Interaktion religiöser Rechtsordnungen.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Einleitung - I. Kanonisches Recht unter der Herrschaft des Islam: Das Recht der orientalischen Nationalkirchen: Die orientalischen Nationalkirchen - Patriarchen als Ethnarchen: Orientalisches Kirchenrecht als umfassendes Binnenrecht einer religiösen Minderheit - II. Bausteine des orientalischen Zinsverbots: Römisches und byzantinisches Reichsrecht: Bedingte Anerkennung des Zinses - Die Reichskirche: Zinsverbot nur für Kleriker - Das rib-Verbot und sein Einfluß auf die Zinslehre der orientalischen Christen - Jüdisches Recht: Vom priesterlichen Solidaritätsprogramm zur rabbinischen Wucherkasuistik - Aristoteles: Philosophische Polemik gegen den Wucher - Ältere Traditionslinien - III. Genese und Entwicklung des Wucherverbots in den einzelnen orientalischen Nationalkirchen: Die Ostsyrische ("nestorianische") Kirche - Die Westsyrische ("jakobitische") Kirche - Die Armenische Kirche - Die Koptische Kirche - Die Äthiopische Kirche - IV. Foren, Hürden und Medien der Interaktion religiöser Rechtsordnungen: Interaktionsforen - Interaktionshürden - Interaktionsmedien - Schluß: Orientalisches Zinsrecht als literarisches Produkt - Quellenverzeichnis - Literaturverzeichnis - Personen- und Sachverzeichnis
Band 55

Interaktion religiöser Rechtsordnungen.

Rezeptions- und Translationsprozesse dargestellt am Beispiel des Zinsverbots in den orientalischen Kirchenrechtssammlungen.

Buch (Taschenbuch)

69,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.11.2009

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

317

Maße (L/B/H)

23,7/15,9/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.11.2009

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

317

Maße (L/B/H)

23,7/15,9/1,7 cm

Gewicht

426 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-13106-8

Weitere Bände von Kanonistische Studien und Texte

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Interaktion religiöser Rechtsordnungen.
  • Aus dem Inhalt:
    Einleitung - I. Kanonisches Recht unter der Herrschaft des Islam: Das Recht der orientalischen Nationalkirchen: Die orientalischen Nationalkirchen - Patriarchen als Ethnarchen: Orientalisches Kirchenrecht als umfassendes Binnenrecht einer religiösen Minderheit - II. Bausteine des orientalischen Zinsverbots: Römisches und byzantinisches Reichsrecht: Bedingte Anerkennung des Zinses - Die Reichskirche: Zinsverbot nur für Kleriker - Das rib-Verbot und sein Einfluß auf die Zinslehre der orientalischen Christen - Jüdisches Recht: Vom priesterlichen Solidaritätsprogramm zur rabbinischen Wucherkasuistik - Aristoteles: Philosophische Polemik gegen den Wucher - Ältere Traditionslinien - III. Genese und Entwicklung des Wucherverbots in den einzelnen orientalischen Nationalkirchen: Die Ostsyrische ("nestorianische") Kirche - Die Westsyrische ("jakobitische") Kirche - Die Armenische Kirche - Die Koptische Kirche - Die Äthiopische Kirche - IV. Foren, Hürden und Medien der Interaktion religiöser Rechtsordnungen: Interaktionsforen - Interaktionshürden - Interaktionsmedien - Schluß: Orientalisches Zinsrecht als literarisches Produkt - Quellenverzeichnis - Literaturverzeichnis - Personen- und Sachverzeichnis