Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 7

Zeit der Krähen

Das Lied von Eis und Feuer Band 7

George R.R. Martin

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen
  • Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 7

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Daenerys Targaryen, die Letzte aus dem Geschlecht der Drachenkönige, bereitet jenseits des Meeres ihre Rückkehr in die Sieben Königreiche vor. An der Spitze einer riesigen Streitmacht und unterstützt von drei Drachen will sie die Krone zurückfordern.

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 20.02.12
Zeit der Krähen ist der siebte Teil der Fantasy-Saga Das Lied von Eis und Feuer. Es gibt mehrere Fantasy-Epen, die einen begeistern und von deren Welt man sich nicht mehr trennen will. Die Saga von Das Lied von Feuer und Eis steht über diesen. George R. R. Martin schreibt seit 1996 an diesem sagenhaften Werk. Wenn man heldenhafte Spannung will, gepaart mit einer Welt, der man sich nicht entziehen kann, und Figuren, die so voller Leben stecken, dann kommt man an diesem Fantasy-Meisterwerk nicht vorbei. Zeit der Krähen überzeugt mit bekannten Tugenden. Martin stellt hier die beiden Figuren Brienne und Cersei in den Mittelpunkt. Sie müssen unterschiedliche Prüfungen und Abenteuer bestehen. Es kommt nie Langeweile auf, Martin gestaltet diesen Band sehr abwechslungsreich. George R. R. Martin packt in jeden Satz höchste Fantasy-Kunst. Zeit der Krähen ist zum ersten Mal im Juni 2006 erschienen und kommt nun als schön ausgestaltete Neuauflage wieder auf den Markt. Der achte Band Die dunkle Königin - erstmals im November 2006 - erscheint im April 2012, bevor dann im Mai 2012 mit Der Sohn des Greifen ein neuer Band erscheint. Die Fans zählen schon die Tage. Freuen kann man sich auch auf die meisterhafte Serienverfilmung dieser Saga Games of Thrones mit Herr-der-Ringe-Star Sean Bean in der Hauptrolle. Diese erscheint am 30.03.2012 auf DVD und BluRay.

Produktdetails

Verkaufsrang 4663
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16.01.2012
Verlag Blanvalet
Seitenzahl 576
Maße (L/B/H) 21,5/13,7/5,3 cm
Gewicht 754 g
Auflage 10. Auflage
Originaltitel A Feast of Crows (A Song of Ice and Fire 4, 1/2)
Übersetzer Andreas Helweg
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-26859-7

Weitere Bände von Das Lied von Eis und Feuer

Das meinen unsere Kund*innen

3.5/5.0

11 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

4/5

Ein gelungener Band trotz einiger starker Schwächen

G. G. am 21.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch diesen Band habe ich in drei Tagen durchgelesen und war dennoch etwas enttäuscht über die Kapitel, die ja immer wieder die Perspektive verschiedener Figuren schildert. In diesem Teil fehlten mir einige meiner Lieblinge, aber G.R.R.Martin schrieb ja am Ende darüber, dass diese im nächsten Band wieder auftauchen. ACHTUNG SPOILER! Leider hat mich in diesem Teil die endlos lange Reise von Brienne von Tarth etwas gestört, die Szenen waren häufig etwas zu lange und unnötig, aber das schöne an Brienne ist endlich mal eine weibliche Ritter(in), die sich in einer männlich dominierten Welt mit aller Kraft behauptet. Das fand ich trotz der langen Szenen echt gut. Die Intrigen auf dem Hof in Königsmund und in Dorne waren mir leider zu lange, zu zäh und darunter litt die Spannung erheblich. Ich fand diesen Teil nicht so gut, dennoch gehört er in die komplexe Handlung hinein und muss natürlich gelesen werden, um alles gut verstehen zu können. Trotzdem gebe ich dem Band nur vier von fünf Sternen, weil es zu viel vom Hof war und ich eher auf die anderen Charakter gehofft habe.

