Paula

Paula

Roman | Von der Autorin des Weltbestsellers "Das Geisterhaus"

eBook

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Paula

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

36576

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

02.08.2012

Beschreibung

Zitat

»Ein Buch wie das Leben selbst - sinnlich, transzendent, schön, tragisch, unerbittlich, schmerzhaft. … Paula ist ein Buch, das man tief bewegt aus den Händen legt, keine leichte Buchlektüre, aber es ist ein Buch, das wie ein Lebensdestillat wirkt und das Leben ist ja auch nicht immer leicht.«

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

36576

Erscheinungsdatum

02.08.2012

Verlag

Suhrkamp Verlag AG

Seitenzahl

488 (Printausgabe)

Dateigröße

1507 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783518735152

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein berührendes Buch

Bewertung aus Dassow am 03.02.2021

Bewertungsnummer: 858057

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kannte von Isabel Allende bisher zwei Romane, z. B. "Das Geisterhaus", die ich sehr gerne gelesen habe. In "Paula" beschreibt die Autorin, wie ihre Tochter mit 28 Jahren aufgrund einer schweren Erkrankung ins Koma fällt und nach einem Jahr stirbt. Parallel erzählt sie ihre eigene Lebensgeschichte und die ihrer Familie. Es ist ein sehr persönliches Buch der Autorin. Es hat mich beim Lesen gefesselt und berührt. Mir wurde auch klar, dass Isabel Allende in ihren Romanen autobiographische Teile verwendet und reale Personen aus ihrem Verwandten- und Freundeskreis als Vorbilder für ihre Romanhelden und - heldinnen nimmt. Mir hat das Buch Lust auf mehr von Frau Allende gemacht.
Melden

Ein berührendes Buch

Bewertung aus Dassow am 03.02.2021
Bewertungsnummer: 858057
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich kannte von Isabel Allende bisher zwei Romane, z. B. "Das Geisterhaus", die ich sehr gerne gelesen habe. In "Paula" beschreibt die Autorin, wie ihre Tochter mit 28 Jahren aufgrund einer schweren Erkrankung ins Koma fällt und nach einem Jahr stirbt. Parallel erzählt sie ihre eigene Lebensgeschichte und die ihrer Familie. Es ist ein sehr persönliches Buch der Autorin. Es hat mich beim Lesen gefesselt und berührt. Mir wurde auch klar, dass Isabel Allende in ihren Romanen autobiographische Teile verwendet und reale Personen aus ihrem Verwandten- und Freundeskreis als Vorbilder für ihre Romanhelden und - heldinnen nimmt. Mir hat das Buch Lust auf mehr von Frau Allende gemacht.

Melden

Sehr emotional

Claudia am 18.10.2013

Bewertungsnummer: 825324

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung: In diesem Buch erzählt Isabell Allende ihrer im Koma liegenden Tochter die Geschichte ihrer eigenen Familie. Der Familie von Salvador Allende, dem Präsidenten von Chile, der auf demokratische Weise einen sozialistischen Staat aufbauen wollte. Er wurde dann im Jahre 1973 durch einen Militärputsch gestürzt, was nicht nur seine Familie sondern das ganze Land in eine schreckliche Situation brachte, von der es sich heute noch erholen muss. Salvador Allende beging Selbstmord. Isabell ist die Cousine 2. Grades von Salvador Allende und somit sind auch sie, ihre Eltern und Geschwister in großem Ausmaße betroffen. Das Leben von Isabell und ihrer Familie ist so facetten- und wendungsreich, das dieses Buch niemals langweilig wird. Auch wenn man die Geschichte Chiles einigermaßen kennt, so kann man in diesem Buch auch Einblick in die Gefühlswelt der Bevölkerung und unmittelbar Betroffenen bekommen. Nebenbei wird immer wieder von Paula berichtet, ihrem Leben und Leiden. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein sehr persönliches Buch der Schriftstellerin, das auch Einblicke in die intimste Gedankenwelt von ihr und ihren Angehörigen bietet. Ich kann es nur empfehlen, vor allem wenn man sich für die politischen Begebenheiten in Chile interessiert.
Melden

Sehr emotional

Claudia am 18.10.2013
Bewertungsnummer: 825324
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Kurzbeschreibung: In diesem Buch erzählt Isabell Allende ihrer im Koma liegenden Tochter die Geschichte ihrer eigenen Familie. Der Familie von Salvador Allende, dem Präsidenten von Chile, der auf demokratische Weise einen sozialistischen Staat aufbauen wollte. Er wurde dann im Jahre 1973 durch einen Militärputsch gestürzt, was nicht nur seine Familie sondern das ganze Land in eine schreckliche Situation brachte, von der es sich heute noch erholen muss. Salvador Allende beging Selbstmord. Isabell ist die Cousine 2. Grades von Salvador Allende und somit sind auch sie, ihre Eltern und Geschwister in großem Ausmaße betroffen. Das Leben von Isabell und ihrer Familie ist so facetten- und wendungsreich, das dieses Buch niemals langweilig wird. Auch wenn man die Geschichte Chiles einigermaßen kennt, so kann man in diesem Buch auch Einblick in die Gefühlswelt der Bevölkerung und unmittelbar Betroffenen bekommen. Nebenbei wird immer wieder von Paula berichtet, ihrem Leben und Leiden. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein sehr persönliches Buch der Schriftstellerin, das auch Einblicke in die intimste Gedankenwelt von ihr und ihren Angehörigen bietet. Ich kann es nur empfehlen, vor allem wenn man sich für die politischen Begebenheiten in Chile interessiert.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Paula

von Isabel Allende

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Paula