Um jeden Preis

Honor Harrington, Bd. 17. Roman

Honor Harrington Band 17

David Weber

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Der Krieg mit Haven ist erneut ausgebrochen - ein Desaster für das Sternenkönigreich von Manticore. Admiral Lady Dame Honor Harrington, die einzige Kommandantin der Alliierten, die in der ersten Phase des Kriegs Erfolg hatte, wurde aus dem
Sidemore System zurückgerufen. Sie soll die Achte Flotte befehligen - die wichtigste Offensivstreitkraft der Allianz und daher wie geschaffen für die Frau, welche die Medien den ¿Salamander- nennen. Eines aber weiß die Öffentlichkeit noch
nicht: Das Sternenkönigreich und seine Verbündeten sind im Vergleich zur neuen Feindflotte stark in der Unterzahl. Und die Siegesaussichten verschlechtern sich täglich ?

Produktdetails

Verkaufsrang 40424
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.05.2011
Verlag Lübbe
Seitenzahl 652 (Printausgabe)
Dateigröße 2750 KB
Auflage 1. Auflage 2011
Übersetzer Dietmar Schmidt
Sprache Deutsch
EAN 9783838709710

Weitere Bände von Honor Harrington

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
1

Genial wie immer
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 03.10.2021

Ich kann die Kritik, des vorherigen Rezensionnisten überhaupt nicht verstehen. Die Geschichte ist auch weiterhin logisch und schlüssig. Die erwähnten Wunderwaffen, sind eigentlich nur Modifizierungen, von bereits bestehenden Waffen, die den neuen Doktrinen, der Republik Haven angepasst wurden. Es gab nur eine wirkliche Neuentwi... Ich kann die Kritik, des vorherigen Rezensionnisten überhaupt nicht verstehen. Die Geschichte ist auch weiterhin logisch und schlüssig. Die erwähnten Wunderwaffen, sind eigentlich nur Modifizierungen, von bereits bestehenden Waffen, die den neuen Doktrinen, der Republik Haven angepasst wurden. Es gab nur eine wirkliche Neuentwicklung und auch diese ist kein Wunderwerk der Technik, sondern nur die logische Konsequenz, der bereits in vorherigen Büchern, aufgezeigten Schwächen, der Technologie. Jetzt komme ich aber zu meiner eigentlichen Rezension. Die Geschichte in diesem Buch ist fesselnd wie selten, es werden alte Geschichtsstränge fortgeführt und neue gesponnen. Sie besteht aus einem Mix aus, Krimi, Politik, Krieg und dem alltäglichen Leben, einer Person, die im Rampenlicht, der Gesellschaft steht. Man fiebert die ganze Zeit mit beiden Seiten mit. Eigentlich möchte man nicht, dass auch nur einer von ihnen stirbt. Denn schlussendlich, ist keiner der beiden Seiten Schuld an diesem Krieg. Und man hofft nur die ganze Zeit, dass die Verschwörung aus dem letzten Buch, aufgedeckt wird, damit dieser Krieg endlich endet und man sich den wahren Feind zuwenden kann.

Es geht bergab
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 07.03.2020

Bisher waren alle Romane schlüssig aufgebaut. Man konnte alle Vorkommnisse nachvollziehen. Aber inzwischen hat Herr Weber anscheinend den Faden verloren, oder sich in den Romanen zuvor ins Abseits manövriert. In den vorherigen Romanen hat eine unfähige Regierung in Manticore auf der einen Seite einen Friedensvertrag mit Haven ve... Bisher waren alle Romane schlüssig aufgebaut. Man konnte alle Vorkommnisse nachvollziehen. Aber inzwischen hat Herr Weber anscheinend den Faden verloren, oder sich in den Romanen zuvor ins Abseits manövriert. In den vorherigen Romanen hat eine unfähige Regierung in Manticore auf der einen Seite einen Friedensvertrag mit Haven verhindert und auf der anderen Seite alle Rüstungsprogramme und den Flottenaufbau drastisch reduziert und Schiffe außer Dienst gestellt. Als nun nach Jahren des Missmanagements Haven wegen der mangelnden Bereitschaft Manticores zum Frieden die Kampfhandlungen wieder aufnimmt, zieht Manticore plötzlich eine Wunderwaffe nach der anderen aus dem Hut. Ohne dass dies in den Romanen zuvor zur Sprache kam. Das ist echt lächerlich und komplett unlogisch. Lieder habe ich mir den Folgeroman noch gekauft, aber danach ist mit dieser Reihe endgültig Schluss.


  • artikelbild-0