Kritik, Satire, Parodie

Inhaltsverzeichnis

Zur ‘Sache’ der Dunkelmänner. Ein satirischer Humanisten-Briefwexel.- Aero-Großstadt-Satire. Zu Lesages Hinkendem Teufel.- Zum Fragment von Schwänzen. G. Chr. Lichtenbergs Beitrag zum Physiognomik-Streit.- “Durch diese hohle Gasse muß er kommen, es führt kein andrer Weg nach Küßnacht”. Zur deutschen Klassiker-Parodie.- Karikatur und Physiognomik. Anmerkungen zum frühen Daumier.- Daumiers Robert Macaire. Die Physiologien-Literatur.- Georg Herwegh — in rezeptionsgeschichtlicher Sicht. Ein Kapitel politischer Ästhetik.- Sprachwitz und Sprachkritik als Bildergeschichte. Ein Fundstück Aus Den Fliegenden Blättern.- Zu Ferdinand Kürnbergers kritischer Position. Ein Philosoph im Zeitungsgewand.- Veränderungen des Dramas in der Satire: Arno Holz, Die Blechschmiede, Karl Kraus, Die letzten Tage der Menschheit.- “Dem Bürger fliegt vom spitzen Kopf der Hut”. Zur Struktur des satirischen Romans bei Heinrich Mann.- Im Bezugsfeld von ‘Eigen’ und ‘Fremd’. Zur Autoritätskritik der Moderne.- Hurra! Hurra! Hurra!. Raoul Hausmanns politische Satiren.- Notizen zur Legende vom toten Soldaten. Ein Paradigma der frühen Lyrik Brechts.- Kurt Tucholsky. Zur Methodik und Gegenstandsbreite seiner Kritik.- “Ich hätt geküßt die Spur von deinem Tritt”. Zu den Gesangsparodien und Musikclownerien Karl Valentins.- Goethe als Dadaist. Anmerkungen zu Schwitters’ Ballade Die Nixe.- Struwwelhitler. Mit dem Kinderbuch gegen das ‘Dritte Reich’.- “Dichter heute: zu 51 Prozent Scheißesammler”. Zu Eckhard Henscheids Sudelblättern.- Register.

Kritik, Satire, Parodie

Gesammelte Aufsätze zu den Dunkelmännerbriefen, zu Lesage, Lichtenberg, Klassiker-Parodie, Daumier, Herwegh, Kürnberger, Holz, Kraus, Heinrich Mann, Tucholsky, Hausmann, Brecht, Valentin, Schwitters, Hitler-Parodie und Henscheid

Buch (Taschenbuch)

49,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Kritik, Satire, Parodie

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 49,99 €
eBook

eBook

ab 35,96 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.1992

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.1992

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,5 cm

Gewicht

341 g

Auflage

1992

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-12388-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Kritik, Satire, Parodie
  • Zur ‘Sache’ der Dunkelmänner. Ein satirischer Humanisten-Briefwexel.- Aero-Großstadt-Satire. Zu Lesages Hinkendem Teufel.- Zum Fragment von Schwänzen. G. Chr. Lichtenbergs Beitrag zum Physiognomik-Streit.- “Durch diese hohle Gasse muß er kommen, es führt kein andrer Weg nach Küßnacht”. Zur deutschen Klassiker-Parodie.- Karikatur und Physiognomik. Anmerkungen zum frühen Daumier.- Daumiers Robert Macaire. Die Physiologien-Literatur.- Georg Herwegh — in rezeptionsgeschichtlicher Sicht. Ein Kapitel politischer Ästhetik.- Sprachwitz und Sprachkritik als Bildergeschichte. Ein Fundstück Aus Den Fliegenden Blättern.- Zu Ferdinand Kürnbergers kritischer Position. Ein Philosoph im Zeitungsgewand.- Veränderungen des Dramas in der Satire: Arno Holz, Die Blechschmiede, Karl Kraus, Die letzten Tage der Menschheit.- “Dem Bürger fliegt vom spitzen Kopf der Hut”. Zur Struktur des satirischen Romans bei Heinrich Mann.- Im Bezugsfeld von ‘Eigen’ und ‘Fremd’. Zur Autoritätskritik der Moderne.- Hurra! Hurra! Hurra!. Raoul Hausmanns politische Satiren.- Notizen zur Legende vom toten Soldaten. Ein Paradigma der frühen Lyrik Brechts.- Kurt Tucholsky. Zur Methodik und Gegenstandsbreite seiner Kritik.- “Ich hätt geküßt die Spur von deinem Tritt”. Zu den Gesangsparodien und Musikclownerien Karl Valentins.- Goethe als Dadaist. Anmerkungen zu Schwitters’ Ballade Die Nixe.- Struwwelhitler. Mit dem Kinderbuch gegen das ‘Dritte Reich’.- “Dichter heute: zu 51 Prozent Scheißesammler”. Zu Eckhard Henscheids Sudelblättern.- Register.