• Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
Das Lied von Eis und Feuer Band 8

Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8

Die dunkle Königin

16,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Lage in Westeros stabilisiert sich, ein endgültiger Sieg der herrschenden Lennisters ist in greifbare Nähe gerückt. Alljährlich kehren Gesetz und Ordnung in weite Teile des vom Krieg verwüsteten Landes zurück. Doch die Königin Regentin Cersei findet keine Ruhe. Nach dem tragischen Verlust ihres erstgeborenen Sohnes und der Hochzeit ihres zweitgeborenen, des Kindkönigs Tommen, mit der ungeliebten Margaery Tyrell drehen sich ihre Gedanken nur noch um die Frage, wie sie der künftigen Königin eine Falle stellen kann, um deren Regentschaft zu verhindern. Während sie bei Hof ihre Intrigen spinnt, beginnt es im Süden erneut zu brodeln, und die Eisennmänner holen zu einem vernichtenden Schlag gegen das Reich aus. Cersei verliert zunehmend die Fähigkeit, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden: So verleiht sie den Predigern des wieder erwachten Glaubens große Macht und übersieht dabei, wie leicht die gesponnenen Ränke sich gegen sie selbst richten könnten!

Und dann ist da noch Daenerys Targaryen: Auch wenn sie als Eroberin ins vom Bürgerkrieg geschwächte Westeros kommt, so könnte sie doch die Rettung bringen. Denn die schrecklichen Anderen haben die uralte Schutzmauer im Norden überwunden!

Details

  • Verkaufsrang

    5994

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    19.03.2012

  • Verlag Blanvalet
  • Seitenzahl

    608

  • Maße (L/B/H)

    21,3/13,7/5,2 cm

Beschreibung

Details

Weitere Bände von Das Lied von Eis und Feuer

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die perfekte Bösewichtin

Io am 11.06.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hier bekommt man Einblick in die Gedankenwelt von Cersei. Lustig zu lesen, was sie sagt und was sie wirklich denkt, besonders wenn ihr wer nicht folgen kann. Auch Jaime wendet eine List an, beweist, nicht nur eine Schwerthand zu haben. Er hat ein paar gute Auftritte. Ich glaube, er hilft hier seinem Knappen in Liebesdingen mit gutem Rat, könnte aber auch ein Band später sein.

Die perfekte Bösewichtin

Io am 11.06.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hier bekommt man Einblick in die Gedankenwelt von Cersei. Lustig zu lesen, was sie sagt und was sie wirklich denkt, besonders wenn ihr wer nicht folgen kann. Auch Jaime wendet eine List an, beweist, nicht nur eine Schwerthand zu haben. Er hat ein paar gute Auftritte. Ich glaube, er hilft hier seinem Knappen in Liebesdingen mit gutem Rat, könnte aber auch ein Band später sein.

Hoch wie die Ehre

Meggie aus Mertesheim am 21.03.2014

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Um die Macht mit aller Gewalt zu halten, schreckt Königin Cersei vor nichts zurück. Doch muss sie bald merken, dass sie sich damit ihr eigenes Grab schaufelt und sie keinerlei Hilfe zu erwarten hat, wenn es Schlag auf Schlag kommt. Währenddessen versucht Jaime den Frieden aufrecht zu erhalten und für Gerechtigkeit zu sorgen, natürlich ganz in seinem Sinne. Die Feindesanzahl wird dadurch jedoch nicht kleiner. Brienne dagegen merkt bald, dass ihr Auftrag, Lady Sansa zu finden, nicht dort endet, wo sie es erhofft hat. Und Alayne und Katz müssen sich mit vielem auseinandersetzen und ein Leben führen, dass so ganz anders ist, wie ihr bisheriges. Auch der achte Band der Reihe beschäftigt sich mit den „Randfiguren“, die aber so gar nicht mehr am Rand stehen, sondern größere Beachtung verdienen. Denn ihr Ränkeschmieden, ihr Wille und ihre Heldentaten sind es, die ausschlaggebend für den weiteren Verlauf der Geschichte sind. War ich in Band 07 noch etwas enttäuscht darüber, nicht mehr von Tyrion, Jon und Daenerys zu erfahren, so konnte ich aber auch im achten Teil wiederum das Anliegen des Autors verstehen, sich den Anti-Helden und Bösewichten zu widmen und diese näher ins rechte Licht des Geschehens zu rücken. Für Überraschungen wurden natürlich auch wieder gesorgt und so blieb wieder ein Oho- und ein Aha- und ein Oh-nein-Effekt bei mir übrig. Gleichzeitig verflucht man den Autoren wieder, dass er sich Sachen ausdenkt, die man eigentlich gar nicht lesen will, die aber dann doch wieder so dermaßen genial in die Geschichte passen, dass man letztendlich nur eins fragen will: Wie macht er das bloß? Nach Beendigung des achten Teils hab ich die Reihe wieder ein Stück mehr ins Herz geschlossen. Ich liebe sie einfach und möchte, dass sie nie ein Ende findet. Aber leider nähere ich mich diesem, denn nach dem zehnten Teil ist erst mal Schluss und ich muss warten, bis der nächste Teil erscheint. Trösten kann ich mich vielleicht mit den zwischenzeitig erschienenen Spin-offs um die Heckenritter von Westeros. Aber es tut meinem SuB auch gut, wenn ich mich mal wieder intensiver um ihn kümmere, als um Westeros. Fazit: Von mir gibt es deshalb wieder die vollste Leseempfehlung und wie immer muss ich mich wiederholen: Lest die Reihe! Sie ist genial, spannend, fantasievoll, intrigant, romantisch, blutig und vor allem eins: lesenswert bis zum Schluss.

