Abschied für länger

Inhaltsverzeichnis

Vorworte
Einleitung
Die Sterbephasen und der Tod
Die Euthanasie
Die anderen Tiere im Haushalt
Das Begräbnis
Der Tod und das Leben der Tiere danach
Trauerrituale
Die Trauerarbeit
Die Trauerphasen
Gedanken zum Schluss
Danksagung
Die Tiere und Pflanzen in diesem Buch
Die Autoren
Quellennachweis

Abschied für länger

Über den Tod unserer Hunde

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

8 - 120 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.08.2010

Illustrator

Katharina Rücker-Weininger

Verlag

Animal learn

Seitenzahl

91

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

8 - 120 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

05.08.2010

Illustrator

Katharina Rücker-Weininger

Verlag

Animal learn

Seitenzahl

91

Maße (L/B/H)

23,3/16,4/1,2 cm

Gewicht

305 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-936188-54-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Buch sollte jeder Hundehalter im Bücherregal stehen haben

Bewertung aus Soyen am 28.01.2020

Bewertungsnummer: 1287678

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die meisten Hundehalter werden sich erst dann mit dem Tod ihres Hundes beschäftigen, wenn es so weit ist – und das ist verständlich. Ein Thema, das in der Regel verdrängt wird und das doch für beinahe alle, die mit einem Hund zusammenleben, irgendwann einmal eine Rolle spielen wird: wie ist es/wie wird es sein, wenn unser geliebter vierbeinige Freund uns verlassen muss? Was passiert mit ihm und was passiert mit mir, die/der ich nun mit dem Verlust weiterleben muss? Dieses Buch ist eine große Hilfestellung für alle, die vor diesen Fragen stehen. Es hilft, Trost zu finden und sich mit seiner Trauer auseinanderzusetzen – sei es in befürchteter Erwartung des Todes des geliebten Hundes oder auch dann, wenn es geschehen ist. Es beschönigt nichts und spricht genau die Dinge an, die nun mal angesprochen gehören. Das sind Informationen über den Alterungs- und Sterbeprozess, über Dinge, die bei der Euthanasie zu beachten sind, über die Möglichkeiten, vor und nach dem Tod des geliebten Gefährten sich Hilfe zu suchen und auch seinen ganz persönlichen Weg der Trauerarbeit zu gehen. Sehr berührend und trostspendend sind die persönlichen Geschichten vom Tod der eigenen Tiere und dem Umgang damit, denn Geschichten helfen immer, die Realität, und sei sie noch so schmerzhaft, zu verstehen. Ebenfalls sehr angenehm ist, dass der Leser zu keiner Sichtweise über den Tod und ein Leben danach gedrängt wird. Die Informationen, wie die Religionen das Leben und Sterben von Tieren einordnen, werden abgelöst von einer ausführlichen Darstellung der einzelnen Phasen der Trauerarbeit – was m.E. für den Umgang mit dem Tod eines jeden geliebten Wesens, ob Tier oder Mensch, eine große und empathische Hilfestellung ist. Großartig unterstützt wird dieses einfühlsam geschriebene Buch von einer Aufmachung, die genau diesen Esprit unterstreicht. Das beginnt bei der Farbigkeit des Umschlags, der den Regenbogen andeutet, und setzt sich fort mit der Haptik des Papiers. Die wunderschönen, lebevollen Illustrationen von Katharina Rückert-Weininger sind ein elementarer Bestandteil der Botschaft dieses Buches: sie verdrängen nichts, bilden konkret oder abstrakt das ab, womit wir unweigerlich konfrontiert werden, aber sie zeigen uns vor allem eines, vor allem in den eindrucksvollen Tierporträts: dass der Tod das Leben nicht besiegen kann.
Melden

Das Buch sollte jeder Hundehalter im Bücherregal stehen haben

Bewertung aus Soyen am 28.01.2020
Bewertungsnummer: 1287678
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die meisten Hundehalter werden sich erst dann mit dem Tod ihres Hundes beschäftigen, wenn es so weit ist – und das ist verständlich. Ein Thema, das in der Regel verdrängt wird und das doch für beinahe alle, die mit einem Hund zusammenleben, irgendwann einmal eine Rolle spielen wird: wie ist es/wie wird es sein, wenn unser geliebter vierbeinige Freund uns verlassen muss? Was passiert mit ihm und was passiert mit mir, die/der ich nun mit dem Verlust weiterleben muss? Dieses Buch ist eine große Hilfestellung für alle, die vor diesen Fragen stehen. Es hilft, Trost zu finden und sich mit seiner Trauer auseinanderzusetzen – sei es in befürchteter Erwartung des Todes des geliebten Hundes oder auch dann, wenn es geschehen ist. Es beschönigt nichts und spricht genau die Dinge an, die nun mal angesprochen gehören. Das sind Informationen über den Alterungs- und Sterbeprozess, über Dinge, die bei der Euthanasie zu beachten sind, über die Möglichkeiten, vor und nach dem Tod des geliebten Gefährten sich Hilfe zu suchen und auch seinen ganz persönlichen Weg der Trauerarbeit zu gehen. Sehr berührend und trostspendend sind die persönlichen Geschichten vom Tod der eigenen Tiere und dem Umgang damit, denn Geschichten helfen immer, die Realität, und sei sie noch so schmerzhaft, zu verstehen. Ebenfalls sehr angenehm ist, dass der Leser zu keiner Sichtweise über den Tod und ein Leben danach gedrängt wird. Die Informationen, wie die Religionen das Leben und Sterben von Tieren einordnen, werden abgelöst von einer ausführlichen Darstellung der einzelnen Phasen der Trauerarbeit – was m.E. für den Umgang mit dem Tod eines jeden geliebten Wesens, ob Tier oder Mensch, eine große und empathische Hilfestellung ist. Großartig unterstützt wird dieses einfühlsam geschriebene Buch von einer Aufmachung, die genau diesen Esprit unterstreicht. Das beginnt bei der Farbigkeit des Umschlags, der den Regenbogen andeutet, und setzt sich fort mit der Haptik des Papiers. Die wunderschönen, lebevollen Illustrationen von Katharina Rückert-Weininger sind ein elementarer Bestandteil der Botschaft dieses Buches: sie verdrängen nichts, bilden konkret oder abstrakt das ab, womit wir unweigerlich konfrontiert werden, aber sie zeigen uns vor allem eines, vor allem in den eindrucksvollen Tierporträts: dass der Tod das Leben nicht besiegen kann.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Abschied für länger

von Anders Hallgren, Clarissa Reinhardt

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Abschied für länger
  • Vorworte
    Einleitung
    Die Sterbephasen und der Tod
    Die Euthanasie
    Die anderen Tiere im Haushalt
    Das Begräbnis
    Der Tod und das Leben der Tiere danach
    Trauerrituale
    Die Trauerarbeit
    Die Trauerphasen
    Gedanken zum Schluss
    Danksagung
    Die Tiere und Pflanzen in diesem Buch
    Die Autoren
    Quellennachweis