Betriebliche Informationskonzepte

Inhaltsverzeichnis

1 Betriebliche Informationsverarbeitung.- 1.1 Grundlagen und Prinzipien.- 1.1.1 Definitionen.- 1.1.2 Informationsverarbeitung im Umbruch.- 1.1.3 Gestaltungsmöglichkeiten und Ziele der betrieblichen Informationsverarbeitung.- 1.2 Klassifizierung der Büroarbeit.- 1.2.1 Funktionsorientierter Ansatz.- 1.2.2 Geschaftsprozessorientierter Ansatz.- 1.3 Integrierte Betriebliche Informationsverarbeitung.- 1.3.1 Entwicklungsstufen der Integration.- 1.3.2 Funktionen integrierter betrieblicher Informationsverarbeitung.- 1.3.3 Ziele integrierter betrieblicher Informationsverarbeitung.- 1.4 Implementierung und Effizienz der Betrieblichen Informationsverarbeitung.- 1.4.1 Planungsvoraussetzungen.- 1.4.2 Einführung.- 1.4.3 Effizienzbeurteilung.- 1.4.4 Allgemeine Effizienzbewertung.- 1.5 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 1.6 Literatur.- 2 Dokumentenaustausch in Offenen Systemen.- 2.1 SGML (Standard Generalized Markup Language).- 2.1.1 Logische SGML-Struktur.- 2.1.2 Layoutstruktur in SGML.- 2.1.3 Trend und Entwicklungsperspektive.- 2.2 XML (Extensible Markup Language).- 2.2.1 Erstellung von XML-Dokumenten.- 2.2.2 XML-Struktur.- 2.2.3 DTD’s im Detail.- 2.2.4 DTD-Elemente.- 2.2.5 Komponenten von XML.- 2.2.6 XQL.- 2.2.7 XSL (Extensible Style Sheet Language).- 2.2.8 XLL (Extensible Linking Language).- 2.2.9 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 2.3 Literatur.- 3 Information Retrieval.- 3.1 Grundlagen und Prinzipien.- 3.1.1 Technische Beurteilung.- 3.1.2 Problematik der Gütemaße.- 3.1.3 Benutzerbeurteilung.- 3.2 Deskriptorbestimmung.- 3.3 Deskriptorerzeugung.- 3.3.1 Zipfsches Gesetz.- 3.3.2 Statistisches Verfahren zur Deskriptorgewichtung.- 3.3.3 Diskriminanzwert.- 3.3.4 Thesaurus.- 3.3.5 Quantitative Aspekte.- 3.4 Rechercheinstrumente.- 3.5 Speicherung der Dokumentendateien.- 3.5.1 Lineare Listen.- 3.5.2 Sequentiell geordnete Dateien.- 3.5.3 Indizierte Dateien.- 3.5.4 Invertierte Listen.- 3.5.5 Verfahrensoptimierungen invertierter Listen.- 3.6 Fortschrittliche Indexierungstechniken.- 3.6.1 Vektorielle Ähnlichkeitsfunktionen.- 3.6.2 Gewichtung in Boolschen Anfragen.- 3.6.3 Clusterverfahren.- 3.6.4 Relevanzfeedbackverfahren.- 3.7 Information Retrieval und Internet.- 3.7.1 Informationssammlung.- 3.7.2 Informationssuche.- 3.7.3 Ergebnisauswertung.- 3.7.4 Grenzen der Suche.- 3.8 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 3.9 Literatur.- 4 Hypertext.- 4.1 Grundlagen und Prinzipien.- 4.2 Historie von Hypertext.- 4.3 Hypertextelemente.- 4.3.1 Knoten.- 4.3.2 Verweise.- 4.4 Architektur von Hypertextsystemen.- 4.5 Hypertextspezifische Orientierungshilfen.- 4.6 Nutzen von Hypertext.- 4.7 Problematik von Hypertext.- 4.8 Verhältnis: Text — Hypertext.- 4.9 Hypertextanwendungen.- 4.10 WWW (World Wide Web).- 4.10.1 Grundlagen und Prinzipien.- 4.10.2 Hypertext-Bezug.- 4.10.3 SGML-Bezug.- 4.11 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 4.12 Anhang: HTML-Tags Auf Einen Blick.- 4.13 Literatur.- 5 Dokumentenmanagementsysteme.- 5.1 Grundlagen und Prinzipien.- 5.2 Architektur von Dokumentenmanagementsystemen.- 5.3 Nutzen von Dokumentenmanagementsystemen.