Noah

Noah

Thriller

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Noah

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 7,99 €

Beschreibung


Er kennt seinen Namen nicht. Er hat keine Ahnung, woher er kommt. Er kann sich nicht erinnern, warum er in Berlin ist, seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah: Dieser Name ist in seinen rechten Handballen tätowiert. Für Noah wird die Suche nach seiner Identität zu einem Alptraum. Denn wie es scheint, ist er das wesentliche Schlüsselelement einer globalenVerschwörung, die bereits zehntausende Opfer gefordert hat und nun die gesamte Menschheit bedroht ...

Details

Verkaufsrang

11331

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.12.2014

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

18,5/12,4/3,8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11331

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.12.2014

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

18,5/12,4/3,8 cm

Gewicht

480 g

Auflage

15. Auflage

Originaltitel

Projekt Noah

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-404-17167-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

59 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Weltverschwörung, Bilderberg u. Co.

Finn aus Berlin am 24.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ganz schlimmes Buch, musste es weglegen. Insbesondere in dieser Zeit der CoVid Leugner ein unlesbares Geschwurbel. Bin mir sicher, dass es in diversen Telegram Kanälen der Renner ist.

Weltverschwörung, Bilderberg u. Co.

Finn aus Berlin am 24.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ganz schlimmes Buch, musste es weglegen. Insbesondere in dieser Zeit der CoVid Leugner ein unlesbares Geschwurbel. Bin mir sicher, dass es in diversen Telegram Kanälen der Renner ist.

Wer ist Noah?

Isa_He am 27.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit dem Buch Noah hat Sebastian Fitzek wieder einen packenden Thriller geschaffen, der sich auf einem Grad zwischen Realität und Wirklichkeit bewegt. Der Schreibstil des Autors ist durch und durch packend. Während der Story wird ein sehr guter Spannungsbogen aufgebaut. Der Leser wird auf die Geschichte von Noah neugierig gemacht und nach und nach setzt sich ein Bild über Noah zusammen. Dabei ist er für die ein oder andere Überraschung gut. Insgesamt fand ich ihn als Charakter sehr interessant und ich fand es spannend nach und nach einige seiner Erinnerungen mit ihm zu entdecken. Gut gefiel mir, dass sich das vollständige Ausmaß der Story erst am Ende entfaltet und der Autor noch mit einigen überraschenden Wendungen punkten konnte. Alles in allem gefiel mir das Buch sehr gut. Ich hatte einige spannende Lesestunden und vergebe daher fünf Sterne.

Wer ist Noah?

Isa_He am 27.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit dem Buch Noah hat Sebastian Fitzek wieder einen packenden Thriller geschaffen, der sich auf einem Grad zwischen Realität und Wirklichkeit bewegt. Der Schreibstil des Autors ist durch und durch packend. Während der Story wird ein sehr guter Spannungsbogen aufgebaut. Der Leser wird auf die Geschichte von Noah neugierig gemacht und nach und nach setzt sich ein Bild über Noah zusammen. Dabei ist er für die ein oder andere Überraschung gut. Insgesamt fand ich ihn als Charakter sehr interessant und ich fand es spannend nach und nach einige seiner Erinnerungen mit ihm zu entdecken. Gut gefiel mir, dass sich das vollständige Ausmaß der Story erst am Ende entfaltet und der Autor noch mit einigen überraschenden Wendungen punkten konnte. Alles in allem gefiel mir das Buch sehr gut. Ich hatte einige spannende Lesestunden und vergebe daher fünf Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Noah

von Sebastian Fitzek

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Caroline Böttcher

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Caroline Böttcher

Mayersche Dortmund-Hombruch

Zum Portrait

5/5

300 Millionen gegen 7 Milliarden… oder- wie viel ist zu viel?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war schon vom Vorwort begeistert. Es ist nicht das erste Buch, welches sich mit dem Problem der Überbevölkerung und den damit einhergehenden Problemen auseinandersetzt, doch muss ich sagen, dass es Fitzek wirklich gelungen ist, es in einem brisanten Thriller zu verpacken. Während man das Buch liest stellt man sich automatisch Fragen zu unserem Lebensverhalten. Bis zum Ende hin erstrecken sich offene Fragen, was auch daran liegt, dass der Protagonist Noah sein Gedächtnis verloren hat. Eines hat er aber nicht vergessen, seinen Instinkt, der ihm nicht nur einmal das Leben rettet. Denn aus einem unerfindlichen Grund sind mehrere Leute hinter ihm her. Und während Noah versucht herauszufinden wer er ist, rast die Menschheit immer weiter auf ihr Ende zu. Und es macht einen fassungslos zu lesen, zu was Menschen fähig sind, wenn man ihnen sagt, dass es nicht genug Impfstoff gibt. Oder wie viel ein einziger Hamburger der Umwelt schadet. Aber die Augen davor zu verschließen ist nun Mal einfacher, als etwas zu ändern. Aber abgesehen vom Tod hat, meiner Meinung, niemand darüber zu entscheiden wer sterben soll und wer nicht. Und auch wenn wir schon 2050 Zwölfmilliarden Menschen sind, gibt es genug Nahrung um ALLE Menschen zu ernähren, würden die Menschen ihr Essverhalten ändern.
5/5

