Der Sohn
Band 24244

Der Sohn

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Sohn

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.05.2013

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18/11,3/2,5 cm

Gewicht

300 g

Beschreibung

Rezension

»Die niederländische Autorin Jessica Durlacher ist eine grandiose Schriftstellerin.«
»Jessica Durlacher ist eine begnadete, ebenso geistreiche wie schonungslose, die psychischen Untiefen ihrer Protagonisten mutig auslotende Erzählerin.«
»Jessica Durlacher ist eine souveräne Erzählerin.«
»Jessica Durlacher schreibt mit Gespür für Situationskomik und Selbstironie. Wer sich darauf einlässt, kann verstehen, mitfühlen und mitlachen.«
»Die niederländische Autorin Jessica Durlacher ist eine grandiose Schriftstellerin.«
»Jessica Durlacher ist eine begnadete, ebenso geistreiche wie schonungslose, die psychischen Untiefen ihrer Protagonisten mutig auslotende Erzählerin.«
»Jessica Durlacher ist eine souveräne Erzählerin.«
»Jessica Durlacher schreibt mit Gespür für Situationskomik und Selbstironie. Wer sich darauf einlässt, kann verstehen, mitfühlen und mitlachen.«

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.05.2013

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18/11,3/2,5 cm

Gewicht

300 g

Auflage

3. Auflage

Originaltitel

De held

Übersetzt von

Hanni Ehlers

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-24244-7

Weitere Bände von detebe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Bewertung am 06.10.2021

Bewertungsnummer: 1583421

Bewertet: eBook (ePUB)

Für Sarah Silverstein und ihre  Familie ist der plötzliche Tod ihres Vaters Herman ein Schock. Doch das ist nicht der einzige Schicksalsschlag den die Familie hinnehmen muss und der das scheinbar perfekte Familienleben komplett durcheinander bringt. Sarahs Sohn Mitch beschließt in die US-Army einzutreten und in Afghanistan zu kämpfen. Ein Schock für Sarah, denn sie hat Angst, ihren Sohn im Krieg zu verlieren. Als die Familie dann auch noch eines Nachts in ihrem Haus überfallen und ausgeraubt wird, drohen alle an den Folgen zu zerbrechen. Jessica Durlacher ist ein Roman mit wunderbarer Sprache und voller Tiefgang gelungen.
Melden

Bewertung am 06.10.2021
Bewertungsnummer: 1583421
Bewertet: eBook (ePUB)

Für Sarah Silverstein und ihre  Familie ist der plötzliche Tod ihres Vaters Herman ein Schock. Doch das ist nicht der einzige Schicksalsschlag den die Familie hinnehmen muss und der das scheinbar perfekte Familienleben komplett durcheinander bringt. Sarahs Sohn Mitch beschließt in die US-Army einzutreten und in Afghanistan zu kämpfen. Ein Schock für Sarah, denn sie hat Angst, ihren Sohn im Krieg zu verlieren. Als die Familie dann auch noch eines Nachts in ihrem Haus überfallen und ausgeraubt wird, drohen alle an den Folgen zu zerbrechen. Jessica Durlacher ist ein Roman mit wunderbarer Sprache und voller Tiefgang gelungen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Sohn

von Jessica Durlacher

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Isabel Koob

Isabel Koob

Thalia Mannheim – Planken

Zum Portrait

5/5

Spannend wie ein Thriller

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman liest sich wie ein Krimi. Das Leben der Silversteins gerät aus den Fugen und erst langam erschließen sich dem Leser die Zusammenhänge zwischen den einzelnen schrecklichen Vorfällen, die der Familie zustoßen. Als der Sohn dann auch noch ohne das Wissen der Mutter zu den Marines einzieht, geht eine Welt für sie unter. Für die Mutter beginnen nun aufschlussreiche Nachforschungen in der jüdischen Vergangenheit ihrer Familie.
5/5

Spannend wie ein Thriller

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Roman liest sich wie ein Krimi. Das Leben der Silversteins gerät aus den Fugen und erst langam erschließen sich dem Leser die Zusammenhänge zwischen den einzelnen schrecklichen Vorfällen, die der Familie zustoßen. Als der Sohn dann auch noch ohne das Wissen der Mutter zu den Marines einzieht, geht eine Welt für sie unter. Für die Mutter beginnen nun aufschlussreiche Nachforschungen in der jüdischen Vergangenheit ihrer Familie.

Isabel Koob
  • Isabel Koob
  • Buchhändler/-in
Profilbild von Martina Wolf

Martina Wolf

Zum Portrait

5/5

Ein Leben gerät aus den Fugen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sara Silverstein lebt ein höchst komfortables Leben. Fast überbehütet aufgewachsen ist sie glücklich verheiratet und hat zwei wohlgeratene Kinder. Bis ihr geliebter Vater bei einem rätselhaften Unfall im Garten stirbt. Bei einem Überfall beim Joggen entgeht sie knapp einer Vergewaltigung und ihr Sohn Mitch teilt mit, daß er sich in den USA bei den Marines zum Afghanistan-Kämpfer ausbilden lassen wird. Kann es noch schlimmer kommen? Ja, es kann.... Spannend wie in einem Thriller erzählt uns Jessica Durlacher die Geschichte einer Heimsuchung, deren Anfang weit in der Vergangenheit liegt.
5/5

Ein Leben gerät aus den Fugen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sara Silverstein lebt ein höchst komfortables Leben. Fast überbehütet aufgewachsen ist sie glücklich verheiratet und hat zwei wohlgeratene Kinder. Bis ihr geliebter Vater bei einem rätselhaften Unfall im Garten stirbt. Bei einem Überfall beim Joggen entgeht sie knapp einer Vergewaltigung und ihr Sohn Mitch teilt mit, daß er sich in den USA bei den Marines zum Afghanistan-Kämpfer ausbilden lassen wird. Kann es noch schlimmer kommen? Ja, es kann.... Spannend wie in einem Thriller erzählt uns Jessica Durlacher die Geschichte einer Heimsuchung, deren Anfang weit in der Vergangenheit liegt.

Martina Wolf
  • Martina Wolf
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Sohn

von Jessica Durlacher

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Sohn