• Das Nebelhaus
  • Das Nebelhaus
  • Das Nebelhaus
Band 1
Doro Kagel Band 1

Das Nebelhaus

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Nebelhaus

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 6,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11582

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.12.2014

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

416

Beschreibung

Rezension

»Eric Berg ist ein spannender Krimi gelungen.« Rheinische Post

Details

Verkaufsrang

11582

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.12.2014

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18,5/11,8/3,3 cm

Gewicht

333 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-38403-7

Weitere Bände von Doro Kagel

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Jugendfreundschaften nicht gleich Erwachsene-Freundschaften

Alexandra aus Gümmenen am 04.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

in spannendes Buch, welches mich von Beginn an gefesselt hat. Ich hatte das Gefühl in der Geschichte selbst zu sein. Das Cover hat sicher auch dabei geholfen, weil man sich dadurch alles bildlich vorstellen konnte und ein etwas düsteres Ereignis voraussagt. Wer der Täter ist bleibt wirklich bis zum Schluss offen und man kann sich selbst Gedanken und Überlegungen über den möglichen Täter anstellen. Die Wendung war dann doch sehr überraschend, jedoch schlüssig, wenn man sich ausgiebig mit den verschiedenen Charakteren der Figuren beschäftigt hat. Ich werde auch noch den 2. und 3. Band des Autors lesen.

Jugendfreundschaften nicht gleich Erwachsene-Freundschaften

Alexandra aus Gümmenen am 04.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

in spannendes Buch, welches mich von Beginn an gefesselt hat. Ich hatte das Gefühl in der Geschichte selbst zu sein. Das Cover hat sicher auch dabei geholfen, weil man sich dadurch alles bildlich vorstellen konnte und ein etwas düsteres Ereignis voraussagt. Wer der Täter ist bleibt wirklich bis zum Schluss offen und man kann sich selbst Gedanken und Überlegungen über den möglichen Täter anstellen. Die Wendung war dann doch sehr überraschend, jedoch schlüssig, wenn man sich ausgiebig mit den verschiedenen Charakteren der Figuren beschäftigt hat. Ich werde auch noch den 2. und 3. Band des Autors lesen.

Fesselnder Pageturner

misspider am 19.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein packender Thriller, bei dem der Spannungsbogen ganz langsam gespannt wird, um sich in einem überzeugenden Finale zu entladen. Ich mag Geschichten mit parallelen Handlungssträngen, und auch hier werden zwei Zeitebenen miteinander verbunden: das Damals, als das Verbrechen geschah, und das Jetzt, in dem Doro Kagel die Geschehnisse wieder aufrollt. Dabei war das Jetzt die deutlich angenehmere Variante, da mir die Charaktere im Damals durchweg unsympathisch waren. Ein zusammengewürfelter Haufen aus Angebern, selbstmitleidigen und selbstzerstörerischen Existenzen, die sich nach Jahren wiedertreffen, nur um festzustellen dass sie rein gar nichts mehr miteinander anfangen können. Die Katastrophe ist vorprogrammiert, auch wenn sie schlussendlich ganz anders über die kleine Gruppe hereinbricht als gedacht. Und hier kommt das Jetzt ins Spiel, denn Doro Kagel, die eigentlich nur über die grausamen Hiddensee-Morde berichten soll, entdeckt Ungereimtheiten und macht sich auf die Suche nach bislang unverfolgten Spuren. Dabei kommt sie der unglaublichen Wahrheit näher als gut für sie ist. Fazit: ein ausgeklügelter, spannend erzählter Pageturner mit überraschenden Wendungen und ein gelungener Serienauftakt, nach dem ich mich auf eine Fortsetzung freue.