4/5

Ein gelungener Band trotz einiger starker Schwächen

G. G. am 21.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch diesen Band habe ich in drei Tagen durchgelesen und war dennoch etwas enttäuscht über die Kapitel, die ja immer wieder die Perspektive verschiedener Figuren schildert. In diesem Teil fehlten mir einige meiner Lieblinge, aber G.R.R.Martin schrieb ja am Ende darüber, dass diese im nächsten Band wieder auftauchen. ACHTUNG SPOILER! Leider hat mich in diesem Teil die endlos lange Reise von Brienne von Tarth etwas gestört, die Szenen waren häufig etwas zu lange und unnötig, aber das schöne an Brienne ist endlich mal eine weibliche Ritter(in), die sich in einer männlich dominierten Welt mit aller Kraft behauptet. Das fand ich trotz der langen Szenen echt gut. Die Intrigen auf dem Hof in Königsmund und in Dorne waren mir leider zu lange, zu zäh und darunter litt die Spannung erheblich. Ich fand diesen Teil nicht so gut, dennoch gehört er in die komplexe Handlung hinein und muss natürlich gelesen werden, um alles gut verstehen zu können. Trotzdem gebe ich dem Band nur vier von fünf Sternen, weil es zu viel vom Hof war und ich eher auf die anderen Charakter gehofft habe.

3/5

Leichenschmaus

Franziska Schulz am 22.04.2015

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Achtung – SPOILER ZU BAND 1-6! – Achtung Für mich hat der siebte Band eine Art neuen Abschnitt symbolisiert. Nach den vielen und auch schwerwiegenden Ereignissen aus dem sechsten Band muss die Handlung erst einmal wieder aufatmen und Luft für weitere Meilensteine holen. Und ich denke, zu diesem Teil ist eine Rezension ganz angebracht. Im Vergleich zu seinen Vorgängern ist Zeit der Krähen doch relativ dünn. Mit knapp 500 Seiten Handlung fokussiert sich der Autor in diesem Teil viel auf seine Nebencharaktere. Nach der Roten Hochzeit, der Ermordung vom Knabenkönig Joffrey, der Tode von Oberyn Martell und Tywin Lennister, die Flucht des Gnoms und Sansa Starks sowie Aryas Aufbruch nach Braavos herrscht nun die Zeit der Krähen in Westeros. Ehrlich gesagt hatte ich mit dem Titel eher eine auf die Nachtwache fokussiertere Handlung erwartet, wurde aber eines Besseren belehrt! Denn die Krähen laben sich an den Leichen und von denen gibt es zur Zeit mehr, als man denken mag. Nach dem großartigen sechsten Band erklingt nun eine gewisses Summen in Westeros. Es wird geplant, es wird versammelt, es laufen Vorbereitungen. Die Handlung baut nach und nach die ersten Steine für den weiteren Verlauf der Geschichte. Die großen Anführer sind tot, das Land ist im Chaos versunken. Neue Handlungen und Charaktere werden geschickt in die Geschichte verwoben und vorgestellt. Man erlebt, wie Cersei am Verfolgungswahn leidet, hinter jeder Tat lauert der Schatten von Tyrion. Jaime hingegen sammelt inzwischen große Pluspunkte. Langsam, aber sicher entwickelt er sich zu einem der interessantesten Charaktere. Nicht nur die Beziehung zu Brienne, sondern auch das Verhältnis zu seiner Familie scheinen sich allmählich irgendwie in eine andere Richtung zu entwickeln. Die Suche nach Sansa schlägt Brienne weiter durch Westeros. Doch nicht nur Gefahren warten auf sie, sondern auch eine willkommene, herzensgute Unterstützung. Über diese habe ich mich besonders gefreut! Doch auch im Norden herrscht weiterhin Aufruhr. Die Eisenmänner müssen sich der Wahl eines neuen Königs stellen. Oder doch Königin? Ehrlich gesagt, haben mich gerade die Kapitel um Asha, dem Priester und seine Ertrunkenen ein wenig gelangweilt, aber ich hoffe, das mit dem Ergebnis der Wahl nun ein wenig Schwung in die Sache kommt. So richtig begeistern konnte ich mich für die Graufreuds noch nie – bis auf Theon, aber der ist in diesem Band leider nicht aufgetaucht. Auch die Nachtwache musste einen neuen Lord Kommandanten wählen. Sam bekommt am eigenen Leib den Unterschied von Jon und Lord Schnee zu spüren: Ein weiteres Abenteuer steht bevor und auch Sam wird sich seiner wahren Angst gegenüberstellen müssen. Weit vom Norden entfernt gibt es nun auch in Dorne Aufstände nach Prinz Oberyns Tod. Ich war sehr gespannt auf die Sandschlangen, die Bastardtöchter von der Roten Viper, und endlich durfte ich sie kennen lernen! Leider nur kurz, aber ich bin mir sicher, wir werden noch viel von ihnen zu hören bekommen. Auch Prinzessin Arianne, die Nichte von Oberyn, und Prinzessin Myrcella bekommen ihren Auftritt. Mehr verrate ich aber an dieser Stelle nicht. Die verbliebenen Stark-Mädchen haben ebenfalls zu kämpfen: Arya bemüht sich, ein “Niemand” zu sein, während Sansa zusammen mit Kleinfinger die Wogen auf Hohenehr zu glätten versucht. Kurzum: Westeros bereitet sich vor und sammelt neue Kraft. Mal wieder ist es sehr gut geschrieben und durchdacht, nur merkt man deutlich, dass dieser Band einen Übergang zur weiteren Geschichte bildet. An manchen Stellen war es ein wenig zäh, an anderen konnte ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Viele interessante, neue Charaktere treten auf, während die altbekannten herrliche Entwicklungen durchleben. Wahnsinn, Machthunger, Ehre, Loyalität und Verantwortung schleichen durch die Zeilen. Gerade auch in diesem Band sind mir viele, vor allem positive, Abweichungen zur TV-Serie aufgefallen. Ich bin schwer gespannt auf die weitere Entwicklung und freue mich schon auf das Wiedersehen einiger meiner Lieblinge!

