• Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
Herdmanns Band 2

Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2

Buch (Gebundene Ausgabe)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Herdmann-Alarm! Neues von den schrecklichsten Kindern aller Zeiten Vor den Herdmann-Kindern hat jeder Angst. Sogar der Bürgermeister. Jedes Jahr zu Halloween hagelt es wieder Beschwerden, weil Eugenia und ihre Geschwister den anderen Kindern ihre Süßigkeiten abluchsen. Damit soll jetzt Schluss sein! Deshalb soll Halloween ausfallen. Stattdessen gibt es ein unheimlich langweiliges Schulfest. Doch am Abend geschehen merkwürdige Dinge. Spukt es etwa wirklich? Ob die Herdmann-Kinder wohl etwas damit zu tun haben, dass sich dieser Gruselabend zum besten Halloweenfest aller Zeiten entwickelt? Das zweite Buch über die Herdmanns - mit Lachgarantie!

Barbara Robinson, (1927-2013) in Ohio/USA geboren, studierte Literatur und Theaterwissenschaft. Sie schrieb Kurzgeschichten, Bühnenstücke und Kinderbücher, für die sie vielfach ausgezeichnet wurde, u.a. mit dem Ehrendoktor für Literatur der Harvard University. "Hilfe, die Herdmanns kommen", 1972 erschienen, erhielt zahlreiche Literaturpreise und stand mehrere Jahre auf der Liste der "bemerkenswerten Kinderbücher" (ALA Notable Children's Books). In den USA gehören die Geschichten über die Geschwister Herdmann zur beliebtesten Lektüre bei Schulkindern im ganzen Land. Barbara Robinson, die sich stark für Projekte der Leseförderung engagiert hat, war bis ins hohe Alter ein gern gesehener Gast in Schulen und Bibliotheken. Auch in Deutschland ist die Faszination unverändert für den anarchischen Witz von Ralf, Eugenia, Leopold, Klaus, Olli und Hedwig Herdmann, diese "Orgelpfeifen des Schreckens" (DIE WELT).

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.09.2008

Illustrator

Isabel Kreitz

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

21,3/14,6/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

8 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.09.2008

Illustrator

Isabel Kreitz

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

21,3/14,6/1,7 cm

Gewicht

280 g

Auflage

10. Auflage

Reihe

Die Herdmanns 2

Originaltitel

The Best (Worst) Halloween Ever

Übersetzer

Andreas Steinhöfel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7891-4614-5

Weitere Bände von Herdmanns

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wenn Halloween ausfällt...

