Hundert Tage

Hundert Tage

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Hundert Tage

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 13,90 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2010

Verlag

btb

Seitenzahl

208

Beschreibung

Rezension

»Ein packend, oft überwältigend dicht erzählter Roman.« ("Volker Hage, Der Spiegel")
»Das Buch beweist: Der politische Roman kann tatsächlich aufwühlende Wirkungskraft entfalten.« ("Sigrid Löffler, Literaturen")
»'Hundert Tage' ist das Musterbeispiel eines politischen Romans ein Roman über Politik, der seinerseits politisch ist: engagiert, Stellung beziehend, aufrüttelnd.« ("Hannoversche Allgemeine Zeutng")
„Politische Romane wie dieser, mit solcher Wucht und Dringlichkeit, werden in der deutschsprachigen Literatur nur selten geschrieben“ ("Die Welt")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2010

Verlag

btb

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

18,9/12,1/2 cm

Gewicht

222 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-73903-5

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Tolles Buch, packende Geschichte

Bewertung aus Sisikon am 14.11.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Erzählstil ist sehr ausführlich, die Hauptperson ist oft in Gedanken und teilweise wird es etwas vulgär. Alles davon passt zur Geschichte und treibt sie voran. Die Handlung wird interessant geschildert, man lernt viel über die Entwicklungshilfe und den Völkermord in Ruanda. Das Buch lässt einen auch über die Rolle der Schweiz in diesem Konflikt kritisch nachdenken. Kann es nur empfehlen.

Tolles Buch, packende Geschichte

Bewertung aus Sisikon am 14.11.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Erzählstil ist sehr ausführlich, die Hauptperson ist oft in Gedanken und teilweise wird es etwas vulgär. Alles davon passt zur Geschichte und treibt sie voran. Die Handlung wird interessant geschildert, man lernt viel über die Entwicklungshilfe und den Völkermord in Ruanda. Das Buch lässt einen auch über die Rolle der Schweiz in diesem Konflikt kritisch nachdenken. Kann es nur empfehlen.

Tolles Buch, schlechte Formatierung

Bewertung aus Sarnen am 03.02.2021

Bewertet: eBook (PDF)

Das Buch ist sehr absolut empfehlenswert! Ich wurde gut unterhalten und habe gleichzeitig einiges über den Genozid in Ruanda und die Rolle des Westens gelernt. ABER: Es ärgerte mich extrem, dass das E-Book nicht für E-Reader neu formatiert wurde. Die Seitenumbrüche aus dem gedruckten Buch wurden nicht entfernt. Je nach Schriftgrösse sind auf jeder zweiten Seite nur ein paar Zeilen, manchmal sogar nur die Seitenzahl, die ich ja gar nicht brauche, da der E-Reader diese automatisch anzeigt. Zudem wurden Worttrennungen nicht entfernt, dadurch stehen sehr oft mitten in den Zeilen mit Bindestrichen getrennte Worte. Beides stört den Lesefluss sehr. Wie kann man nur ein so schlampig formatiertes E-Book zum Verkauf anbieten?

Tolles Buch, schlechte Formatierung

Bewertung aus Sarnen am 03.02.2021
Bewertet: eBook (PDF)

Das Buch ist sehr absolut empfehlenswert! Ich wurde gut unterhalten und habe gleichzeitig einiges über den Genozid in Ruanda und die Rolle des Westens gelernt. ABER: Es ärgerte mich extrem, dass das E-Book nicht für E-Reader neu formatiert wurde. Die Seitenumbrüche aus dem gedruckten Buch wurden nicht entfernt. Je nach Schriftgrösse sind auf jeder zweiten Seite nur ein paar Zeilen, manchmal sogar nur die Seitenzahl, die ich ja gar nicht brauche, da der E-Reader diese automatisch anzeigt. Zudem wurden Worttrennungen nicht entfernt, dadurch stehen sehr oft mitten in den Zeilen mit Bindestrichen getrennte Worte. Beides stört den Lesefluss sehr. Wie kann man nur ein so schlampig formatiertes E-Book zum Verkauf anbieten?

Unsere Kund*innen meinen

Hundert Tage

von Lukas Bärfuss

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Elke Meißner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Elke Meißner

Thalia Leipzig

Zum Portrait

5/5

Hundert Tage

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist das Interesse für Afrika, was mich zu diesem Buch trieb. Und es lässt mich nach der Lektüre stumm, schweigend zurück. Es geht um Afrika – Ruanda – Kigali - und was wissen wir als Europäer, als Deutsche wirklich über die Geschehnisse 1994? L. Bärfuss recherchierte sorgfältig, macht in seinem Roman die fließenden Übergänge von Täter und Opfer deutlich. Ganz fein, zergliedernd erfolgt die Schilderung aller erlebten Momente. Am Ende ist Davids Rückgrat nicht gebrochen, wohl aber das Herz und die Seele. Ein für mich hochemotionaler Roman in einer Sprache, die für mich Literatur bedeutet.
5/5

Hundert Tage

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist das Interesse für Afrika, was mich zu diesem Buch trieb. Und es lässt mich nach der Lektüre stumm, schweigend zurück. Es geht um Afrika – Ruanda – Kigali - und was wissen wir als Europäer, als Deutsche wirklich über die Geschehnisse 1994? L. Bärfuss recherchierte sorgfältig, macht in seinem Roman die fließenden Übergänge von Täter und Opfer deutlich. Ganz fein, zergliedernd erfolgt die Schilderung aller erlebten Momente. Am Ende ist Davids Rückgrat nicht gebrochen, wohl aber das Herz und die Seele. Ein für mich hochemotionaler Roman in einer Sprache, die für mich Literatur bedeutet.

Elke Meißner
  • Elke Meißner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Hundert Tage

von Lukas Bärfuss

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hundert Tage