Hoch wie die Ehre

Meggie aus Mertesheim am 21.03.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Um die Macht mit aller Gewalt zu halten, schreckt Königin Cersei vor nichts zurück. Doch muss sie bald merken, dass sie sich damit ihr eigenes Grab schaufelt und sie keinerlei Hilfe zu erwarten hat, wenn es Schlag auf Schlag kommt. Währenddessen versucht Jaime den Frieden aufrecht zu erhalten und für Gerechtigkeit zu sorgen, natürlich ganz in seinem Sinne. Die Feindesanzahl wird dadurch jedoch nicht kleiner. Brienne dagegen merkt bald, dass ihr Auftrag, Lady Sansa zu finden, nicht dort endet, wo sie es erhofft hat. Und Alayne und Katz müssen sich mit vielem auseinandersetzen und ein Leben führen, dass so ganz anders ist, wie ihr bisheriges. Auch der achte Band der Reihe beschäftigt sich mit den „Randfiguren“, die aber so gar nicht mehr am Rand stehen, sondern größere Beachtung verdienen. Denn ihr Ränkeschmieden, ihr Wille und ihre Heldentaten sind es, die ausschlaggebend für den weiteren Verlauf der Geschichte sind. War ich in Band 07 noch etwas enttäuscht darüber, nicht mehr von Tyrion, Jon und Daenerys zu erfahren, so konnte ich aber auch im achten Teil wiederum das Anliegen des Autors verstehen, sich den Anti-Helden und Bösewichten zu widmen und diese näher ins rechte Licht des Geschehens zu rücken. Für Überraschungen wurden natürlich auch wieder gesorgt und so blieb wieder ein Oho- und ein Aha- und ein Oh-nein-Effekt bei mir übrig. Gleichzeitig verflucht man den Autoren wieder, dass er sich Sachen ausdenkt, die man eigentlich gar nicht lesen will, die aber dann doch wieder so dermaßen genial in die Geschichte passen, dass man letztendlich nur eins fragen will: Wie macht er das bloß? Nach Beendigung des achten Teils hab ich die Reihe wieder ein Stück mehr ins Herz geschlossen. Ich liebe sie einfach und möchte, dass sie nie ein Ende findet. Aber leider nähere ich mich diesem, denn nach dem zehnten Teil ist erst mal Schluss und ich muss warten, bis der nächste Teil erscheint. Trösten kann ich mich vielleicht mit den zwischenzeitig erschienenen Spin-offs um die Heckenritter von Westeros. Aber es tut meinem SuB auch gut, wenn ich mich mal wieder intensiver um ihn kümmere, als um Westeros. Fazit: Von mir gibt es deshalb wieder die vollste Leseempfehlung und wie immer muss ich mich wiederholen: Lest die Reihe! Sie ist genial, spannend, fantasievoll, intrigant, romantisch, blutig und vor allem eins: lesenswert bis zum Schluss.

Unsere Kund*innen meinen

Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8

von George R.R. Martin

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anke Matthes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Matthes

Thalia Dessau - Rathaus-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cersei ist in ihrem Element, Ränke schmieden, Intrigen spinnen und Gegner vernichten. Dass sie damit langsam allein auf weiter Flur steht, scheint völlig en ihr vorbei zu gehen. Aber es geht nicht nur um Cersei... Es bleibt einfach spannend und außergewöhnlich!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cersei ist in ihrem Element, Ränke schmieden, Intrigen spinnen und Gegner vernichten. Dass sie damit langsam allein auf weiter Flur steht, scheint völlig en ihr vorbei zu gehen. Aber es geht nicht nur um Cersei... Es bleibt einfach spannend und außergewöhnlich!

Anke Matthes
  • Anke Matthes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8

von George R.R. Martin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
  • Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8