Lola Bensky

Lola Bensky

Roman | Jagger, Hendrix, Morrison - eine junge Journalistin trifft sie alle

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

10,00 €
eBook

eBook

9,99 €

Lola Bensky

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 10,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.10.2013

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

302

Maße (L/B/H)

11,6/18,6/2,2 cm

Beschreibung

Rezension

»Geschichtsbewältigung à la Lily Brett: traurig und gleichzeitig verstörend komisch.« ("Elle")
»In ihrer ironischen Art vereinbart sie etwas, was nicht vereinbar scheint. Sie lässt ihre HeIdin keine Sekunde vergessen, wer sie ist und woher sie kommt; Lola Bensky ist immer authentisch, und ihre Gegenüber lassen sich interessiert auf sie ein.« ("Brigitte Woman")
»Lily Brett erzählt in ihrer unaufgeregten schlichten Sprache triviale Pop-Rebellion aus der Perspektive des historischen Grauens und relativiert durch Lolas scheinbar naiven Blick, aber auch durch viele humorvoll erzählte, mitunter comichafte Szenen, die selbstverliebte Nabelschau der Generation Rock.« ("NDR Kultur")
»Lustvoll liest man sich hinein in dieses Leben. Mit lachenden und hin und wieder blutenden Augen, weil Lily Brett eben beides kann: Vergnügt und glasscherbenscharf erzählen. Komik und Entsetzen nebeneinander stellen. Das ist ihre grosse Kunst.« ("NDR")
»Lily Bretts Frauen strahlen vor Originalität und Stärke.« ("Publishers Weekly")
»Vor allem von den Begegnungen mit den Musikgrößen lebt ihr sechster Roman; und bewegt sich wie immer entlang der eigenen Biografie.« ("Kurier Wien")
»Lily Brett hat das Talent, Trauer und Witz zusammenzubringen, ohne das eine oder das andere zu neutralisieren.« ("Missy Magazine")
»Der Roman lebt von den starken fiktiven und nicht-fiktiven Persönlichkeiten, die liebevoll und realistisch gezeichnet werden.« ("Lesart")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.10.2013

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

302

Maße (L/B/H)

11,6/18,6/2,2 cm

Gewicht

241 g

Auflage

3. Auflage

Übersetzt von

Brigitte Heinrich

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-518-46470-0

Weitere Bände von suhrkamp pocket

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lola Bensky

Christiane Hibbe aus Düren am 17.05.2014

Bewertungsnummer: 844484

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lola ist neunzehn Jahre alt und Reporterin für ein australisches Rockmagazin. Sie unterhält sich mit Leuten wie Mick Jagger, Jimmy Hendrix, The Who und Cher. Sie ist jüdisch und sie ist dick. Beides prägt ihr Selbstbild. Ihre Eltern haben Auschwitz überlebt. In ihrem Roman "Lola Bensky" schildert Lilly Brett das Leben als Tochter von Überlebenden des Holocausts. Sie versteht es Geschichten zu erzählen. Wenn sie in einem Satz noch von den falschen Wimpern von Cher schreibt, schreibt sie im nächsten von den Schrecken die Lolas Eltern in Auschwitz miterleben mussten. Eine starke Frau und die Helden der Sixties. Ganz große Unterhaltung und ein Wechselbad der Gefühle.
Melden

Lola Bensky

Christiane Hibbe aus Düren am 17.05.2014
Bewertungsnummer: 844484
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lola ist neunzehn Jahre alt und Reporterin für ein australisches Rockmagazin. Sie unterhält sich mit Leuten wie Mick Jagger, Jimmy Hendrix, The Who und Cher. Sie ist jüdisch und sie ist dick. Beides prägt ihr Selbstbild. Ihre Eltern haben Auschwitz überlebt. In ihrem Roman "Lola Bensky" schildert Lilly Brett das Leben als Tochter von Überlebenden des Holocausts. Sie versteht es Geschichten zu erzählen. Wenn sie in einem Satz noch von den falschen Wimpern von Cher schreibt, schreibt sie im nächsten von den Schrecken die Lolas Eltern in Auschwitz miterleben mussten. Eine starke Frau und die Helden der Sixties. Ganz große Unterhaltung und ein Wechselbad der Gefühle.

Melden

Eine starke Frau und die Helden der Sixties.

