Die kopernikanische Revolution

Inhaltsverzeichnis

1 Das antike Universum.- 2 Das Planetenproblem.- 3 Das Zwei-Kugel-Universum im aristotelischen Denken.- 4 Der Wandel der Tradition: von Aristoteles zu Kopernikus.- 5 Kopernikus’ Neuerung.- 6 Die Assimilation der kopernikanischen Astronomie.- 7 Das neue Universum.- Technischer Anhang.- 1 Korrektur der Sonnenzeit.- 2 Das Vorrücken der Äquinoktien.- 3 Mondphasen und Verfinsterungen.- 4 Antike Messungen des Universums.- Anmerkungen.- Bibliographische Anmerkungen.

Die kopernikanische Revolution

Buch (Taschenbuch)

54,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die kopernikanische Revolution

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 54,99 €
eBook

eBook

ab 35,96 €

Beschreibung

Die Geschichte der kopernikanischen Revolution wurde bereits oft geschrieben, doch meines Wissens nicht unter dem Blickwinkel und in dem Umfang, die hier beabsichtigt sind. Vielerlei Einzelereignisse verbergen sich hinter dem Schlagwort von der Wende oder Revolution. Ihr Kern war eine Umwandlung der mathematischen Astronomie, doch brachte sie auch begriff liche Änderungen in der Kosmologie, Physik, Philosophie und Religion mit sich. Einzelaspekte der kopernikanischen Revolution wurden wiederholt untersucht, und ohne die daraus entstandenen Abhandlungen hätte dieses Buch nicht geschrieben werden können. Die Vielfalt der Umwälzungen übersteigt die Fähigkeiten des einzelnen Gelehrten, der die ursprünglichen Quellen studiert. Sowohl spezialisierte Untersuchungen als auch die darauf aufbauenden vereinfachenden Darstellungen verfehlen jedoch notwendiger weise einen der wichtigsten und faszinierendsten Züge der Revolution - ein Charakteristikum, das aus der Vielfalt der Umwälzung selbst entspringt. Wegen dieser Vielfalt bietet die kopernikanische Wende eine ideale Gelegenheit zu sehen, wie und mit welchem Ergebnis Vorstellungen aus vielen verschiedenen Gebieten sich zu einem einzigen Gedankengebäude zusammenfügen. Kopernikus selbst war ein Spezialist, ein mathematischer Astronom, der an der Korrektur esoterischer Methoden zur Berechnung von Planetenpositionen interessiert war. Oft war die Richtung seiner For schung jedoch durch Entwicklungen bestimmt, die mit der Astronomie nichts zu tun hatten. Darunter befanden sich die veränderte Darstellung des Falles von Steinen im Mittelalter, die Wiederbelebung mystischer, antiker Anschau ungen in der Renaissance, die die Sonne als das Abbild Gottes betrachteten, und die Atlantikreisen, die den Horizont des Menschen der Renaissance erweiterten.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.10.2013

Verlag

Vieweg & Teubner

Seitenzahl

302

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.10.2013

Verlag

Vieweg & Teubner

Seitenzahl

302

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,7 cm

Gewicht

420 g

Auflage

1981

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-663-01907-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die kopernikanische Revolution
  • 1 Das antike Universum.- 2 Das Planetenproblem.- 3 Das Zwei-Kugel-Universum im aristotelischen Denken.- 4 Der Wandel der Tradition: von Aristoteles zu Kopernikus.- 5 Kopernikus’ Neuerung.- 6 Die Assimilation der kopernikanischen Astronomie.- 7 Das neue Universum.- Technischer Anhang.- 1 Korrektur der Sonnenzeit.- 2 Das Vorrücken der Äquinoktien.- 3 Mondphasen und Verfinsterungen.- 4 Antike Messungen des Universums.- Anmerkungen.- Bibliographische Anmerkungen.