Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe

Band 1: Unterwegs zu Swann

Marcel Proust

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 12,95 €

Accordion öffnen
  • Freuden und Tage

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    12,95 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Zehn Bände in Kassette im suhrkamp taschenbuch

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    17,00 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Frankfurter Ausgabe

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    Suhrkamp
  • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    68,00 €

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

ab 19,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 66,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 29,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


"Mit Unterwegs zu Swann beginnt Prousts monumentales Romanwerk. Wie ein Zauberwort läßt der Name »Swann« an Bilder, Szenen und Episoden denken, die zum literarischen Allgemeingut geworden und trotzdem neu zu entdecken sind: zu Beginn des Romans der Schlafende, Träumende, der sieh an frühere Zeilen erinnert; das Drama des Zubettgehens in Combray, die Madeleine; die Weißdornblüten und Seerosen, drei Kirchtürme im Abendlicht, ein Sonnenstrahl auf einem regennassen roten Ziegeldach; Swanns Liebe zu Odette, der kleine Kreis der Verdurins, Vinteuils Geigensonate; die Spiele mit Gilberte in den Anlagen der Champs-Élysées. Erinnerungen an Personen und Orte, Landschaftsbilder, Gedanken zum Lesen, zum Schreiben, über Kunst und Musik, Liebe und Eifersucht und nicht zuletzt brillante Gesellschaftssatire: All dies bildet ein literarisches Universum — Spiegel der Welt und der Literatur."

Marcel Proust wurde am 10. Juli 1871 in Auteuil geboren und starb am 18. November 1922 in Paris. Sein siebenbändiges Romanwerk Auf der Suche nach der verlorenen Zeit ist zu einem Mythos der Moderne geworden.

Eine Asthmaerkrankung beeinträchtigte schon früh Prousts Gesundheit. Noch während des Studiums und einer kurzen Tätigkeit an der Bibliothek Mazarine widmete er sich seinen schriftstellerischen Arbeiten und einem – nur vermeintlich müßigen – Salonleben. Es erschienen Beiträge für Zeitschriften und die Übersetzungen zweier Bücher von John Ruskin. Nach dem Tod der über alles geliebten Mutter 1905, der ihn in eine tiefe Krise stürzte, machte Proust die Arbeit an seinem Roman zum einzigen Inhalt seiner Existenz. Sein hermetisch abgeschlossenes, mit Korkplatten ausgelegtes Arbeits- und Schlafzimmer ist legendär. In Swanns Welt, der erste Band von Prousts opus magnum, erschien 1913 auf Kosten des Autors im Verlag Grasset. Für den zweiten Band, Im Schatten junger Mädchenblüte, wurde Proust 1919 mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet. Die letzten Bände der Suche nach der verlorenen Zeit wurden nach dem Tod des Autors von seinem Bruder herausgegeben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 29.11.2004
Herausgeber Luzius Keller
Verlag Suhrkamp
Seitenzahl 714
Maße 17,9/10,8/2,4 cm
Gewicht 311 g
Auflage 7. Auflage
Originaltitel A la recherche du temps perdu
Übersetzer Eva Rechel-Mertens
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-45641-5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Beschreibung der gehobenen Gesellschaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 24.09.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Zuerst beschreibt er die verschiedenen Verbindungen zwischen der floralen und menschlichen Sexualität. Es ist die Affäre zwischen Monsieur de Charlus und Jupien. Die gleichgeschlechtliche Liebe ist Thema des Romans. Es hatte sich schon im zweiten Band mit der Andeutung der Liebe zwischen Andree und Albertine abgezeichnet. Sodom ... Zuerst beschreibt er die verschiedenen Verbindungen zwischen der floralen und menschlichen Sexualität. Es ist die Affäre zwischen Monsieur de Charlus und Jupien. Die gleichgeschlechtliche Liebe ist Thema des Romans. Es hatte sich schon im zweiten Band mit der Andeutung der Liebe zwischen Andree und Albertine abgezeichnet. Sodom ist die männliche Homosexualität. Gomorrha ist die lesbische Form zwischen Andree und Albertine. Dabei wird in diesem Teil der Recherche nur Sodom dargestellt bis auf die kurze Darstellung vor der Abreise. Eigentlich sollten die folgenden beiden Bände den gleichen Titel tragen. Im zweiten Teil beginnt der zweite Aufenthalt in Balbec. Die Zugfahrt mit der Trambahn verbindet die einzelnen Erzählungen in diesem Roman. Es ist der Höhepunkt in dem Buch. Neben den verschiedenen Bedeutungen der Namen und Orten. Die Geschichten ergeben sich in den Salons und Soireen. Der Erzähler ist nun in den Kreis des Adels angekommen und sie wird von den bürgerlichen Personen weiter ausgehöhlt. Die unwillentliche Erinnerung über den Tod der Großmutter ist ein weiteres Thema des Romans.

