfordernd. Und das alles präsentiert Donna Leon mit einer Leichtigkeit, die alles Handwerkliche des Schreibens verschwinden lässt hinter purem Können, aus dem immerzu unbändige Fabulierlust und Lust am tempogeladenen Erzählen spricht." (Welt am Sonntag)
"Aus dem Commissario Brunetti könnte mit der Zeit ein Nachfolger von Simenons Maigret werden." (Radio Bremen)
"Es gibt einen neuen liebenswerten Polizisten in der Welt der literarischen Detektive zu entdecken. Sein Name lautet Guido Brunetti. Er lebt und arbeitet in einer der schönsten Städte Italiens, in Venedig. Endstation Venedig ist der zweite Roman in der in Italien lebenden Amerik anerin Donna Le on mit ihremsympathischen Commissario Brunetti in der Hauptrolle. Ein Mann, der in glücklicher Ehe lebt, gerne isst und guten Wein schätzt, sich gelegentlich über seine heranwachsenden Kinder ärgert und auch manches Mal cholerisch reagiert. Eine Eigenschaft aber bleibt dem Commissario auch in den schwierigsten Situationen: Sein Anstand, gepaart mit einem wunderbaren Sinn für Humor und Menschlichkeit." (Norddeutscher Rundfunk)

Details

Verkaufsrang

39823

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

31.10.1996

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18,2/11,3/2,2 cm

Gewicht

296 g

Auflage

43. A

Reihe

detebe 2

Originaltitel

Death in a Strange Country

Übersetzt von

Monika Elwenspoek

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-22936-3

Weitere Bände von Commissario Brunetti

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Die Morde, die keine sein durften

Igelmanu66 aus Mülheim am 18.08.2023

Bewertungsnummer: 2002945

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Er rief nicht an, und bei seinen Besprechungen mit Patta erwähnte er die Morde nicht, weder den einen, der so rasch von der Presse vergessen, noch den anderen, der niemals Mord genannt worden war.« Warum habe ich eigentlich so lange keinen Fall mehr für Commissario Brunetti gelesen? Diese Frage stellte ich mir schon nach kurzer Zeit, denn das Buch gefiel mir sehr gut. Ich fand es höchst erholsam, einen Ermittler zu erleben, der keine Traumata mit sich herumschleppt, kein Drogenproblem hat und nicht einmal geschieden ist. Morgens ist er ein Muffel und der pubertäre Sohn verhält sich altersgerecht – das war’s an privaten Problemen. Umso größer ist sein Potential, sich für seine Fälle einzusetzen. Und das ist auch notwendig, denn obwohl Brunetti fest davon überzeugt ist, dass der junge Mann, der tot aus dem Kanal gezogen wurde, nicht einfach nur das bedauerliche Opfer eines Raubüberfalls ist, werden ihm weitere Ermittlungen untersagt. Brunetti jedoch lässt sich nicht so einfach ausschalten, sondern bohrt heimlich weiter. Schon bald erhält er von Bekannten den gutgemeinten Rat, sich besser zurückzuhalten, denn er stochert in einem Nest aus schmutzigen Geschäften… Der Krimi ist einer von der ruhigen Sorte, für mich ist das fein, wenn alles andere stimmt. Ich mag Brunetti, ich mag seine Art zu ermitteln und die stimmungsvollen Beschreibungen der Stadt. Und die Frage, ob es gelingen wird, hier für etwas Gerechtigkeit zu sorgen, fand ich sehr spannend. Fazit: Mit meinem nächsten Brunetti lasse ich mir nicht so lang Zeit. Ruhiger Krimi, stimmungsvoll und spannend zugleich.
Melden