Igelmanu66 aus Mülheim am 19.10.2015

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

»BÜRGERMEISTER SAGT HALLOWEEN AB! ... aus Besorgnis um die öffentliche Sicherheit, erläuterte der Artikel, und um mögliche Sachschäden zu verhindern. Die ortsansässigen Händler werden die üblichen Süßigkeiten für Halloween weder bestellen noch vorrätig haben.« Die Ursache für die "Besorgnis um die öffentliche Sicherheit" sind sechs Kinder. Die stadtbekannten Herdmann-Kinder, auch genannt "die schlimmsten Kinder aller Zeiten". Nach den leidvollen Erfahrungen der Vorjahre befürchten Polizei, Feuerwehr und Geschäftsleute, dass die Herdmanns auch an diesem Halloween wieder zu Höchstform auflaufen werden. Ohnehin ist bekannt: Egal ob Brandstiftung, Diebstahl oder grober Unfug - die Herdmanns sind mit Sicherheit dabei! Erst jüngst zwängten sie acht Kinder in die Drehtür der Bank, die daraufhin ihre Schalter schließen musste, bis die Feuerwehr die Türe auseinandergenommen und die Kinder wieder befreit hatte. Und an Halloween erst... »An Halloween lauerten sie hinter jeder Ecke und jedem Baum. Sie trugen keine Kostüme - mussten sie auch nicht, denn sie sahen das ganze Jahr über wie Halloween aus. Manche Kinder verkleideten sich sogar wie sie. Sie gingen auch nicht auf Süßes-oder-Saures-Tour - das mussten sie auch nicht, solange alle anderen Süßigkeiten und Kaugummis und Kleingeld sammelten, das die Herdmanns ihnen dann wegnehmen konnten.« Auch, wenn die Herdmanns sie regelmäßig beraubten: Die Kinder lieben Halloween und das abgesagte Fest sorgt für Entsetzen. Um die Enttäuschung zu mildern (und die Herdmanns vernünftig unter Kontrolle zu haben) soll in der Schule ein Fest stattfinden. Ohne Süßigkeiten, aber dafür mit sämtlichen Lehrern und Eltern als Aufsichtspersonen, ist das allerdings keine sonderlich verlockende Vorstellung! Die Begeisterung hält sich daher in argen Grenzen. Und abgesehen davon: Kann man die Herdmanns überhaupt unter Kontrolle haben? Ich bin ein großer Fan des Weihnachtsklassikers "Hilfe, die Herdmanns kommen!", entsprechend neugierig war ich auf dieses Buch. Nach dem Lesen muss ich sagen, dass es zwar sehr amüsant war, aber an "das beste Krippenspiel aller Zeiten" nicht herankommt. Wenn man aber einfach ein lustiges Kinderbuch zum Thema "Halloween" sucht, kann man hier ruhig zugreifen. Halloween ist lustig und soll Spaß machen. Die fortwährenden Streiche der Herdmanns werden Kinder beim Lesen sicher begeistern! Der Stil ist absolut kindgerecht und die Erzählerin und ihr kleiner Bruder als Sympathieträger und Identifikationsfigur geeignet. Die Probleme der beiden gehen vom ersten Schock (Was? Keine Süßigkeiten???) über befürchtete Peinlichkeiten (kostümierte Eltern!) bis hin zum Schulfest, das so einige Überraschungen und gruselige Momente liefert. Die etwas über 100 Seiten sind mit witzigen Zeichnungen aufgelockert und sollten für jeden Grundschüler gut zu bewältigen sein. Was fehlt, ist der besondere Charme des ersten Bandes, der ganz nebenbei noch die weihnachtliche Botschaft vermittelt, Themen wie Toleranz und Vorurteile aufgreift und zeigt, dass man auch in "schlimmen" Kindern Gutes entdecken kann. Zum Verständnis dieses Buchs muss man ihn nicht gelesen haben, ich möchte ihn aber jedem, der ein lustiges Weihnachtsbuch (nicht nur für Kinder) sucht, sehr ans Herz legen. Fazit: Witzig und kindgerecht. Der besondere Charme des ersten Bandes fehlt jedoch. »Man kann sie ja schlecht außen vor lassen, aber wenigstens muss sich keiner ihretwegen sorgen. Was können sie schon anrichten, mitten in der Schule, umgeben von Eltern und Lehrern? Was können sie schon anrichten?«

Wenn Halloween ausfällt...

Igelmanu66 aus Mülheim am 19.10.2015
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

