Rizin

Rizin

Ein Wissenschaftskrimi

eBook

2,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Rizin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 2,99 €

Beschreibung

Der unpolitische Mikrobiologe Leo Schneider wird durch Veränderungen an seinem Institut von seinen Vorgesetzten gezwungen, seine Forschung auf Abwehr von Biowaffen umzustellen. Dass Abwehrforschung sich prinzipiell nicht von Biowaffenentwicklung unterscheidet, muss Schneider schnell lernen, mit den mörderischen Konsequenzen, die sich für ihn daraus ergeben. Nachdem Schneider wider eigenen Willen eine Biowaffe (Rizin 51) entwickelt hat, geraten er und sein Umfeld ins Fadenkreuz von skrupellosen Konzernen, Terroristen und Geheimdiensten, die bereit sind, für diese Erfindung über Leichen zu gehen. Ein Prozess, an dem Schneider und seine Leute nicht unbeteiligt bleiben können.

Der Roman RIZIN ist mehr als nur ein Wissenschaftskrimi. In einer spannenden Kriminalgeschichte führt er Sie in eine Welt, die den meisten von Ihnen verschlossen ist.
Bioterrorismus und Biowaffen, wer hat nicht schon davon gehört? Und doch können sich die meisten darunter wenig vorstellen, bestenfalls Szenarien aus Hollywoodfilmen. Aber Biowaffen sind Realität. Sie spielen im Kalkül der Macht eine wichtige Rolle und allein die Annahme, ein Staat könnte sie einsetzen, reicht aus, um Kriege zu entfachen.

"Die Form des Kriminalromans nutzt Beutin, um auf über 400 Seiten ein Panorama der Zustände im staatlich alimentierten Wissenschaftsbetrieb auszubreiten. "Rizin" ist ein Gesellschaftsroman im besten Sinne, der die Charaktere, die Machtverhältnisse und die psychologischen Triebfedern des Handelns von Menschen offenlegt, die in diesem Soziotop unter ebenso autoritären wie prekären Bedingungen regieren und arbeiten. Er vermittelt uns obendrein einen leicht verständlichen und zugleich spannenden Einblick in das Forschungsgebiet der Bakterientoxine" (zitiert nach J. T. K.).

Ein Buch, das mich sehr berührt und vielleicht selbst zum Schreiben angeregt hat, ist: Perlmanns Schweigen von Pascal Mercier. Ich denke das hat viel mit meiner Arbeit als Wissenschaftler zu tun.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Ja

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

03.09.2013

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Ja

Zum Lesen dieses eBooks auf Geräten der tolino Familie sowie auf sonstigen eReadern und am PC benötigen Sie eine Adobe ID. Weitere Hinweise zum Lesen von kopiergeschützten eBooks finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

03.09.2013

Verlag

Neobooks Self-Publishing

Seitenzahl

318 (Printausgabe)

Dateigröße

1730 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783847640813

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Science-inFiction

Bewertung aus Altenmedingen am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

"Rizin" von LotharBeutin ist ein Science-in-Fiction Roman in Form eines Wissenschaftskrimi, erschienen am 03.09.13 im neobooks Verlag. Nach den Ereignissen des 9.11.01 will der neue Leiter des Berliner Institut für Epidemiologie und Infektionsforschung (IEI) sich über die Abwehrforschung von Biowaffen profilieren. Der Mikrobiologe Leo Schneider wird mehr oder weniger dazu verdonnert, ein Antiserum für Rizin zu finden. "Wer Bunker baut, wirft auch Bomben". Das stellt Leo schnell fest, als er durch Zufall das Rizin so verändert, dass es für Terroristen und Geheimdienste interessant wird. Kann er das Geheimnis dieser gefährlichen Waffe vor diesen großen Mächten schützen? Anfangs musste ich mich etwas quälen. Die Strukturen und internen Intrigen des IEIs, der Mechanismus der Forschung im Allgemeinen und ein Mikrobiologe, der nur in Ruhe seiner Arbeit nachgehen möchte, wurden sehr ausführlich und für mich langatmig geschildert. Dann nahm der Krimi an Fahrt auf, konnte mich mitreißen und fesseln. Leo im Strudel der verschiedensten Organisationen, denen der Leser auch als Beobachter folgen kann, wurde sehr spannend erzählt. Die Charaktere empfand ich nicht immer als authentisch. Einige waren klischeehaft und so dermaßen dunkelschwarz gezeichnet, dass es für mich unglaubwürdig wirkte. Auch Leo agierte so manches Mal unverständlich für mich. Aber das störte mich in keinster Weise angesichts des interessanten Einblicks in einer uns ansonsten verschlossenen Welt. Herr Beutin, selbst Mikrobiologe, erklärt, für Laien verständlich und nicht in Details ausartend, von der Arbeit der Mikrobiologie und das anschaulich und unterhaltsam. Ich habe den Krimi sehr gern gelesen und kann ihn auch weiterempfehlen.

