Liebe Isländer

Roman

Huldar Breiðfjörð

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen
  • Liebe Isländer

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mitten im tiefsten Winter beschließt ein 25-jähriger Mann aus Reykjavík, seinem Leben eine neue Richtung zu geben: Weil ihm der monotone Alltag des coolen Lebens in der Hauptstadt über ist, und er es satthat, zwischen Arbeit, Bar und Spirituosenge-schäft zu pendeln, kauft er sich einen alten Lappländer-Jeep und das nötige Überle-bensequipment und macht sich auf eine zweimonatige Reise durch das eisklirrende Island. Er will seine Heimat und dessen Einwohner kennenlernen und zugleich mehr über sich selbst erfahren. Im Uhrzeigersinn begibt er sich auf seine Tour durch dieses an Wundern volle Land, die ihn an die entlegensten Orte führt und mitten hinein in die isländische Seele.

Produktdetails

Verkaufsrang 34960
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 14.06.2011
Verlag Aufbau Verlage GmbH
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Dateigröße 706 KB
Auflage 1. Auflage
Originaltitel Góðir Íslendingar
Übersetzer Gisa Marehn
Sprache Deutsch
EAN 9783841202024

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Eiskaltes Vergnügen
von Gabriele Brohm aus Karlsruhe am 09.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Liebe Isländer" ist eigentlich ein Roman über eine Reise zur Selbstfindung, aber auch ein amüsanter Reisebericht und Roadmovie-Story zugleich. Huldar lernt auf seiner winterlichen Ringstraßen-Tour nicht nur sich selbst kennen, sondern trifft auch auf allerhand merkwürdige Landsleute.Wer wie ich von Island, seinen Menschen u... "Liebe Isländer" ist eigentlich ein Roman über eine Reise zur Selbstfindung, aber auch ein amüsanter Reisebericht und Roadmovie-Story zugleich. Huldar lernt auf seiner winterlichen Ringstraßen-Tour nicht nur sich selbst kennen, sondern trifft auch auf allerhand merkwürdige Landsleute.Wer wie ich von Island, seinen Menschen und der isländischen Literatur begeistert ist, muss dieses Buch unbedingt lesen, denn isländischer geht es kaum. Beim Schmökern sollte man seine Islandkarte ausbreiten, ein gutes "Tröpfchen" genießen, und sich nicht stören lassen. Höchst lesenswerte Geschichte.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Huldar, ein junger Mann aus Reykjavik, erkennt, dass das Leben in der Stadt, zwischen Café und Nachtlokalen pendeln und dabei langsam zu versacken, keine Perspektive für ihn bietet. So beschließt er, mitten im Winter, "wenn Island am isländischten ist", in einem alten Geländewagen loszufahren, um seine Heimat und sich selbst bes... Huldar, ein junger Mann aus Reykjavik, erkennt, dass das Leben in der Stadt, zwischen Café und Nachtlokalen pendeln und dabei langsam zu versacken, keine Perspektive für ihn bietet. So beschließt er, mitten im Winter, "wenn Island am isländischten ist", in einem alten Geländewagen loszufahren, um seine Heimat und sich selbst besser kennen zu lernen. Die Erlebnisse- Fahrten durch Schneestürme, kalte Nächte im Auto, Begegnungen mit vielen Menschen, sein Weg rund um die Insel erzählt dieser unterhaltsame Band. Dass Huldar den Mut aufbringt, seine Situation zu erkennen und versucht, diese zu ändern, macht den Helden dieses literarischen Roadmovies sympathisch und es macht Spass, ihn auf dieser Reise zu begleiten.

  • artikelbild-0