Transsib-Handbuch

Transsib-Handbuch

Unterwegs mit der Transsibirischen Eisenbahn

Buch (Taschenbuch)

21,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Transsib-Handbuch

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 21,95 €

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

April 2012

Verlag

Trescher

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

19,1/12,1/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

April 2012

Verlag

Trescher

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

19,1/12,1/3 cm

Gewicht

632 g

Auflage

7. aktual. u. erweiterte Auflage

Reihe

Trescher-Reihe Reisen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89794-225-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kompakter und informativer Reiseführer zur Transsibirischen Eisenbahn

Bewertung aus Wien am 17.11.2019

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Der Reiseführer enthält viele wertvolle Hinweise und Infos zur Reise mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn.

Kompakter und informativer Reiseführer zur Transsibirischen Eisenbahn

Bewertung aus Wien am 17.11.2019
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Der Reiseführer enthält viele wertvolle Hinweise und Infos zur Reise mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn.

Unsere Kund*innen meinen

Reiseführer Transsib-Handbuch

von Hans Engberding, Bodo Thöns

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

VORWORT
Abenteuer und Freiheit entlang des Schienenstranges: endlose Weiten und phantastische Landschaften, Eisenbahnromantik pur, Zwiebeltürmchen und buddhistische Klöster, Taiga und Wüste, Millionenmetropolen und Jurten, der tiefste See oder die längste Mauer der Welt die Liste der Sehenswürdigkeiten und Erfahrungen ist kaum kürzer als die Transsibirische Eisenbahn lang ist. Doch lohnt sich eine solche Reise? Muß man sich das so oft in den Medien behauptete Horrorszenario einer Reise gen Osten wirklich antun? Man muß nicht, aber von denen, die es taten, haben es die wenigsten bereut, und viele bezeichnen ihre Fahrt mit der Transsib als die faszinierendste Reise ihres Lebens.
Mittlerweile begeistert die längste Eisenbahnstrecke der Welt schon über 100 Jahre ihre Fangemeinde. Anfang des 20. Jahrhunderts wuchs der Strom der abenteuerlustigen Bahnfahrer beachtlich, was sich noch heute anhand der Reiseliteratur jener Zeit sehr anschaulich nachvollziehen läßt. Der Erste Weltkrieg, die Oktoberrevolution und der Bürgerkrieg verhießen in der Folgezeit alles andere als berauschende Reiseerlebnisse. Später folgte der Eiserne Vorhang, der sich zwar mit den Jahren etwas lockerte, aber trotzdem nur wenige lockte. Ab 1954 fuhr der Vostok -Expreß zwischen Moskau und Peking. Eine solche Reise gen Osten galt aber in jenen Jahren als extrem exotischer Geheimtip.
Heute nun zeichnet sich in der westlichen Sicht der Dinge ein klarer Silberstreifen am östlichen Horizont ab. Die diese endlose Bahntrasse befahrenden Züge und die sie bevölkernden Menschen sind wieder interessant geworden. Mehr politische Stabilität in Rußland und China wecken auch wieder die Neugier und das Interesse für Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn.
Wir sind sicher, mit diesem Buch eine Beantwortung der Frage zu erleichtern, ob es reizvoll sein könnte, sich heute für eine solche Reise zu entscheiden. Natürlich findet man auch für die Vorbereitung und die Reise selbst umfassende Informationen und Tips zur Transsib in allen ihren Facetten vom Moskauer Kreml über den Baikalsee bis zur Großen Chinesischen Mauer, vom Visumsformular über die richtige Vodka-Sorte bis zum Toilettenpapier. Je nachdem wieviel Abenteuerlust und praktische Vorkenntnisse über Rußland und die beiden anderen Destinationen man mitbringt jeder findet heute die passende Variante für eine Reise mit der Transsib.
Alle Angaben basieren auf aktuellen Recherchen. Die Zeit ist aber bekanntlich manchmal etwas schneller als der Expreß der Transsibirischen Eisenbahn und dieses ihn begleitende Handbuch. Wenn Ihnen also irgendwo entlang des Schienenstranges neuere und aktuellere Informationen in die Hände fallen, sind Ihnen Autoren und Verlag für Hinweise jeglicher Art dankbar.
Wer sich eine gründlichere Bekanntschaft mit den Menschen und Landschaften der ausgewählten Transsib-Route wünscht und zutraut, sollte eine individuell zusammengestellte Reise oder eine Kleingruppenreise auf Regelzügen durchgehend buchen, um so mit der Rückendeckung des westlichen Reiseveranstalters vor allzu unerwarteten Überraschungen gefeit zu sein und dabei gleichzeitig ausreichend Möglichkeiten zur eigenständigen Erkundung und zum Kennenlernen von Gleichgesinnten und Einheimischen zu haben.
Wem ein richtiges Abtauchen in die Realitäten vor Ort vorschwebt, sollte bereits über eine gewisse Rußlanderfahrung und auch über Grundkenntnisse der Sprache oder aber zumindestens über auf anderen Reisen in Transformations- oder Entwicklungsländern gestählte Kulturschockerfahrungen und die in diesem Zusammenhang notwendige Flexibilität verfügen. Dann kann man sich auch gemäß seiner eigenen Prioritäten vor Ort entsprechend erfolgreich durchschlagen.
Hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses gilt für alle drei Möglichkeiten der Zusammenhang von Zeit und Geld. Im ersten Fall benötigen Sie mehr Geld und stehen die gesamte Zeit im Mittelpunkt. Im dritten Fall benötigen Sie mehr Zeit
  • Transsib-Handbuch