- 5.4 Funktionen von Dokumentenmanagementsystemen.- 5.4.1 Dokumentenerfassung.- 5.4.2 Erfassen von NCI-Informationen.- 5.4.3 Erfassen von CI-Informationen.- 5.4.4 Indizieren von Dokumenten.- 5.4.5 Speichern von Dokumenten.- 5.4.6 Retrieval von Dokumenten.- 5.4.7 Anzeige/Ausgabe von Dokumenten.- 5.4.8 Einführung eines Dokumentenmanagementsystems.- 5.5 Betrieblicher Einsatz.- 5.5.1 Spätes Erfassen.- 5.5.2 Gleichzeitiges Erfassen.- 5.5.3 Frühes Erfassen.- 5.6 Optische Datenspeicher.- 5.6.1 Vergleich optischer Medien.- 5.6.2 Trends bei optischen Platten.- 5.7 Rechtliche Aspekte Elektronischer Archivierung.- 5.7.1 Voraussetzungen und Anforderungen.- 5.7.2 Dokumenten-Management in öffentlichen Verwaltungen.- 5.8 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 5.9 Literatur.- 6 Workflow-Management.- 6.1 Grundlagen und Prinzipien.- 6.1.1 Definitionen / Workflowmerkmale.- 6.1.2 Workflowablauf.- 6.2 Architektur von Workflow-Systemen.- 6.3 Nutzen von Workflow-Systemen.- 6.4 Workflow-Beispiele.- 6.4.1 Modellierung des Rollkonzeptes.- 6.4.2 Urlaubsantrag als Petri-Netz.- 6.5 Standardisierung.- 6.5.1 Basismodell.- 6.5.2 Referenzmodell.- 6.6 Trends.- 6.7 Literatur.- 7 Groupware.- 7.1 Grundlagen und Prinzipien.- 7.1.1 Groupwaremerkmale.- 7.1.2 Kooperationssituationen.- 7.2 Architektur von Groupwaresystemen.- 7.3 Groupware VS. Datenbank-Managementsysteme.- 7.4 Nutzen von Groupware.- 7.5 Probleme des Groupwareeinsatzes.- 7.6 Groupwareanwendungen.- 7.7 Trends und Entwicklungsperspektiven: Workflow — Groupware.- 7.8 Literatur.- 8 E-Commerce.- 8.1 Grundlagen und Prinzipien.- 8.2 Angebotsgestaltung.- 8.3 Informationssicherheit.- 8.3.1 Sicherheit des Anbieters.- 8.3.2 Sicherheit des Kunden.- 8.4 Standards.- 8.5 Probleme des E-Commerce.- 8.6 Online-Shopping und EDI.- 8.7 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 8.8 Literatur.- 9 Wissensmanagement.- 9.1 Grundlagen und Prinzipien.- 9.2 Wissensverteilung.- 9.3 Wissenserwerb.- 9.4 Wissensmanagement in Unternehmen.- 9.5 Wissensbewahrung.- 9.6 Wissenserwerb.- 9.7 Probleme des Wissensmanagements.- 9.8 Anforderungen an das Wissensmangement.- 9.9 Beispiele für Wissensmanagement.- 9.9.1 Virtuelle Hochschule.- 9.9.2 Wissensverteilung durch Replikation.- 9.10 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 9.11 Literatur.- 10 Electronic Data Interchange EDI.- 10.1 Grundlagen und Prinzipien.- 10.2 Historische Entwicklung von Edifact.- 10.3 EDI-Benutzergruppen und -Organisationen.- 10.4 Nutzen von Edifact.- 10.5 EDI-Implementierungsszenarien.- 10.6 EDI-Syntax.- 10.7 Nachrichtenentwicklung.- 10.8 Einführung von EDI.- 10.8.1 Datenübertragungswege.- 10.8.2 Betriebliche Einsatzformen.- 10.8.3 Planung und Implementation.- 10.9 Probleme der EDI-Implementation.- 10.9.1 Applikationsprobleme.- 10.9.2 Syntaktische Probleme.- 10.9.3 Semantische Probleme.- 10.9.4 Rechtliche Aspekte.- 10.10 Sicherheit bei EDI.- 10.11 EDI-Erweiterungen.- 10.11.1 EDI per Internet.- 10.11.2 Web-EDI.- 10.11.3 EDI und OBI.- 10.11.4 XML und EDI.- 10.12 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 10.13 Anhang: EDI-Nachrichtentypen auf Einen Blick.- 10.14 Literatur.- Sachwortverzeichnis.