Die Morde, die keine sein durften

Igelmanu66 aus Mülheim am 18.08.2023
Bewertungsnummer: 2002945
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Er rief nicht an, und bei seinen Besprechungen mit Patta erwähnte er die Morde nicht, weder den einen, der so rasch von der Presse vergessen, noch den anderen, der niemals Mord genannt worden war.« Warum habe ich eigentlich so lange keinen Fall mehr für Commissario Brunetti gelesen? Diese Frage stellte ich mir schon nach kurzer Zeit, denn das Buch gefiel mir sehr gut. Ich fand es höchst erholsam, einen Ermittler zu erleben, der keine Traumata mit sich herumschleppt, kein Drogenproblem hat und nicht einmal geschieden ist. Morgens ist er ein Muffel und der pubertäre Sohn verhält sich altersgerecht – das war’s an privaten Problemen. Umso größer ist sein Potential, sich für seine Fälle einzusetzen. Und das ist auch notwendig, denn obwohl Brunetti fest davon überzeugt ist, dass der junge Mann, der tot aus dem Kanal gezogen wurde, nicht einfach nur das bedauerliche Opfer eines Raubüberfalls ist, werden ihm weitere Ermittlungen untersagt. Brunetti jedoch lässt sich nicht so einfach ausschalten, sondern bohrt heimlich weiter. Schon bald erhält er von Bekannten den gutgemeinten Rat, sich besser zurückzuhalten, denn er stochert in einem Nest aus schmutzigen Geschäften… Der Krimi ist einer von der ruhigen Sorte, für mich ist das fein, wenn alles andere stimmt. Ich mag Brunetti, ich mag seine Art zu ermitteln und die stimmungsvollen Beschreibungen der Stadt. Und die Frage, ob es gelingen wird, hier für etwas Gerechtigkeit zu sorgen, fand ich sehr spannend. Fazit: Mit meinem nächsten Brunetti lasse ich mir nicht so lang Zeit. Ruhiger Krimi, stimmungsvoll und spannend zugleich.

Melden

Endstaton Venedig, Donna leon

Bewertung aus Linz am 17.01.2021

Bewertungsnummer: 1428561

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannend, Charaktere treffend und realistisch, sympathischer Kommissar, traumhaft schöne Kulisse
Melden

Endstaton Venedig, Donna leon

Bewertung aus Linz am 17.01.2021
Bewertungsnummer: 1428561
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannend, Charaktere treffend und realistisch, sympathischer Kommissar, traumhaft schöne Kulisse

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Endstation Venedig / Commissario Brunetti Band 2

von Donna Leon

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Beatrice Plümer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Beatrice Plümer

Thalia Oberhausen – CentrO

Zum Portrait

5/5

Patina und organisiertes Verbrechen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder ermittelt Commissario Brunetti in seiner von so vielen Touristen geliebten Heimatstadt Venedig. Mit Orts- und Menschenkenntnis manövriert er sich durch die Untiefen der venezianischen Klein- und Großkriminalität. Denn dieser Fall zeigt, dass Venedig keineswegs nur die idyllische Insel alter Kultur und Schönheit ist. Mafia, Drogen, Umweltskandale und Korruption finden sich in den labyrinthischen engen Gassen genau wie in den großen Metropolen Europas. Nur eben in der venezianischen Variante, in der das gute Benehmen, die italienische Familie, gutes Essen und immer ein bisschen "Dolce far niente" nicht zu kurz kommen dürfen!
5/5

Patina und organisiertes Verbrechen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder ermittelt Commissario Brunetti in seiner von so vielen Touristen geliebten Heimatstadt Venedig. Mit Orts- und Menschenkenntnis manövriert er sich durch die Untiefen der venezianischen Klein- und Großkriminalität. Denn dieser Fall zeigt, dass Venedig keineswegs nur die idyllische Insel alter Kultur und Schönheit ist. Mafia, Drogen, Umweltskandale und Korruption finden sich in den labyrinthischen engen Gassen genau wie in den großen Metropolen Europas. Nur eben in der venezianischen Variante, in der das gute Benehmen, die italienische Familie, gutes Essen und immer ein bisschen "Dolce far niente" nicht zu kurz kommen dürfen!

Beatrice Plümer
  • Beatrice Plümer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kristina Urban

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kristina Urban

Thalia Hennigsdorf – EKZ Das Ziel

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gute Bücher müssen nicht immer blutrünstig sein.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gute Bücher müssen nicht immer blutrünstig sein.

Kristina Urban
  • Kristina Urban
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Endstation Venedig / Commissario Brunetti Band 2

von Donna Leon

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Endstation Venedig / Commissario Brunetti Band 2