Erfolgsfaktor Markt

Inhaltsverzeichnis

1. Erfolgsfaktoren für neue Produkte.- Wir brauchen empirische Innovationstudien!.- Frühere Studien: Gemeinsam auftretende Erfolgsmerkmale.- Frühere Studien: Charakteristika von Fehlschlägen.- Frühere Studien: Unterschiede zwischen Erfolgen und Mißerfolgen.- Anlage der Studie NewProd III.- Schlüsselfaktoren des Erfolges neuer Produkte.- Zwei Faktoren erwiesen sich nicht als signifikant.- Zwischenfazit: Die prozeßbezogenen Faktoren dominieren!.- Exkurs: Ein Kriteriensystem zur Projektbewertung und -auswahl.- Analyse der Aktivitäten im Innovationsprozeß.- Internationale Ausrichtung neuer Produkte.- Der Innovationsgrad als Einflußfaktor auf den Erfolg.- 2. Standardabläufe für den Produktinnovationsprozeß.- Gründe und Konzept einer Standardisierung der Produktinnovationsprozesse.- Ein idealtypischer Standardablauf.- Fallstudien in Industrieunternehmen.- Der Standardablauf für Produktinnovationen bei Northern Telecom.- Der Standardablauf für Produktinnovationen bei 3M.- Analyse der fünf untersuchten Standardabläufe.- Befragungen über die Wirkungen eines Standardablaufes für Produktinnovationen.- Erfahrungen mit Standardabläufen.- Gründe für die Einführung eines Standardablaufes.- Wie wurde der Standardablauf eingeführt?.- Reorganisation des Innovationsprozesses. Ein Fallbeispiel.- Der neu gestaltete Innovationsprozeß bei Mettler-Toledo.- 3. Kundenbedürfnisse, -wünsche und -probleme aufspüren.- Der Kunde als Ausgangspunkt erfolgreicher Produktinnovationen..- Die Philosophie der Innovationsbedarfserfassung.- Die NAIB-Studie: Fallanalysen über die Erfassung des Innovationsbedarfes.- Möglichkeiten der Informationsgewinnung.- Die Vorgehensansätze und Methoden im einzelnen.- Zur Verbreitung der Methoden der Innovationsbedarfserfassung.- Das Lead User-Konzept.- Ein Lead User Fallbeispiel.- Wie Konsumgüterhersteller den Dialog mit den Konsumenten führen.- Wer ist für Bedarfserfassung zuständig?.- Grenzen der Innovationsbedarfserfassung.- 4. Die Markteinführung neuer Produkte.- Für das Einführungsmarketing wichtige Erkenntnisse.- Erarbeitung einer Marketing-Konzeption für ein neues Produkt.- Die Marketing-Grundkonzeption.- Die einführungsspezifischen Maßnahmen.- Integration von Marketing in den Innovationsprozeß.- 5. Literatur.- 6. Sachwortverzeichnis.

Erfolgsfaktor Markt

Kundenorientierte Produktinnovation

Buch (Taschenbuch)

49,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Erfolgsfaktor Markt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 49,99 €
eBook

eBook

ab 39,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2011

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

233

Maße (L/B/H)

23,5/15,5/1,4 cm

Beschreibung

Rezension

"Drei namhafte Professoren aus dem In- und Ausland zeigen anhand einer Erfolgsfaktorstudie, einer Befragung über Standardabläufe für Produktinnovationen und zahlreicher Fallanalysen leicht nachvollziehbar auf, wo auf dem Weg zum 'Überlegenen Produkt aus der Sicht des Kunden' erfolgsmindernde Schwachstellen liegen...Das Wissen ist profund und läßt sich dank der mit einprägsamen Aussagen gespickten Randleisten leicht aneignen sowie erfolgreich praktizieren."
(MM Maschinenmarkt)

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2011

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

233

Maße (L/B/H)

23,5/15,5/1,4 cm

Gewicht

382 g

Auflage

Softcover reprint of the original 1st ed. 1996

Reihe

Innovations- und Technologiemanagement

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-642-78688-4

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Erfolgsfaktor Markt
  • 1. Erfolgsfaktoren für neue Produkte.- Wir brauchen empirische Innovationstudien!.- Frühere Studien: Gemeinsam auftretende Erfolgsmerkmale.- Frühere Studien: Charakteristika von Fehlschlägen.- Frühere Studien: Unterschiede zwischen Erfolgen und Mißerfolgen.- Anlage der Studie NewProd III.- Schlüsselfaktoren des Erfolges neuer Produkte.- Zwei Faktoren erwiesen sich nicht als signifikant.- Zwischenfazit: Die prozeßbezogenen Faktoren dominieren!.- Exkurs: Ein Kriteriensystem zur Projektbewertung und -auswahl.- Analyse der Aktivitäten im Innovationsprozeß.- Internationale Ausrichtung neuer Produkte.- Der Innovationsgrad als Einflußfaktor auf den Erfolg.- 2. Standardabläufe für den Produktinnovationsprozeß.- Gründe und Konzept einer Standardisierung der Produktinnovationsprozesse.- Ein idealtypischer Standardablauf.- Fallstudien in Industrieunternehmen.- Der Standardablauf für Produktinnovationen bei Northern Telecom.- Der Standardablauf für Produktinnovationen bei 3M.- Analyse der fünf untersuchten Standardabläufe.- Befragungen über die Wirkungen eines Standardablaufes für Produktinnovationen.- Erfahrungen mit Standardabläufen.- Gründe für die Einführung eines Standardablaufes.- Wie wurde der Standardablauf eingeführt?.- Reorganisation des Innovationsprozesses. Ein Fallbeispiel.- Der neu gestaltete Innovationsprozeß bei Mettler-Toledo.- 3. Kundenbedürfnisse, -wünsche und -probleme aufspüren.- Der Kunde als Ausgangspunkt erfolgreicher Produktinnovationen..- Die Philosophie der Innovationsbedarfserfassung.- Die NAIB-Studie: Fallanalysen über die Erfassung des Innovationsbedarfes.- Möglichkeiten der Informationsgewinnung.- Die Vorgehensansätze und Methoden im einzelnen.- Zur Verbreitung der Methoden der Innovationsbedarfserfassung.- Das Lead User-Konzept.- Ein Lead User Fallbeispiel.- Wie Konsumgüterhersteller den Dialog mit den Konsumenten führen.- Wer ist für Bedarfserfassung zuständig?.- Grenzen der Innovationsbedarfserfassung.- 4. Die Markteinführung neuer Produkte.- Für das Einführungsmarketing wichtige Erkenntnisse.- Erarbeitung einer Marketing-Konzeption für ein neues Produkt.- Die Marketing-Grundkonzeption.- Die einführungsspezifischen Maßnahmen.- Integration von Marketing in den Innovationsprozeß.- 5. Literatur.- 6. Sachwortverzeichnis.