»BÜRGERMEISTER SAGT HALLOWEEN AB! ... aus Besorgnis um die öffentliche Sicherheit, erläuterte der Artikel, und um mögliche Sachschäden zu verhindern. Die ortsansässigen Händler werden die üblichen Süßigkeiten für Halloween weder bestellen noch vorrätig haben.« Die Ursache für die "Besorgnis um die öffentliche Sicherheit" sind sechs Kinder. Die stadtbekannten Herdmann-Kinder, auch genannt "die schlimmsten Kinder aller Zeiten". Nach den leidvollen Erfahrungen der Vorjahre befürchten Polizei, Feuerwehr und Geschäftsleute, dass die Herdmanns auch an diesem Halloween wieder zu Höchstform auflaufen werden. Ohnehin ist bekannt: Egal ob Brandstiftung, Diebstahl oder grober Unfug - die Herdmanns sind mit Sicherheit dabei! Erst jüngst zwängten sie acht Kinder in die Drehtür der Bank, die daraufhin ihre Schalter schließen musste, bis die Feuerwehr die Türe auseinandergenommen und die Kinder wieder befreit hatte. Und an Halloween erst... »An Halloween lauerten sie hinter jeder Ecke und jedem Baum. Sie trugen keine Kostüme - mussten sie auch nicht, denn sie sahen das ganze Jahr über wie Halloween aus. Manche Kinder verkleideten sich sogar wie sie. Sie gingen auch nicht auf Süßes-oder-Saures-Tour - das mussten sie auch nicht, solange alle anderen Süßigkeiten und Kaugummis und Kleingeld sammelten, das die Herdmanns ihnen dann wegnehmen konnten.« Auch, wenn die Herdmanns sie regelmäßig beraubten: Die Kinder lieben Halloween und das abgesagte Fest sorgt für Entsetzen. Um die Enttäuschung zu mildern (und die Herdmanns vernünftig unter Kontrolle zu haben) soll in der Schule ein Fest stattfinden. Ohne Süßigkeiten, aber dafür mit sämtlichen Lehrern und Eltern als Aufsichtspersonen, ist das allerdings keine sonderlich verlockende Vorstellung! Die Begeisterung hält sich daher in argen Grenzen. Und abgesehen davon: Kann man die Herdmanns überhaupt unter Kontrolle haben? Ich bin ein großer Fan des Weihnachtsklassikers "Hilfe, die Herdmanns kommen!", entsprechend neugierig war ich auf dieses Buch. Nach dem Lesen muss ich sagen, dass es zwar sehr amüsant war, aber an "das beste Krippenspiel aller Zeiten" nicht herankommt. Wenn man aber einfach ein lustiges Kinderbuch zum Thema "Halloween" sucht, kann man hier ruhig zugreifen. Halloween ist lustig und soll Spaß machen. Die fortwährenden Streiche der Herdmanns werden Kinder beim Lesen sicher begeistern! Der Stil ist absolut kindgerecht und die Erzählerin und ihr kleiner Bruder als Sympathieträger und Identifikationsfigur geeignet. Die Probleme der beiden gehen vom ersten Schock (Was? Keine Süßigkeiten???) über befürchtete Peinlichkeiten (kostümierte Eltern!) bis hin zum Schulfest, das so einige Überraschungen und gruselige Momente liefert. Die etwas über 100 Seiten sind mit witzigen Zeichnungen aufgelockert und sollten für jeden Grundschüler gut zu bewältigen sein. Was fehlt, ist der besondere Charme des ersten Bandes, der ganz nebenbei noch die weihnachtliche Botschaft vermittelt, Themen wie Toleranz und Vorurteile aufgreift und zeigt, dass man auch in "schlimmen" Kindern Gutes entdecken kann. Zum Verständnis dieses Buchs muss man ihn nicht gelesen haben, ich möchte ihn aber jedem, der ein lustiges Weihnachtsbuch (nicht nur für Kinder) sucht, sehr ans Herz legen. Fazit: Witzig und kindgerecht. Der besondere Charme des ersten Bandes fehlt jedoch. »Man kann sie ja schlecht außen vor lassen, aber wenigstens muss sich keiner ihretwegen sorgen. Was können sie schon anrichten, mitten in der Schule, umgeben von Eltern und Lehrern? Was können sie schon anrichten?«

Auch der zweite Teil der Herdmänner hat die Lachgarantie

Kerstin Hirth aus Coesfeld am 05.02.2010

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Herdmann Alarm! Neues von den schrecklichsten Kinder aller Zeiten! Jedes Jahr zu Halloween hagelt es Beschwerden, weil Eugenie und ihre Geschwister den anderen Kindern die Süßigkeiten abluchsen. Das soll nun anders werden. Halloween soll ausfallen und statt dessen gibt es ein großes Schulfest. Hier passieren allerdings merkwürdige Dinge. Stecken die Herdmann Kinder dahinter?

Auch der zweite Teil der Herdmänner hat die Lachgarantie

Kerstin Hirth aus Coesfeld am 05.02.2010
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Herdmann Alarm! Neues von den schrecklichsten Kinder aller Zeiten! Jedes Jahr zu Halloween hagelt es Beschwerden, weil Eugenie und ihre Geschwister den anderen Kindern die Süßigkeiten abluchsen. Das soll nun anders werden. Halloween soll ausfallen und statt dessen gibt es ein großes Schulfest. Hier passieren allerdings merkwürdige Dinge. Stecken die Herdmann Kinder dahinter?

Unsere Kund*innen meinen

Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2

von Barbara Robinson

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2
  • Achtung, die Herdmanns sind zurück / Herdmanns Bd.2