Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti
Artikelbild von Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti
Gotthold Ephraim Lessing

1. Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti

Hören & Lernen

Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti

Kompakte Inhaltsangabe mit Originalmitschnitten einer Inszenierung am Landestheater Marburg

Hörbuch-Download (MP3)

eBook

eBook

8,99 €
Variante: Hörbuch-Download (2009)

Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 6,95 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,90 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Wilfried Haugg + weitere

Spieldauer

1 Stunde und 11 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Spieldauer

1 Stunde und 11 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.01.2009

Verlag

MultiSkript UG

Hörtyp

Hörspiel

Sprache

Deutsch

EAN

4056198036112

Weitere Bände von Hören & Lernen

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

63 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Bernhard Schlink: Der Vorleser

Bewertung am 20.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman hat mich in seinen Bann gezogen. Die Geschichte, wie eine leidenschaftliche Jugendliebe, zu Schuldgefühlen führen kann, welche die Hauptperson fast ein Leben lang begleiten, hat Bernhard Schlink in meiner Beurteilung auf eine literarisch interessante und einfühlsame Weise in seinem Roman verarbeitet. Ich fand den Roman lesenswert. Den Vorwurf, dass Schlink in diesem Roman den Nationalsozialismus verharmlose, kann ich nicht nachvollziehen.

Bernhard Schlink: Der Vorleser

Bewertung am 20.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Roman hat mich in seinen Bann gezogen. Die Geschichte, wie eine leidenschaftliche Jugendliebe, zu Schuldgefühlen führen kann, welche die Hauptperson fast ein Leben lang begleiten, hat Bernhard Schlink in meiner Beurteilung auf eine literarisch interessante und einfühlsame Weise in seinem Roman verarbeitet. Ich fand den Roman lesenswert. Den Vorwurf, dass Schlink in diesem Roman den Nationalsozialismus verharmlose, kann ich nicht nachvollziehen.

Liebling!

J. Wagner aus Hameln am 23.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit 2 Jahren einer meiner liebsten Bücher. Ich liebe nicht nur die Geschichte zwischen den Protagonisten, sondern auch die Rahmung such die Geschehnisse während und nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Sprachstil ist einfach gehalten, aber hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Dass Menschen dieses Buch in irgendeinander Art mit Pädophile in Verbindung setzen, kann ich zwar nachvollziehen, jedoch bin ich der Meinung, dass diejenigen den Kernaspekt dieses Werks verpasst haben. Die Schuld des Einzelnen, verkörpert durch Hanna als Person in der "Grauzone" steht hier im Mittelpunkt und hat mich noch im Nachhinein oft zum Nachdenken gebracht.

Liebling!

J. Wagner aus Hameln am 23.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit 2 Jahren einer meiner liebsten Bücher. Ich liebe nicht nur die Geschichte zwischen den Protagonisten, sondern auch die Rahmung such die Geschehnisse während und nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Sprachstil ist einfach gehalten, aber hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Dass Menschen dieses Buch in irgendeinander Art mit Pädophile in Verbindung setzen, kann ich zwar nachvollziehen, jedoch bin ich der Meinung, dass diejenigen den Kernaspekt dieses Werks verpasst haben. Die Schuld des Einzelnen, verkörpert durch Hanna als Person in der "Grauzone" steht hier im Mittelpunkt und hat mich noch im Nachhinein oft zum Nachdenken gebracht.

Unsere Kund*innen meinen

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sonja Kurewitz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sonja Kurewitz

Thalia Göttingen

Zum Portrait

2/5

Das Ungetüm

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Für Gregor Samsa beginnt die Hölle auf Erden, als er eines Tages als riesenhafter Käfer erwacht. Seine Verwandlung bleibt ohne Erklärung und der tragische Verlauf der Geschichte versetzt den Leser in einen befremdlichen Zustand. Wer nach Hoffnung sucht, sucht hier vergeblich.
2/5

Das Ungetüm

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Für Gregor Samsa beginnt die Hölle auf Erden, als er eines Tages als riesenhafter Käfer erwacht. Seine Verwandlung bleibt ohne Erklärung und der tragische Verlauf der Geschichte versetzt den Leser in einen befremdlichen Zustand. Wer nach Hoffnung sucht, sucht hier vergeblich.

Sonja Kurewitz
  • Sonja Kurewitz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von D. Baatz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

D. Baatz

Thalia Berlin - East Side Mall

Zum Portrait

5/5

Damals in der Schule gelesen und heute noch immer eindrucksvoll.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Vorleser" ist eine ganz eigene Geschichte, die es so kein zweites Mal gibt. Hier verlieben sich zwei Menschen mit einem großen Altersunterschied und sehr ungleiche Leben ineinander und packen den Leser mit der unvergleichlichen Erzählweise, die zum einen sehr ergreifend als auch sonderbar aufgrund seiner Wendungen ist. Bernhard Schlink hat hierbei ganze Arbeit geleistet und schafft es mit diesem Plot dem einen oder anderen Gänsehaut zu bereiten! Bis zum Schluss dran bleiben, lohnt sich in diesem Fall absolut. Einfach außergewöhnlich.
5/5

Damals in der Schule gelesen und heute noch immer eindrucksvoll.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Vorleser" ist eine ganz eigene Geschichte, die es so kein zweites Mal gibt. Hier verlieben sich zwei Menschen mit einem großen Altersunterschied und sehr ungleiche Leben ineinander und packen den Leser mit der unvergleichlichen Erzählweise, die zum einen sehr ergreifend als auch sonderbar aufgrund seiner Wendungen ist. Bernhard Schlink hat hierbei ganze Arbeit geleistet und schafft es mit diesem Plot dem einen oder anderen Gänsehaut zu bereiten! Bis zum Schluss dran bleiben, lohnt sich in diesem Fall absolut. Einfach außergewöhnlich.

D. Baatz
  • D. Baatz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Verwandlung. EinFach Deutsch ...verstehen

von Alexandra Wölke

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti