Das Lied der Dunkelheit
Band 1

Das Lied der Dunkelheit

Roman

eBook

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Lied der Dunkelheit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6822

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

15.07.2009

Verlag

Penguin Random House

Beschreibung

Zitat

"Peter V. Bretts Weltenschöpfung ist so faszinierend und seine Geschöpfe so lebensecht, dass Das Lied der Dunkelheit schon jetzt als Klassiker gelten kann."

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

6822

Erscheinungsdatum

15.07.2009

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

800 (Printausgabe)

Dateigröße

1922 KB

Originaltitel

The Painted Man

Übersetzer

Ingrid Herrmann-Nytko

Sprache

Deutsch

EAN

9783641010546

Weitere Bände von Dämonen Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

57 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Veraltete Rollenbilder, flache Charakterbögen und wenig Neues

Bewertung am 28.07.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Der allgemeinen Begeisterung kann ich mich hier nicht anschließen. Bretts Charaktere zu verfolgen ist eine Wanderung durch antiquierte Geschlechterbilder: Männer sind kriegerisch, stark, durchsetzungsfähig, Frauen sind im Idealfall schön, jung und begehrenswert und streben vor allem danach einem Mann Kinder zu schenken. Sexuelle Gewalt ist in dieser Welt allgegenwärtig und - wenngleich als eines der schlimmsten Übel beschrieben - in Bretts Beschreibung erstaunlich bagatellisiert. Ich habe keines der weiteren Bücher der Reihe angefasst, vielleicht entwickelt sich die Geschichte in eine andere Richtung oder räumt mit den von mir empfundenen Problemen auf. Manch einer mag hier vielleicht eine Gesellschaftskritik herauslesen (auch in Bezug auf die stereotype, einseitig interpretierte Darstellung real existierender, für diese Geschichte entliehener Kulturen), für mich reihen sich hier aber zu viele veraltete Bilder und Klischees aneinander, während die erdachte Welt wenig Neues zum bestehenden Fantasy-Fundus beiträgt. Die begleiteten Hauptcharaktere sind im Wesentlichen nicht unsympathisch, für meinen Geschmack aber sehr eindimensional erdacht und können die Handlung so nicht retten.

Veraltete Rollenbilder, flache Charakterbögen und wenig Neues

Bewertung am 28.07.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Der allgemeinen Begeisterung kann ich mich hier nicht anschließen. Bretts Charaktere zu verfolgen ist eine Wanderung durch antiquierte Geschlechterbilder: Männer sind kriegerisch, stark, durchsetzungsfähig, Frauen sind im Idealfall schön, jung und begehrenswert und streben vor allem danach einem Mann Kinder zu schenken. Sexuelle Gewalt ist in dieser Welt allgegenwärtig und - wenngleich als eines der schlimmsten Übel beschrieben - in Bretts Beschreibung erstaunlich bagatellisiert. Ich habe keines der weiteren Bücher der Reihe angefasst, vielleicht entwickelt sich die Geschichte in eine andere Richtung oder räumt mit den von mir empfundenen Problemen auf. Manch einer mag hier vielleicht eine Gesellschaftskritik herauslesen (auch in Bezug auf die stereotype, einseitig interpretierte Darstellung real existierender, für diese Geschichte entliehener Kulturen), für mich reihen sich hier aber zu viele veraltete Bilder und Klischees aneinander, während die erdachte Welt wenig Neues zum bestehenden Fantasy-Fundus beiträgt. Die begleiteten Hauptcharaktere sind im Wesentlichen nicht unsympathisch, für meinen Geschmack aber sehr eindimensional erdacht und können die Handlung so nicht retten.

Interessanter Newcomer

Mag. Miriam Mairgünther aus Salzburg am 18.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Liest man einen Klappentext, auf dem ein Fantasy-Autor als "Nachfolger Tolkiens" bezeichnet wird, so will man oftmals den Roman gleich wieder aus der Hand legen. Im Falle von Peter Brett wäre dies jedoch schade. Zu Tolkien-Vergleichen möchte ich mich nicht hinreißen lassen, "Das Lied der Dunkelheit" sticht aber auf jeden Fall aus der Masse des Genres hinaus. Brett hat eine authentisch wirkende, eigenständige Welt geschaffen, die in vielen Dingen an vergangene Jahrhunderte unserer Welt erinnert und in der interessante zivilisatorische Fragen aufgeworfen werden. Angst vor der Dunkelheit kann wohl beinahe jeder Leser nachvollziehen, daher wirkt die Idee von Dämonen, die jede Nacht aus dem Erdboden aufsteigen und die Menschen angreifen, zwar nicht neu, aber zeitlos und zur Menschheitsgeschichte gehörig. Die Geschichte liest sich spannend und flüssig und bietet viele ungewöhnliche Ansätze, die Lust auf den nächsten Band machen; nicht zuletzt aber seien die sehr reifen Charakterbeschreibungen des Autors hervorgehoben. Jede der drei Hauptfiguren hat zwar eine spezielle Begabung, die er oder sie den Feinden entgegensetzen kann, trotzdem werden sie immer wieder an ihre eigene Menschlichkeit erinnert. So erzählt der Roman nicht nur vom Kampf der Menschen gegen die Dämonen, sondern gleichzeitig vom Erwachsenwerden dreier Personen, die sich trotz der Verletzungen, die sie im Laufe der Zeit erleiden, ihr eigenes Leben aufbauen.

Interessanter Newcomer

Mag. Miriam Mairgünther aus Salzburg am 18.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Liest man einen Klappentext, auf dem ein Fantasy-Autor als "Nachfolger Tolkiens" bezeichnet wird, so will man oftmals den Roman gleich wieder aus der Hand legen. Im Falle von Peter Brett wäre dies jedoch schade. Zu Tolkien-Vergleichen möchte ich mich nicht hinreißen lassen, "Das Lied der Dunkelheit" sticht aber auf jeden Fall aus der Masse des Genres hinaus. Brett hat eine authentisch wirkende, eigenständige Welt geschaffen, die in vielen Dingen an vergangene Jahrhunderte unserer Welt erinnert und in der interessante zivilisatorische Fragen aufgeworfen werden. Angst vor der Dunkelheit kann wohl beinahe jeder Leser nachvollziehen, daher wirkt die Idee von Dämonen, die jede Nacht aus dem Erdboden aufsteigen und die Menschen angreifen, zwar nicht neu, aber zeitlos und zur Menschheitsgeschichte gehörig. Die Geschichte liest sich spannend und flüssig und bietet viele ungewöhnliche Ansätze, die Lust auf den nächsten Band machen; nicht zuletzt aber seien die sehr reifen Charakterbeschreibungen des Autors hervorgehoben. Jede der drei Hauptfiguren hat zwar eine spezielle Begabung, die er oder sie den Feinden entgegensetzen kann, trotzdem werden sie immer wieder an ihre eigene Menschlichkeit erinnert. So erzählt der Roman nicht nur vom Kampf der Menschen gegen die Dämonen, sondern gleichzeitig vom Erwachsenwerden dreier Personen, die sich trotz der Verletzungen, die sie im Laufe der Zeit erleiden, ihr eigenes Leben aufbauen.

Unsere Kund*innen meinen

Das Lied der Dunkelheit

von Peter V. Brett

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Andrijana Prce

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrijana Prce

Thalia Karlsruhe

Zum Portrait

5/5

Spaß am Gruseln

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Menschheit ist in einer Schreckensstarre gefangen. Angst ist das alles beherrschende Gefühl. Der Autor schafft es von der ersten Seite an den Leser in diese Welt hinein zu ziehen und einen das Gruseln zu lehren. Man fragt sich immer wieder, wie würde man wohl selbst mit dieser ständigen Angst leben können.Und was müsste geschehen um sie zu überwinden? Diese zentralen Fragen stellt der Autor allen Protagonisten seines Buches. Da es sehr viele sind und er allen Raum gibt um sie kennen zu lernen, erklärt sich damit auch der Umfang. Aber zu keinem Zeitpunkt treten Langeweile, ausufernde Neben-handlungen oder lose Enden auf. Man hat das Gefühl, das jedes noch so kleine Detail seinen Sinn und Zweck hat. Und das ist auch die einzige Schwachstelle dieses Buches. Da es als Trilogie angelegt ist und zwischen den Erscheinungsterminen viel Zeit vergeht, fällt es schwer alles zu behalten. Am besten man liest alle Bände noch mal am Stück.
5/5

Spaß am Gruseln

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Menschheit ist in einer Schreckensstarre gefangen. Angst ist das alles beherrschende Gefühl. Der Autor schafft es von der ersten Seite an den Leser in diese Welt hinein zu ziehen und einen das Gruseln zu lehren. Man fragt sich immer wieder, wie würde man wohl selbst mit dieser ständigen Angst leben können.Und was müsste geschehen um sie zu überwinden? Diese zentralen Fragen stellt der Autor allen Protagonisten seines Buches. Da es sehr viele sind und er allen Raum gibt um sie kennen zu lernen, erklärt sich damit auch der Umfang. Aber zu keinem Zeitpunkt treten Langeweile, ausufernde Neben-handlungen oder lose Enden auf. Man hat das Gefühl, das jedes noch so kleine Detail seinen Sinn und Zweck hat. Und das ist auch die einzige Schwachstelle dieses Buches. Da es als Trilogie angelegt ist und zwischen den Erscheinungsterminen viel Zeit vergeht, fällt es schwer alles zu behalten. Am besten man liest alle Bände noch mal am Stück.

Andrijana Prce
  • Andrijana Prce
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Erika Schmidt-Sonntag

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Erika Schmidt-Sonntag

Thalia Schweinfurt - Stadtgalerie

Zum Portrait

5/5

Nicht Verpassen!

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch zieht einen von Anfang an in seinen düsteren Bann und lässt einen bis zur letzten Seite nicht mehr los. Sehr spannend und faszinierend. Durch die Aufteilung der Handlung in die drei Hauptpersonen und den Wechsel zwischen diesen Figuren, wobei man deren heranwachsen und erforschen ihrer Fähigkeiten miterlebt, kommt nie langweile auf und man lernt diese komplexe Welt und die verschiedenen Völker gut kennen. Tolle Wendungen und herrliche Ideen.
5/5

Nicht Verpassen!

Bewertet: eBook (ePUB)

Dieses Buch zieht einen von Anfang an in seinen düsteren Bann und lässt einen bis zur letzten Seite nicht mehr los. Sehr spannend und faszinierend. Durch die Aufteilung der Handlung in die drei Hauptpersonen und den Wechsel zwischen diesen Figuren, wobei man deren heranwachsen und erforschen ihrer Fähigkeiten miterlebt, kommt nie langweile auf und man lernt diese komplexe Welt und die verschiedenen Völker gut kennen. Tolle Wendungen und herrliche Ideen.

Erika Schmidt-Sonntag
  • Erika Schmidt-Sonntag
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Lied der Dunkelheit

von Peter V. Brett

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Lied der Dunkelheit