Kuckuckskind
detebe Band 24012

Kuckuckskind

Roman

13,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung

Mama's baby – papa's maybe? ›Kuckuckskind‹ ist eine Geschichte über drei Vaterschaftstests, einen Schwangerschaftstest, ein Baby im Waschkorb, ein paar Tote und ein unkonventionelles Familienglück in einem Nest, das zwar fremd, doch recht gemütlich ist. Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. 2005 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren für ihr Gesamtwerk.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    22.12.2009

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    352

  • Maße (L/B/H)

    18/11,6/2,5 cm

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    22.12.2009

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    352

  • Maße (L/B/H)

    18/11,6/2,5 cm

  • Gewicht

    260 g

  • Auflage

    8. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-257-24012-2

Weitere Bände von detebe

  • Vater Goriot
    Vater Goriot Honore de Balzac Band 23993

    Vater Goriot

    von Honore de Balzac

    Buch

    13,00 €

    (2)
  • Verlorene Illusionen
    Verlorene Illusionen Honore de Balzac Band 23994

    Verlorene Illusionen

    von Honore de Balzac

    Buch

    15,00 €

    (0)
  • Cousin Pons
    Cousin Pons Honore de Balzac Band 23996

    Cousin Pons

    von Honore de Balzac

    Buch

    9,90 €

    (0)
  • Tante Lisbeth
    Tante Lisbeth Honore de Balzac Band 23997

    Tante Lisbeth

    von Honore de Balzac

    Buch

    14,00 €

    (0)
  • Der Koch
    Der Koch Martin Suter Band 23999

    Der Koch

    von Martin Suter

    Buch

    13,00 €

    (5)
  • Silberkiesel
    Silberkiesel Hansjörg Schneider Band 24001

    Silberkiesel

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    12,00 €

    (0)
  • Flattermann
    Flattermann Hansjörg Schneider Band 24002

    Flattermann

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    12,00 €

    (0)
  • Das Paar im Kahn
    Das Paar im Kahn Hansjörg Schneider Band 24003

    Das Paar im Kahn

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    12,00 €

    (3)
  • Tod einer Ärztin
    Tod einer Ärztin Hansjörg Schneider Band 24004

    Tod einer Ärztin

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    12,00 €

    (0)
  • Hunkeler und die Augen des Ödipus
    Hunkeler und die Augen des Ödipus Hansjörg Schneider Band 24005

    Hunkeler und die Augen des Ödipus

    von Hansjörg Schneider

    Buch

    9,90 €

    (1)
  • Kuckuckskind
    Kuckuckskind Ingrid Noll Band 24012

    Kuckuckskind

    von Ingrid Noll

    Buch

    13,00 €

    (3)
  • Letzter Sommertag
    Letzter Sommertag Ian Mc Ewan Band 24013

    Letzter Sommertag

    von Ian Mc Ewan

    Buch

    12,00 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Manchmal sollte man lieber auf's Maul hocken...

Fugu am 07.03.2012

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anja überrascht ihren Ehemann beim Fremdgehen auf dem heimischen Sofa und nach einer kurzen, heftigen Rache ist die Scheidung vollzogen. Daraufhin schliesst sie mit ihrem Traum vom Haus mit Garten, Ehemann und Kinder, ab und trachtet nach Rache und Genugtuung. Als sie ihre Kollegin verdächtigt, ihren Mann zu betrügen, streut sie bei diesem Zweifel und Zwietracht. Sie legt ihm nahe, mit einem Vaterschaftstest zu prüfen, ob der neugeborene Spross überhaupt von ihm ist. Damit tretet sie eine Lawine los... es folgen 2 Tote, das Baby landet bei Anja - die unterdessen neu verliebt ist - und ein überraschender Kindsvater. Ein Pulverfass... Witzig, tiefdunkel und himmelblau, unterhaltsam und pfiffig geschrieben, wenn auch nicht so erstklassig wie vorangegangene Werke von Frau Noll.

4/5

Manchmal sollte man lieber auf's Maul hocken...

Fugu am 07.03.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anja überrascht ihren Ehemann beim Fremdgehen auf dem heimischen Sofa und nach einer kurzen, heftigen Rache ist die Scheidung vollzogen. Daraufhin schliesst sie mit ihrem Traum vom Haus mit Garten, Ehemann und Kinder, ab und trachtet nach Rache und Genugtuung. Als sie ihre Kollegin verdächtigt, ihren Mann zu betrügen, streut sie bei diesem Zweifel und Zwietracht. Sie legt ihm nahe, mit einem Vaterschaftstest zu prüfen, ob der neugeborene Spross überhaupt von ihm ist. Damit tretet sie eine Lawine los... es folgen 2 Tote, das Baby landet bei Anja - die unterdessen neu verliebt ist - und ein überraschender Kindsvater. Ein Pulverfass... Witzig, tiefdunkel und himmelblau, unterhaltsam und pfiffig geschrieben, wenn auch nicht so erstklassig wie vorangegangene Werke von Frau Noll.

