Eine Geschichte aus zwei Städten

Eine Geschichte aus zwei Städten

A Tale of Two Cities

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

36,80 €

Eine Geschichte aus zwei Städten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 36,80 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 0,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

37215

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.11.2011

Verlag

Insel

Seitenzahl

518

Maße (L/B/H)

19,1/11,8/3,4 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

37215

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.11.2011

Verlag

Insel

Seitenzahl

518

Maße (L/B/H)

19,1/11,8/3,4 cm

Gewicht

478 g

Auflage

4. Auflage

Originaltitel

A Tale of Two Cities

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-458-35779-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Absolut lesenswert!

Bewertung aus Löhningen am 18.09.2023

Bewertungsnummer: 2025051

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichte handelt von Lucie Manette, die zu Beginn ihren Vater, in einem pariser Viertel, wiederfindet. Auf der Rückreise nach Hause (London) lernen Sie einen Jungen Mann namens Charles Darnay kennen und Lucie verliebt sich. Auch Charles verliebt sich und heiratet sie. Alles ist Perfekt. Bis die französische Revolution alles auf den Kopf stellt. Beim ersten Versuch dieses Buch zu lesen, habe ich noch im ersten Kapitel aufgegeben. Das alte Deutsch mit den langen und komplizierten Sätzen war mir zu anstrengend. Etwa ein halbes Jahr und sechs Jane Austen-Bücher später war ich der Meinung ich hätte mich etwas besser an die Sprache gewöhnt. Also habe ich es nochmals gewagt und wurde dafür belohnt. Die Geschichte ist meiner Meinung nach sehr faszinierend geschrieben. Mal aus der Sichtweise von Lucie, mal aus der ihres Vaters (Dr. Manette) oder deren guten Freundes (Mr. Lorry). Oft ändert der Fokus auf neue Charaktere die man noch nicht kennt, aber mit der Zeit kommen immer wieder Lucie und co. vor. So erlebt man ihre Geschichte aus vielen verschiedenen Perspektiven. Die Charaktere haben mir alle sehr gefallen. Alle - oder zumindest die meisten davon - sind tiefgründig und haben ihre eigene Geschichte zu erzählen. Mit Abstand am besten Gefallen hat mir allerdings Sidney Carton. Am Anfang habe ich von ihm gleich viel gehalten, wie alle anderen Menschen in dieser Geschichte. Er war ein Lügner und ein Trunkenbold, nicht vertrauenswürdig und emotionslos. Seine Mitmenschen sehen in ihm genau, was er sie sehen lässt. Je länger man aber liest, desto besser gelingt es einem Ihn zu verstehen. Und ihn zu mögen. Charles Dickens hat es sehr gut geschafft aufzuzeichnen, was mit der Bevölkerung zur Zeit der Französischen Revolution passiert ist und in welchem emotionalen Zustand die Mehrheit waren. Zwischendurch ist das Buch etwas brutal, aber als besonders schlimm habe ich es nicht empfunden. Ebenfalls ist es ab und zu etwas langatmig und man braucht Geduld beim lesen, aber grundsätzlich würde ich jedem empfehlen, einen Versuch zu wagen.
Melden

Absolut lesenswert!

Bewertung aus Löhningen am 18.09.2023
Bewertungsnummer: 2025051
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichte handelt von Lucie Manette, die zu Beginn ihren Vater, in einem pariser Viertel, wiederfindet. Auf der Rückreise nach Hause (London) lernen Sie einen Jungen Mann namens Charles Darnay kennen und Lucie verliebt sich. Auch Charles verliebt sich und heiratet sie. Alles ist Perfekt. Bis die französische Revolution alles auf den Kopf stellt. Beim ersten Versuch dieses Buch zu lesen, habe ich noch im ersten Kapitel aufgegeben. Das alte Deutsch mit den langen und komplizierten Sätzen war mir zu anstrengend. Etwa ein halbes Jahr und sechs Jane Austen-Bücher später war ich der Meinung ich hätte mich etwas besser an die Sprache gewöhnt. Also habe ich es nochmals gewagt und wurde dafür belohnt. Die Geschichte ist meiner Meinung nach sehr faszinierend geschrieben. Mal aus der Sichtweise von Lucie, mal aus der ihres Vaters (Dr. Manette) oder deren guten Freundes (Mr. Lorry). Oft ändert der Fokus auf neue Charaktere die man noch nicht kennt, aber mit der Zeit kommen immer wieder Lucie und co. vor. So erlebt man ihre Geschichte aus vielen verschiedenen Perspektiven. Die Charaktere haben mir alle sehr gefallen. Alle - oder zumindest die meisten davon - sind tiefgründig und haben ihre eigene Geschichte zu erzählen. Mit Abstand am besten Gefallen hat mir allerdings Sidney Carton. Am Anfang habe ich von ihm gleich viel gehalten, wie alle anderen Menschen in dieser Geschichte. Er war ein Lügner und ein Trunkenbold, nicht vertrauenswürdig und emotionslos. Seine Mitmenschen sehen in ihm genau, was er sie sehen lässt. Je länger man aber liest, desto besser gelingt es einem Ihn zu verstehen. Und ihn zu mögen. Charles Dickens hat es sehr gut geschafft aufzuzeichnen, was mit der Bevölkerung zur Zeit der Französischen Revolution passiert ist und in welchem emotionalen Zustand die Mehrheit waren. Zwischendurch ist das Buch etwas brutal, aber als besonders schlimm habe ich es nicht empfunden. Ebenfalls ist es ab und zu etwas langatmig und man braucht Geduld beim lesen, aber grundsätzlich würde ich jedem empfehlen, einen Versuch zu wagen.

Melden

Genialer Klassiker

Bewertung aus Kerken am 10.04.2021

Bewertungsnummer: 1468572

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein wahres Meisterwerk, ein echter Dickens eben. Absolut empfehlenswert wenn man auf Klassiker steht! Es hat mich nicht mehr losgelassen.
Melden

Genialer Klassiker

Bewertung aus Kerken am 10.04.2021
Bewertungsnummer: 1468572
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein wahres Meisterwerk, ein echter Dickens eben. Absolut empfehlenswert wenn man auf Klassiker steht! Es hat mich nicht mehr losgelassen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Eine Geschichte aus zwei Städten

von Charles Dickens

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Saskia Z.

Saskia Z.

Mayersche Düsseldorf – Nordstraße

Zum Portrait

5/5

"Es ist etwas weit, weit besseres was ich tue, als was ich je getan habe..."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich einer der besten Klassiker, die ich je gelesen habe. Chales Dickens fäng in "Eine Geschichte aus zwei Städten", die grausamkeit der Französichen Revolution ein und beschreibt das Leben in Frankreich und England, während Europa im umbruch ist. Im Zentrum stehen zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die doch so viel verbindet, nicht zuletzt durch die liebe zur selben Frau. Ein wichtiges und großartiges Buch, das in keinem Bücherregal fehlen darf.
5/5

"Es ist etwas weit, weit besseres was ich tue, als was ich je getan habe..."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich einer der besten Klassiker, die ich je gelesen habe. Chales Dickens fäng in "Eine Geschichte aus zwei Städten", die grausamkeit der Französichen Revolution ein und beschreibt das Leben in Frankreich und England, während Europa im umbruch ist. Im Zentrum stehen zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die doch so viel verbindet, nicht zuletzt durch die liebe zur selben Frau. Ein wichtiges und großartiges Buch, das in keinem Bücherregal fehlen darf.

Saskia Z.
  • Saskia Z.
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Eine Geschichte aus zwei Städten

von Charles Dickens

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Eine Geschichte aus zwei Städten