Nina Brennecke aus Bielefeld am 13.01.2021

Bewertungsnummer: 797763

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lola Bensky: neunzehn, leicht übergewichtig, jüdisch. Keith Moon von The Who lässt vor ihren Augen die Hosen runter, Cher borgt sich ihre falschen Wimpern und mit Mick Jagger unterhält sie sich über Sex und Diäten, mit Jimi Hendrix über Mütter, Gott - und Lockenwickler. Wir befinden uns mitten in den Sixties: Lola ist als Reporterin in London und New York unterwegs, um Interviews mit Musikern zu führen. Nur gut, dass ihre Eltern nicht wissen, dass sie Menschen interviewt, die mit freier Liebe und Drogen experimentieren. Das würde sie vermütlich ins Grab bringen, denn sie haben das Konzentrationslager überlebt. Außerdem fühlt Lola sich schon schuldig genug, da sie übergewichtig ist. Allerdings ist Lola fest entschlossen; ich nehme mein Leben selbst in die Hand! Lola Bensky ist hinreißend komisch, menschlich, liebevoll und bepackt mit der Last der Vergangenheit. Ein gute Mischung aus Ernsthaftigkeit und Lebensfreude. Eine Hommage an die Helden und Heldinnen der Sixties!
Melden

Eine starke Frau und die Helden der Sixties.

Nina Brennecke aus Bielefeld am 13.01.2021
Bewertungsnummer: 797763
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Lola Bensky: neunzehn, leicht übergewichtig, jüdisch. Keith Moon von The Who lässt vor ihren Augen die Hosen runter, Cher borgt sich ihre falschen Wimpern und mit Mick Jagger unterhält sie sich über Sex und Diäten, mit Jimi Hendrix über Mütter, Gott - und Lockenwickler. Wir befinden uns mitten in den Sixties: Lola ist als Reporterin in London und New York unterwegs, um Interviews mit Musikern zu führen. Nur gut, dass ihre Eltern nicht wissen, dass sie Menschen interviewt, die mit freier Liebe und Drogen experimentieren. Das würde sie vermütlich ins Grab bringen, denn sie haben das Konzentrationslager überlebt. Außerdem fühlt Lola sich schon schuldig genug, da sie übergewichtig ist. Allerdings ist Lola fest entschlossen; ich nehme mein Leben selbst in die Hand! Lola Bensky ist hinreißend komisch, menschlich, liebevoll und bepackt mit der Last der Vergangenheit. Ein gute Mischung aus Ernsthaftigkeit und Lebensfreude. Eine Hommage an die Helden und Heldinnen der Sixties!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Lola Bensky

von Lily Brett

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Evgenia Bolshakova

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Evgenia Bolshakova

Thalia Leipzig – Grimmaische Straße

Zum Portrait

5/5

Frauenpower und viel Rockmusik!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Während die junge Journalistin Lola die berühmten Rockmusiker interviewt, besinnt sie sich auf ihre eigene Geschichte und Herkunft: geboren zwar schon nach dem zweiten Weltkrieg und aufgewachsen in Australien, ist sie stark von ihren Eltern geprägt. Die beiden haben Auschwitz überlebt und auch wenn nicht gewollt, so doch unbewusst haben sie ihre Tochter mit eigenen Ängsten infiziert. Nichtdestotrotz ist diese zum großen Teil autobiografische Erzählung heiter, komisch und chaotisch, wie die hippen Sixties, in denen die Handlung spielt.
5/5

Frauenpower und viel Rockmusik!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Während die junge Journalistin Lola die berühmten Rockmusiker interviewt, besinnt sie sich auf ihre eigene Geschichte und Herkunft: geboren zwar schon nach dem zweiten Weltkrieg und aufgewachsen in Australien, ist sie stark von ihren Eltern geprägt. Die beiden haben Auschwitz überlebt und auch wenn nicht gewollt, so doch unbewusst haben sie ihre Tochter mit eigenen Ängsten infiziert. Nichtdestotrotz ist diese zum großen Teil autobiografische Erzählung heiter, komisch und chaotisch, wie die hippen Sixties, in denen die Handlung spielt.

Evgenia Bolshakova
  • Evgenia Bolshakova
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Annegrit Fehringer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annegrit Fehringer

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

Für Ihren eReader!

Bewertet: eBook (ePUB)

Endlich wieder ein neuer Roman von Lily Brett alias Lola Bensky! Sie erzählt von den wilden Sechzigern, in denen sie als Reporterin für eine Rockzeitschrift von London bis New York unterwegs war und mit allen Rock-Größen Interviews hatte. Immer wieder taucht die belastende Vergangenheit, ihre Eltern sind Überlebende des Holocausts, auf. Wie sie von diesen Greueltaten eine Brücke zum normalen Leben schlägt, ist einfach nur großartig und mit Hochachtung zu lesen!
5/5

Für Ihren eReader!

Bewertet: eBook (ePUB)

Endlich wieder ein neuer Roman von Lily Brett alias Lola Bensky! Sie erzählt von den wilden Sechzigern, in denen sie als Reporterin für eine Rockzeitschrift von London bis New York unterwegs war und mit allen Rock-Größen Interviews hatte. Immer wieder taucht die belastende Vergangenheit, ihre Eltern sind Überlebende des Holocausts, auf. Wie sie von diesen Greueltaten eine Brücke zum normalen Leben schlägt, ist einfach nur großartig und mit Hochachtung zu lesen!

Annegrit Fehringer
  • Annegrit Fehringer
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Lola Bensky

von Lily Brett

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Lola Bensky