Diary of a Wimpy Kid

Schulausgabe für das Niveau B1, ab dem 5. Lernjahr. Ungekürzter englischer Originaltext mit Annotationen

Young Adult Literature: Klett English Editions

Jeff Kinney

(1)
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
9,60
9,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


In kurzen Episoden beschreibt Greg Heffley den Alltag aus seinem ersten Jahr in der middle-school. Die urkomische und glaubhafte Jugendsprache ist gespickt mit nicht weniger lustigen Comic-Illustrationen, die den oft trockenen Tenor bestens unterstreichen.

Jeff Kinney ist einer der meistverkauften Autoren aller Zeiten; Diary of a Wimpy Kid-Bücher wurden in 78 Ausgaben in 65 Sprachen veröffentlicht und haben sich weltweit mehr als 250 Millionen Mal verkauft. Das 2007 erschienene erste Buch Diary of a Wimpy Kid war sofort ein Bestseller und ist seit seinem Erscheinen und durch die Veröffentlichung des vierzehnten Buches für insgesamt mehr als 728 Wochen auf der Bestsellerliste der New York Times geblieben. Die Reihe ist auch ein fester Bestandteil der Bestsellerlisten von USA Today, Wall Street Journal, Publishers Weekly und IndieBound.

Inklusive umfangreicher Annotationen für umgangssprachliche Ausdrücke und Vokabular

Produktdetails

ISBN 978-3-12-578048-4
Verkaufsrang 621
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 07.10.2011
Verlag Klett Sprachen GmbH
Seitenzahl 231
Maße 19,6/12,8/1,5 cm
Gewicht 260 g
Sprache Deutsch, Englisch

Dazu passende Produkte

Weitere Bände von Young Adult Literature: Klett English Editions

Buchhändler-Empfehlungen

Giggle-inducing

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Okay, so I can be a literary snob, which means I should take off a muse or so from my score for "Diary of a Wimpy Kid". After all the structure is pretty episodic and not everything really contributes to the resolution. However, this book is not really targeted toward the literary snob but rather toward the child that is supposed to realize how much fun reading can be. And Jeff Kinney masters that in his books in a way that hardly anyone else equals. What I particularly enjoy is that Greg is not intentionally being bad. He is a middle child so psychologically it actually makes sense for him to seek attention. So he decides to become an immensely popular student. But somehow he always fails, no matter whehter he tries to be the school paper's cartoonist, a member of the Safety Patrol or the proprietor of a haunted house. And he doesn't just fail, he fails spectacularly! Also some of the characters are incredibly absurd - none more so than Greg's classmate Fregley. Apparently the diaries are based on Jeff Kinney's own experiences as a child - and I am not sure whether I should empathize or be in awe. In any case it is the beginning of a highly entertaining series - and if the children you bought these books for don't want to read them right now: Grab them yourself, it is definitely worth it!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0