3/5

Leichenschmaus

Franziska Schulz am 22.04.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Achtung – SPOILER ZU BAND 1-6! – Achtung Für mich hat der siebte Band eine Art neuen Abschnitt symbolisiert. Nach den vielen und auch schwerwiegenden Ereignissen aus dem sechsten Band muss die Handlung erst einmal wieder aufatmen und Luft für weitere Meilensteine holen. Und ich denke, zu diesem Teil ist eine Rezension ganz angebracht. Im Vergleich zu seinen Vorgängern ist Zeit der Krähen doch relativ dünn. Mit knapp 500 Seiten Handlung fokussiert sich der Autor in diesem Teil viel auf seine Nebencharaktere. Nach der Roten Hochzeit, der Ermordung vom Knabenkönig Joffrey, der Tode von Oberyn Martell und Tywin Lennister, die Flucht des Gnoms und Sansa Starks sowie Aryas Aufbruch nach Braavos herrscht nun die Zeit der Krähen in Westeros. Ehrlich gesagt hatte ich mit dem Titel eher eine auf die Nachtwache fokussiertere Handlung erwartet, wurde aber eines Besseren belehrt! Denn die Krähen laben sich an den Leichen und von denen gibt es zur Zeit mehr, als man denken mag. Nach dem großartigen sechsten Band erklingt nun eine gewisses Summen in Westeros. Es wird geplant, es wird versammelt, es laufen Vorbereitungen. Die Handlung baut nach und nach die ersten Steine für den weiteren Verlauf der Geschichte. Die großen Anführer sind tot, das Land ist im Chaos versunken. Neue Handlungen und Charaktere werden geschickt in die Geschichte verwoben und vorgestellt. Man erlebt, wie Cersei am Verfolgungswahn leidet, hinter jeder Tat lauert der Schatten von Tyrion. Jaime hingegen sammelt inzwischen große Pluspunkte. Langsam, aber sicher entwickelt er sich zu einem der interessantesten Charaktere. Nicht nur die Beziehung zu Brienne, sondern auch das Verhältnis zu seiner Familie scheinen sich allmählich irgendwie in eine andere Richtung zu entwickeln. Die Suche nach Sansa schlägt Brienne weiter durch Westeros. Doch nicht nur Gefahren warten auf sie, sondern auch eine willkommene, herzensgute Unterstützung. Über diese habe ich mich besonders gefreut! Doch auch im Norden herrscht weiterhin Aufruhr. Die Eisenmänner müssen sich der Wahl eines neuen Königs stellen. Oder doch Königin? Ehrlich gesagt, haben mich gerade die Kapitel um Asha, dem Priester und seine Ertrunkenen ein wenig gelangweilt, aber ich hoffe, das mit dem Ergebnis der Wahl nun ein wenig Schwung in die Sache kommt. So richtig begeistern konnte ich mich für die Graufreuds noch nie – bis auf Theon, aber der ist in diesem Band leider nicht aufgetaucht. Auch die Nachtwache musste einen neuen Lord Kommandanten wählen. Sam bekommt am eigenen Leib den Unterschied von Jon und Lord Schnee zu spüren: Ein weiteres Abenteuer steht bevor und auch Sam wird sich seiner wahren Angst gegenüberstellen müssen. Weit vom Norden entfernt gibt es nun auch in Dorne Aufstände nach Prinz Oberyns Tod. Ich war sehr gespannt auf die Sandschlangen, die Bastardtöchter von der Roten Viper, und endlich durfte ich sie kennen lernen! Leider nur kurz, aber ich bin mir sicher, wir werden noch viel von ihnen zu hören bekommen. Auch Prinzessin Arianne, die Nichte von Oberyn, und Prinzessin Myrcella bekommen ihren Auftritt. Mehr verrate ich aber an dieser Stelle nicht. Die verbliebenen Stark-Mädchen haben ebenfalls zu kämpfen: Arya bemüht sich, ein “Niemand” zu sein, während Sansa zusammen mit Kleinfinger die Wogen auf Hohenehr zu glätten versucht. Kurzum: Westeros bereitet sich vor und sammelt neue Kraft. Mal wieder ist es sehr gut geschrieben und durchdacht, nur merkt man deutlich, dass dieser Band einen Übergang zur weiteren Geschichte bildet. An manchen Stellen war es ein wenig zäh, an anderen konnte ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Viele interessante, neue Charaktere treten auf, während die altbekannten herrliche Entwicklungen durchleben. Wahnsinn, Machthunger, Ehre, Loyalität und Verantwortung schleichen durch die Zeilen. Gerade auch in diesem Band sind mir viele, vor allem positive, Abweichungen zur TV-Serie aufgefallen. Ich bin schwer gespannt auf die weitere Entwicklung und freue mich schon auf das Wiedersehen einiger meiner Lieblinge!