Betriebliche Informationskonzepte

Von Hypertext zu Groupware

Buch (Taschenbuch)

49,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Betriebliche Informationskonzepte

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 49,95 €
eBook

eBook

ab 36,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.06.2000

Verlag

Vieweg & Teubner

Seitenzahl

356

Maße (L/B/H)

24,4/17/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.06.2000

Verlag

Vieweg & Teubner

Seitenzahl

356

Maße (L/B/H)

24,4/17/2 cm

Gewicht

641 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-528-15662-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Betriebliche Informationskonzepte
  • 1 Betriebliche Informationsverarbeitung.- 1.1 Grundlagen und Prinzipien.- 1.1.1 Definitionen.- 1.1.2 Informationsverarbeitung im Umbruch.- 1.1.3 Gestaltungsmöglichkeiten und Ziele der betrieblichen Informationsverarbeitung.- 1.2 Klassifizierung der Büroarbeit.- 1.2.1 Funktionsorientierter Ansatz.- 1.2.2 Geschaftsprozessorientierter Ansatz.- 1.3 Integrierte Betriebliche Informationsverarbeitung.- 1.3.1 Entwicklungsstufen der Integration.- 1.3.2 Funktionen integrierter betrieblicher Informationsverarbeitung.- 1.3.3 Ziele integrierter betrieblicher Informationsverarbeitung.- 1.4 Implementierung und Effizienz der Betrieblichen Informationsverarbeitung.- 1.4.1 Planungsvoraussetzungen.- 1.4.2 Einführung.- 1.4.3 Effizienzbeurteilung.- 1.4.4 Allgemeine Effizienzbewertung.- 1.5 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 1.6 Literatur.- 2 Dokumentenaustausch in Offenen Systemen.- 2.1 SGML (Standard Generalized Markup Language).- 2.1.1 Logische SGML-Struktur.- 2.1.2 Layoutstruktur in SGML.- 2.1.3 Trend und Entwicklungsperspektive.- 2.2 XML (Extensible Markup Language).- 2.2.1 Erstellung von XML-Dokumenten.- 2.2.2 XML-Struktur.- 2.2.3 DTD’s im Detail.- 2.2.4 DTD-Elemente.- 2.2.5 Komponenten von XML.- 2.2.6 XQL.- 2.2.7 XSL (Extensible Style Sheet Language).- 2.2.8 XLL (Extensible Linking Language).- 2.2.9 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 2.3 Literatur.- 3 Information Retrieval.- 3.1 Grundlagen und Prinzipien.- 3.1.1 Technische Beurteilung.- 3.1.2 Problematik der Gütemaße.- 3.1.3 Benutzerbeurteilung.- 3.2 Deskriptorbestimmung.- 3.3 Deskriptorerzeugung.- 3.3.1 Zipfsches Gesetz.- 3.3.2 Statistisches Verfahren zur Deskriptorgewichtung.- 3.3.3 Diskriminanzwert.- 3.3.4 Thesaurus.- 3.3.5 Quantitative Aspekte.- 3.4 Rechercheinstrumente.- 3.5 Speicherung der Dokumentendateien.- 3.5.1 Lineare Listen.- 3.5.2 Sequentiell geordnete Dateien.- 3.5.3 Indizierte Dateien.- 3.5.4 Invertierte Listen.- 3.5.5 Verfahrensoptimierungen invertierter Listen.- 3.6 Fortschrittliche Indexierungstechniken.- 3.6.1 Vektorielle Ähnlichkeitsfunktionen.- 3.6.2 Gewichtung in Boolschen Anfragen.- 3.6.3 Clusterverfahren.- 3.6.4 Relevanzfeedbackverfahren.- 3.7 Information Retrieval und Internet.- 3.7.1 Informationssammlung.- 3.7.2 Informationssuche.- 3.7.3 Ergebnisauswertung.- 3.7.4 Grenzen der Suche.- 3.8 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 3.9 Literatur.- 4 Hypertext.- 4.1 Grundlagen und Prinzipien.- 4.2 Historie von Hypertext.- 4.3 Hypertextelemente.- 4.3.1 Knoten.- 4.3.2 Verweise.- 4.4 Architektur von Hypertextsystemen.- 4.5 Hypertextspezifische Orientierungshilfen.- 4.6 Nutzen von Hypertext.- 4.7 Problematik von Hypertext.- 4.8 Verhältnis: Text — Hypertext.- 4.9 Hypertextanwendungen.- 4.10 WWW (World Wide Web).- 4.10.1 Grundlagen und Prinzipien.