Fesselnder Pageturner

misspider am 19.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein packender Thriller, bei dem der Spannungsbogen ganz langsam gespannt wird, um sich in einem überzeugenden Finale zu entladen. Ich mag Geschichten mit parallelen Handlungssträngen, und auch hier werden zwei Zeitebenen miteinander verbunden: das Damals, als das Verbrechen geschah, und das Jetzt, in dem Doro Kagel die Geschehnisse wieder aufrollt. Dabei war das Jetzt die deutlich angenehmere Variante, da mir die Charaktere im Damals durchweg unsympathisch waren. Ein zusammengewürfelter Haufen aus Angebern, selbstmitleidigen und selbstzerstörerischen Existenzen, die sich nach Jahren wiedertreffen, nur um festzustellen dass sie rein gar nichts mehr miteinander anfangen können. Die Katastrophe ist vorprogrammiert, auch wenn sie schlussendlich ganz anders über die kleine Gruppe hereinbricht als gedacht. Und hier kommt das Jetzt ins Spiel, denn Doro Kagel, die eigentlich nur über die grausamen Hiddensee-Morde berichten soll, entdeckt Ungereimtheiten und macht sich auf die Suche nach bislang unverfolgten Spuren. Dabei kommt sie der unglaublichen Wahrheit näher als gut für sie ist. Fazit: ein ausgeklügelter, spannend erzählter Pageturner mit überraschenden Wendungen und ein gelungener Serienauftakt, nach dem ich mich auf eine Fortsetzung freue.

Unsere Kund*innen meinen

Das Nebelhaus

von Eric Berg

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Beate Mildenberger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Beate Mildenberger

Thalia Pforzheim

Zum Portrait

3/5

Mord auf der Insel

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hiddensee: 4 Morde, 3 Tote, 1 Person liegt im Koma - keiner weiß, was passiert ist. Jahre später möchte die Journalistin Doro Kagel den Fall neu aufrollen. Recherchiert gründlich, spricht mit den Angehörigen, den Freunden, Polizisten und Inselbewohnern. Das Buch ist kein Thriller, sondern ein guter, minutiös beschriebener Krimi. Hat mir gut gefallen, aber er hätte etwas spannender sein können.
3/5

Mord auf der Insel

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hiddensee: 4 Morde, 3 Tote, 1 Person liegt im Koma - keiner weiß, was passiert ist. Jahre später möchte die Journalistin Doro Kagel den Fall neu aufrollen. Recherchiert gründlich, spricht mit den Angehörigen, den Freunden, Polizisten und Inselbewohnern. Das Buch ist kein Thriller, sondern ein guter, minutiös beschriebener Krimi. Hat mir gut gefallen, aber er hätte etwas spannender sein können.

Beate Mildenberger
  • Beate Mildenberger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sabrina Hermes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sabrina Hermes

Thalia Bad Oeynhausen

Zum Portrait

5/5

Mörderisches Wiedersehen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

4 alte Freunde, ein einmaliges Wiedersehen, mehrere Tote - dies ist die Bilanz der Blutnacht von Hiddensee, wie sie später nur noch in den Medien genannt werden soll. Jahre später macht sich die Journalistin Doro Kagel daran, die Geschehnisse von damals neu aufzurollen und mit den Hinterbliebenen und Überlebenden zu sprechen. Was passierte damals wirklich? Eric Berg hat mit "Das Nebelhaus" einen psychologischen, fesselnden Thriller geschrieben. Abwechselnd werden die Erlebnisse von damals und die Recherchen der Journalistin von heute erzählt. Alles steuert auf die spannende, unerwartete Auflösung zu, sodass man diesen Thriller nicht mehr aus der Hand legen kann. Am Schluss scheint jeder ein Motiv zu haben, doch nur Einer oder Eine kann der Schuldige sein...
5/5

Mörderisches Wiedersehen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

4 alte Freunde, ein einmaliges Wiedersehen, mehrere Tote - dies ist die Bilanz der Blutnacht von Hiddensee, wie sie später nur noch in den Medien genannt werden soll. Jahre später macht sich die Journalistin Doro Kagel daran, die Geschehnisse von damals neu aufzurollen und mit den Hinterbliebenen und Überlebenden zu sprechen. Was passierte damals wirklich? Eric Berg hat mit "Das Nebelhaus" einen psychologischen, fesselnden Thriller geschrieben. Abwechselnd werden die Erlebnisse von damals und die Recherchen der Journalistin von heute erzählt. Alles steuert auf die spannende, unerwartete Auflösung zu, sodass man diesen Thriller nicht mehr aus der Hand legen kann. Am Schluss scheint jeder ein Motiv zu haben, doch nur Einer oder Eine kann der Schuldige sein...

Sabrina Hermes
  • Sabrina Hermes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Nebelhaus

von Eric Berg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Nebelhaus
  • Das Nebelhaus
  • Das Nebelhaus