Unsere Kund*innen meinen

Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 7

von George R.R. Martin

3.5/5.0

11 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anke Matthes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Matthes

Thalia Dessau - Rathaus-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem in "Die Königin der Drachen" eine Vielzahl liebgewonnener und weniger sympathischer Charaktere "die Bühne verlassen" hat, bildet der siebte Band der Reihe, eine Art "Übergang". Es wird neu sortiert und ausgerichtet. Aber Martin hält die Spannung oben. Großartig!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem in "Die Königin der Drachen" eine Vielzahl liebgewonnener und weniger sympathischer Charaktere "die Bühne verlassen" hat, bildet der siebte Band der Reihe, eine Art "Übergang". Es wird neu sortiert und ausgerichtet. Aber Martin hält die Spannung oben. Großartig!

Anke Matthes
  • Anke Matthes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kai Reinhard

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kai Reinhard

Thalia Zweibrücken

Zum Portrait

5/5

Einfach unglaublich!

Bewertet: eBook (ePUB)

Es ist einfach unglaublich, wie dem Autor George R. R. Martin selbst nach sieben Bänden immer wieder neue Ideen einfallen, um seine Geschichte rund um Westeros spannend und gut voran zutreiben. Es tauchen alte Bekannte auf und auch jede Menge neue Gesichter, welche der Handlung eine überraschende Wendung geben. Jeder Fantasyfan sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen.
5/5

Einfach unglaublich!

Bewertet: eBook (ePUB)

Es ist einfach unglaublich, wie dem Autor George R. R. Martin selbst nach sieben Bänden immer wieder neue Ideen einfallen, um seine Geschichte rund um Westeros spannend und gut voran zutreiben. Es tauchen alte Bekannte auf und auch jede Menge neue Gesichter, welche der Handlung eine überraschende Wendung geben. Jeder Fantasyfan sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen.

Kai Reinhard
  • Kai Reinhard
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 7

von George R.R. Martin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3