Science-inFiction

Bewertung aus Altenmedingen am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

"Rizin" von LotharBeutin ist ein Science-in-Fiction Roman in Form eines Wissenschaftskrimi, erschienen am 03.09.13 im neobooks Verlag. Nach den Ereignissen des 9.11.01 will der neue Leiter des Berliner Institut für Epidemiologie und Infektionsforschung (IEI) sich über die Abwehrforschung von Biowaffen profilieren. Der Mikrobiologe Leo Schneider wird mehr oder weniger dazu verdonnert, ein Antiserum für Rizin zu finden. "Wer Bunker baut, wirft auch Bomben". Das stellt Leo schnell fest, als er durch Zufall das Rizin so verändert, dass es für Terroristen und Geheimdienste interessant wird. Kann er das Geheimnis dieser gefährlichen Waffe vor diesen großen Mächten schützen? Anfangs musste ich mich etwas quälen. Die Strukturen und internen Intrigen des IEIs, der Mechanismus der Forschung im Allgemeinen und ein Mikrobiologe, der nur in Ruhe seiner Arbeit nachgehen möchte, wurden sehr ausführlich und für mich langatmig geschildert. Dann nahm der Krimi an Fahrt auf, konnte mich mitreißen und fesseln. Leo im Strudel der verschiedensten Organisationen, denen der Leser auch als Beobachter folgen kann, wurde sehr spannend erzählt. Die Charaktere empfand ich nicht immer als authentisch. Einige waren klischeehaft und so dermaßen dunkelschwarz gezeichnet, dass es für mich unglaubwürdig wirkte. Auch Leo agierte so manches Mal unverständlich für mich. Aber das störte mich in keinster Weise angesichts des interessanten Einblicks in einer uns ansonsten verschlossenen Welt. Herr Beutin, selbst Mikrobiologe, erklärt, für Laien verständlich und nicht in Details ausartend, von der Arbeit der Mikrobiologie und das anschaulich und unterhaltsam. Ich habe den Krimi sehr gern gelesen und kann ihn auch weiterempfehlen.

Ein sehr spannender und lehrreicher Wissenschaftskrimi

Bewertung aus Elz am 29.08.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich muss ehrlich gestehen, Herr Beutin hat mich bisher noch nie enttäuscht mit seinen Wissenschaftskrimis. Es war wieder einmal sehr spannend und lehrreich mit der Aufklärung über Rizin. Das Buch lässt sich super gut lesen und auch die Charaktere sind sehr toll ausgearbeitet. Nur Dr. Schneider wirkte nicht mehr von dieser Welt, da er weit weg mit seiner Wahrnehmung ist. Wie immer merkt man, dass sich die Recherchearbeit sehr gelungen ist, was bestimmt nicht wenig Arbeit ist. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Das Buch ist hochspannend und kann es nur weiterempfehlen.

Ein sehr spannender und lehrreicher Wissenschaftskrimi

Bewertung aus Elz am 29.08.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich muss ehrlich gestehen, Herr Beutin hat mich bisher noch nie enttäuscht mit seinen Wissenschaftskrimis. Es war wieder einmal sehr spannend und lehrreich mit der Aufklärung über Rizin. Das Buch lässt sich super gut lesen und auch die Charaktere sind sehr toll ausgearbeitet. Nur Dr. Schneider wirkte nicht mehr von dieser Welt, da er weit weg mit seiner Wahrnehmung ist. Wie immer merkt man, dass sich die Recherchearbeit sehr gelungen ist, was bestimmt nicht wenig Arbeit ist. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Das Buch ist hochspannend und kann es nur weiterempfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Rizin

von Lothar Beutin

4.2

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rizin