Proust als Graphic Novel
von Circlestones Books Blog am 26.05.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Ich war nicht alt genug und noch zu empfindsam, als dass ich schon auf das Verlangen hätte verzichten können, anderen zu gefallen und sie für mich zu gewinnen. Ich besaß nicht die noblere Gleichgültigkeit eines Mannes von Welt gegenüber den Personen im Speisesaal oder den jungen Herren und Damen auf der Strandpromenade …“ (Zita... „Ich war nicht alt genug und noch zu empfindsam, als dass ich schon auf das Verlangen hätte verzichten können, anderen zu gefallen und sie für mich zu gewinnen. Ich besaß nicht die noblere Gleichgültigkeit eines Mannes von Welt gegenüber den Personen im Speisesaal oder den jungen Herren und Damen auf der Strandpromenade …“ (Zitat Seite 13) Inhalt Um Marcels durch Asthma angegriffenen Gesundheit zu verbessern, fährt seine Großmutter mit ihm auf Sommerfrische in das Seebad Balbec. Endlich kann er im Ort Balbec selbst die Kirche besichtigen, von der ihm Swann erzählt hatte. Sie wohnen im Grand-Hotel von Balbec direkt am Meer und ordnen sich in den Tagesablauf der gesellschaftlichen Unterhaltungen, Ausflüge und gegenseitigen Einladungen ein. Thema 1998 begann der französische Autor und Zeichner Stéphane Heuet, fasziniert vom Originalwerk von Marcel Proust, an einer Comic-Adaption zu arbeiten. Inzwischen liegen sieben Bücher auch in einer deutschen Ausgabe vor. Umsetzung Diese Graphic Novel orientiert sich an Band 2 „Im Schatten junger Mädchenblüte“ des Werkes „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Marcel Proust. Stéphane Heuet wählt bewusst die beiden wichtigsten Themen aus dem literarischen Vorbild aus, einerseits die impressionistischen Stimmungen des Meeres und der Landschaft des Seebades Balbec, andererseits die genauen, interessierten Beobachtungen des jungen Marcel. Detailliert wird das Verhalten der einzelnen Personen im Rahmen der strengen gesellschaftlichen Normen geschildert, die Mahlzeiten im Hotel, die Einladungen und der Tratsch. Bei diesen belebten Szenen mit vielen Figuren bleibt Stéphane Heuet dem Stil der Ligne claire treu. Fazit Dieser siebente Band der Graphic Novel nach „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ von Marcel Proust macht besonders durch seine Authentizität, die Vielfalt der Themen und Zeichnungen Spaß, da es immer wieder neue Details zu entdecken gibt.

zu kleine Schrift, unmöglich zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 16.06.2020
Bewertet: Format: eBook (PDF)

Das Pdf-Format bringt auf dem Torino Reader nichts, da sich die Schrift nicht vergrössern lässt.


  • artikelbild-0