4/5

Ingrid Nolls früheren Bücher waren waren spannender

Eine Kundin/ein Kunde aus Hamburg am 06.10.2015

Bewertet: eBook (ePUB)

Insgesamt ein echtes Ingrid Noll Buch, ein Muss für jeden Noll Fan. Doch die früheren Bücher waren feiner gesponnen. Der Ausgang war eigentlich schon recht früh klar.

4/5

Ingrid Nolls früheren Bücher waren waren spannender

Eine Kundin/ein Kunde aus Hamburg am 06.10.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Insgesamt ein echtes Ingrid Noll Buch, ein Muss für jeden Noll Fan. Doch die früheren Bücher waren feiner gesponnen. Der Ausgang war eigentlich schon recht früh klar.

Unsere Kund*innen meinen

Kuckuckskind

von Ingrid Noll

4.0/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Julia Joachimmeyer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Joachimmeyer

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

4/5

Ingrid Noll zu lesen, ist immer ein besonderes Vergnügen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin."? Nicht bei Ingrid Noll! Auch in diesem feinen, schwarzhumorigen Roman ist es die unauffällige, brave, graue Maus, die für ihr Glück buchstäblich über Leichen geht. Ein wunderbar böses, kultiviertes Lesevergnügen.
4/5

Ingrid Noll zu lesen, ist immer ein besonderes Vergnügen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin."? Nicht bei Ingrid Noll! Auch in diesem feinen, schwarzhumorigen Roman ist es die unauffällige, brave, graue Maus, die für ihr Glück buchstäblich über Leichen geht. Ein wunderbar böses, kultiviertes Lesevergnügen.

Julia Joachimmeyer
  • Julia Joachimmeyer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Wiebke Renken

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Wiebke Renken

Thalia Leuna/Günthersdorf - Einkaufszentrum Nova

Zum Portrait

3/5

Vermutungen, Vaterschaftstests und ihre Folgen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nettes Buch, das von der Idee und vom Aufbau her gut ist – jedoch nicht so funkelnd und herrlich böse geschrieben ist, wie die früheren Werke von Ingrid Noll. Zudem gehört es nicht wie ihre meisten anderen Werke ins Krimigenre. Die Handlung verläuft unerwartet, vom Schreibstil her ist mir persönlich das Buch aber zu adrett-betulich. Anja, Lehrerin, erwischt ihren Gatten Gernot in flagranti, trennt sich on ihm und baut sich ein neues Leben auf. Ihre Freundin und Kollegin Birgit, kinderlos aus Überzeugung, ist plötzlich doch schwanger und auch hier scheint Gernot als Kindsvater in Betracht zu kommen. Anja sinnt auf Rache und informiert Steffen, Birgits Mann. Ein Fehler? Vaterschaftsteste werden veranlasst und die Dinge nehmen ihren Lauf.... Insgesamt nette Unterhaltung, würde ich denjenigen empfehlen, die leichte Lektüre suchen. Habe wie schon gesagt, den wunderbaren zynischen Biss vermisst, der sonst für mich so Noll-typisch war.
3/5

Vermutungen, Vaterschaftstests und ihre Folgen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nettes Buch, das von der Idee und vom Aufbau her gut ist – jedoch nicht so funkelnd und herrlich böse geschrieben ist, wie die früheren Werke von Ingrid Noll. Zudem gehört es nicht wie ihre meisten anderen Werke ins Krimigenre. Die Handlung verläuft unerwartet, vom Schreibstil her ist mir persönlich das Buch aber zu adrett-betulich. Anja, Lehrerin, erwischt ihren Gatten Gernot in flagranti, trennt sich on ihm und baut sich ein neues Leben auf. Ihre Freundin und Kollegin Birgit, kinderlos aus Überzeugung, ist plötzlich doch schwanger und auch hier scheint Gernot als Kindsvater in Betracht zu kommen. Anja sinnt auf Rache und informiert Steffen, Birgits Mann. Ein Fehler? Vaterschaftsteste werden veranlasst und die Dinge nehmen ihren Lauf.... Insgesamt nette Unterhaltung, würde ich denjenigen empfehlen, die leichte Lektüre suchen. Habe wie schon gesagt, den wunderbaren zynischen Biss vermisst, der sonst für mich so Noll-typisch war.

Wiebke Renken
  • Wiebke Renken
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Kuckuckskind

von Ingrid Noll

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0