- 4.10.2 Hypertext-Bezug.- 4.10.3 SGML-Bezug.- 4.11 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 4.12 Anhang: HTML-Tags Auf Einen Blick.- 4.13 Literatur.- 5 Dokumentenmanagementsysteme.- 5.1 Grundlagen und Prinzipien.- 5.2 Architektur von Dokumentenmanagementsystemen.- 5.3 Nutzen von Dokumentenmanagementsystemen.- 5.4 Funktionen von Dokumentenmanagementsystemen.- 5.4.1 Dokumentenerfassung.- 5.4.2 Erfassen von NCI-Informationen.- 5.4.3 Erfassen von CI-Informationen.- 5.4.4 Indizieren von Dokumenten.- 5.4.5 Speichern von Dokumenten.- 5.4.6 Retrieval von Dokumenten.- 5.4.7 Anzeige/Ausgabe von Dokumenten.- 5.4.8 Einführung eines Dokumentenmanagementsystems.- 5.5 Betrieblicher Einsatz.- 5.5.1 Spätes Erfassen.- 5.5.2 Gleichzeitiges Erfassen.- 5.5.3 Frühes Erfassen.- 5.6 Optische Datenspeicher.- 5.6.1 Vergleich optischer Medien.- 5.6.2 Trends bei optischen Platten.- 5.7 Rechtliche Aspekte Elektronischer Archivierung.- 5.7.1 Voraussetzungen und Anforderungen.- 5.7.2 Dokumenten-Management in öffentlichen Verwaltungen.- 5.8 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 5.9 Literatur.- 6 Workflow-Management.- 6.1 Grundlagen und Prinzipien.- 6.1.1 Definitionen / Workflowmerkmale.- 6.1.2 Workflowablauf.- 6.2 Architektur von Workflow-Systemen.- 6.3 Nutzen von Workflow-Systemen.- 6.4 Workflow-Beispiele.- 6.4.1 Modellierung des Rollkonzeptes.- 6.4.2 Urlaubsantrag als Petri-Netz.- 6.5 Standardisierung.- 6.5.1 Basismodell.- 6.5.2 Referenzmodell.- 6.6 Trends.- 6.7 Literatur.- 7 Groupware.- 7.1 Grundlagen und Prinzipien.- 7.1.1 Groupwaremerkmale.- 7.1.2 Kooperationssituationen.- 7.2 Architektur von Groupwaresystemen.- 7.3 Groupware VS. Datenbank-Managementsysteme.- 7.4 Nutzen von Groupware.- 7.5 Probleme des Groupwareeinsatzes.- 7.6 Groupwareanwendungen.- 7.7 Trends und Entwicklungsperspektiven: Workflow — Groupware.- 7.8 Literatur.- 8 E-Commerce.- 8.1 Grundlagen und Prinzipien.- 8.2 Angebotsgestaltung.- 8.3 Informationssicherheit.- 8.3.1 Sicherheit des Anbieters.- 8.3.2 Sicherheit des Kunden.- 8.4 Standards.- 8.5 Probleme des E-Commerce.- 8.6 Online-Shopping und EDI.- 8.7 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 8.8 Literatur.- 9 Wissensmanagement.- 9.1 Grundlagen und Prinzipien.- 9.2 Wissensverteilung.- 9.3 Wissenserwerb.- 9.4 Wissensmanagement in Unternehmen.- 9.5 Wissensbewahrung.- 9.6 Wissenserwerb.- 9.7 Probleme des Wissensmanagements.- 9.8 Anforderungen an das Wissensmangement.- 9.9 Beispiele für Wissensmanagement.- 9.9.1 Virtuelle Hochschule.- 9.9.2 Wissensverteilung durch Replikation.- 9.10 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 9.11 Literatur.- 10 Electronic Data Interchange EDI.- 10.1 Grundlagen und Prinzipien.- 10.2 Historische Entwicklung von Edifact.- 10.3 EDI-Benutzergruppen und -Organisationen.- 10.4 Nutzen von Edifact.- 10.5 EDI-Implementierungsszenarien.- 10.6 EDI-Syntax.- 10.7 Nachrichtenentwicklung.- 10.8 Einführung von EDI.- 10.8.1 Datenübertragungswege.- 10.8.2 Betriebliche Einsatzformen.- 10.8.3 Planung und Implementation.- 10.9 Probleme der EDI-Implementation.- 10.9.1 Applikationsprobleme.- 10.9.2 Syntaktische Probleme.- 10.9.3 Semantische Probleme.- 10.9.4 Rechtliche Aspekte.- 10.10 Sicherheit bei EDI.- 10.11 EDI-Erweiterungen.- 10.11.1 EDI per Internet.- 10.11.2 Web-EDI.- 10.11.3 EDI und OBI.- 10.11.4 XML und EDI.- 10.12 Trends und Entwicklungsperspektiven.- 10.13 Anhang: EDI-Nachrichtentypen auf Einen Blick.- 10.14 Literatur.- Sachwortverzeichnis.