300 Millionen gegen 7 Milliarden… oder- wie viel ist zu viel?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich war schon vom Vorwort begeistert. Es ist nicht das erste Buch, welches sich mit dem Problem der Überbevölkerung und den damit einhergehenden Problemen auseinandersetzt, doch muss ich sagen, dass es Fitzek wirklich gelungen ist, es in einem brisanten Thriller zu verpacken. Während man das Buch liest stellt man sich automatisch Fragen zu unserem Lebensverhalten. Bis zum Ende hin erstrecken sich offene Fragen, was auch daran liegt, dass der Protagonist Noah sein Gedächtnis verloren hat. Eines hat er aber nicht vergessen, seinen Instinkt, der ihm nicht nur einmal das Leben rettet. Denn aus einem unerfindlichen Grund sind mehrere Leute hinter ihm her. Und während Noah versucht herauszufinden wer er ist, rast die Menschheit immer weiter auf ihr Ende zu. Und es macht einen fassungslos zu lesen, zu was Menschen fähig sind, wenn man ihnen sagt, dass es nicht genug Impfstoff gibt. Oder wie viel ein einziger Hamburger der Umwelt schadet. Aber die Augen davor zu verschließen ist nun Mal einfacher, als etwas zu ändern. Aber abgesehen vom Tod hat, meiner Meinung, niemand darüber zu entscheiden wer sterben soll und wer nicht. Und auch wenn wir schon 2050 Zwölfmilliarden Menschen sind, gibt es genug Nahrung um ALLE Menschen zu ernähren, würden die Menschen ihr Essverhalten ändern.

Caroline Böttcher
  • Caroline Böttcher
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Zacharias Albani

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Zacharias Albani

Thalia Dresden - Elbe Park

Zum Portrait

5/5

Weltuntergangsstimmung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sebastian Fitzek hat meine Erwartungen zu dem Buch "Noah", welches ich anfangs für interessant aufgrund des Klappentexts empfunden habe, übertroffen. Der Autor baut gekonnt Realitätsbezüge ein um dem Leser die Geschichte glaubhafter zu machen. Zwei Handlungsstränge laufen parallel zueinander. Es wird einerseits die Haupthandlung des amnesiekranken Protagonisten erzählt, welcher auf der Suche nach seiner Identität durch geschickt eingebaute, glaubhafte Zufälle mit den Bilderbergern in Kontakt kommt. Die Nebenhandlung beschreibt das unwürdige Leben einer Familie, welche auf den Philippinen in einer Mülldeponie um selbiges kämpft. Trotz des auch im gleichen Handlungsstrang eingebauten Perspektivwechsel schafft es Fitzek eine enorme Spannung aufzubauen. Das Buch regte mich zum Nachdenken über Umweltschutz und Menschlichkeit an, zeigte mir aber zugleich die Machtlosigkeit der Armen gegenüber den angesprochenen Weltproblemen. Fazit: verständlich geschrieben, spannend und nichts für schwache Nerven!
5/5

Weltuntergangsstimmung

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sebastian Fitzek hat meine Erwartungen zu dem Buch "Noah", welches ich anfangs für interessant aufgrund des Klappentexts empfunden habe, übertroffen. Der Autor baut gekonnt Realitätsbezüge ein um dem Leser die Geschichte glaubhafter zu machen. Zwei Handlungsstränge laufen parallel zueinander. Es wird einerseits die Haupthandlung des amnesiekranken Protagonisten erzählt, welcher auf der Suche nach seiner Identität durch geschickt eingebaute, glaubhafte Zufälle mit den Bilderbergern in Kontakt kommt. Die Nebenhandlung beschreibt das unwürdige Leben einer Familie, welche auf den Philippinen in einer Mülldeponie um selbiges kämpft. Trotz des auch im gleichen Handlungsstrang eingebauten Perspektivwechsel schafft es Fitzek eine enorme Spannung aufzubauen. Das Buch regte mich zum Nachdenken über Umweltschutz und Menschlichkeit an, zeigte mir aber zugleich die Machtlosigkeit der Armen gegenüber den angesprochenen Weltproblemen. Fazit: verständlich geschrieben, spannend und nichts für schwache Nerven!

Zacharias Albani
  • Zacharias Albani
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Noah

von Sebastian Fitzek

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Noah