Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti

Kompakte Inhaltsangabe mit Originalmitschnitten einer Inszenierung am Landestheater Marburg

Hören & Lernen

Gotthold Ephraim Lessing

Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen
  • Der Vorleser

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Diogenes
  • Der Vorleser

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 13,29 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 9,90 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Emilia Galotti. Lessings Trauerspiel um eine brave Tochter aus bürgerlichem Hause ist ein Paradestück der Epoche der deutschen Aufklärung. Hier prallen zwei Welten aufeinander: das bürgerliche Idyll der Familie Galotti und der exzessive Lebensstil am Hofe des Prinzen von Guastalla. Es geht um Liebe, Intrige und verletzte Eitelkeit. Der Prinz hat sich unsterblich in die naive Emilia verliebt und versucht, sie mit allen Mitteln zu erobern - doch Emilia ist bereits vergeben und ihr Verlobter wird skrupellos aus dem Weg geschafft. Am Ende stirbt auch Emilia - als Opfer ihres von bürgerlichen Moralvorstellungen besessenen Vaters.

Der Regisseur Karl Georg Kayser erläutert den Bezug des Stückes zur Gegenwart, spricht über die Personenkonstellation und die "gemischten Charaktere". Dazu eine Biografie Lessings mit Zitaten aus historischen Briefen sowie die Entstehungsgeschichte des Stückes.

Produktdetails

Sprecher Christian Holdt, Wilfried Haugg, Joseph Haydn, Franziska Endres, Jochen Nötzelmann
Spieldauer 71 Minuten
Fassung gekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Altersempfehlung ab 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.01.2009
Verlag MultiSkript UG
Hörtyp Hörspiel
Sprache Deutsch
EAN 4056198036112

Weitere Bände von Hören & Lernen

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

54 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Faszinierende Geschichte

darkiis_buechertipps aus Berlin am 26.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Manchmal echt verwirrend wie Bernhard Schlink geschrieben hat. Ich musste erst einmal damit klar kommen, dass er aus verschiedenen Zeitformen innerhalb eines Kapitels schreibt. Er schreibt aus der Sicht des Jungen. Einmal schreibt er von seiner Erinnerung mit Hanna, was in der Vergangenheit liegt und zum anderen wechselt er in die Gegenwart. Das war anfangs verwirrend, aber damit kam ich schnell zurecht und hatte begriffen, dass er seine Geschichte, die er erlebt hat erzählte. Die Geschichte ist in drei Teile geteilt und innerhalb der Geschichte geht ein roter Faden durch. Es ist zwar etwas anders geschrieben, aber dennoch sehr interessant. Die Protagonisten sind faszinierend geschildert. Das Ende hat mich echt überrascht und damit habe ich gar nicht gerechnet. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das Buch gut finden würde. Die Story ist wirklich interessant und spannend. Der Sprachstil natürlich ein anderer als in der heutigen Zeit. Aber dennoch ein guter Klassiker. Von mir gibt es 4 Sterne.

4/5

Faszinierende Geschichte

darkiis_buechertipps aus Berlin am 26.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Manchmal echt verwirrend wie Bernhard Schlink geschrieben hat. Ich musste erst einmal damit klar kommen, dass er aus verschiedenen Zeitformen innerhalb eines Kapitels schreibt. Er schreibt aus der Sicht des Jungen. Einmal schreibt er von seiner Erinnerung mit Hanna, was in der Vergangenheit liegt und zum anderen wechselt er in die Gegenwart. Das war anfangs verwirrend, aber damit kam ich schnell zurecht und hatte begriffen, dass er seine Geschichte, die er erlebt hat erzählte. Die Geschichte ist in drei Teile geteilt und innerhalb der Geschichte geht ein roter Faden durch. Es ist zwar etwas anders geschrieben, aber dennoch sehr interessant. Die Protagonisten sind faszinierend geschildert. Das Ende hat mich echt überrascht und damit habe ich gar nicht gerechnet. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das Buch gut finden würde. Die Story ist wirklich interessant und spannend. Der Sprachstil natürlich ein anderer als in der heutigen Zeit. Aber dennoch ein guter Klassiker. Von mir gibt es 4 Sterne.

3/5

für besseres verständniss

J. G. aus Frankfurt am 01.06.2021

Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Um das Buch besser verstehen zu können ist diese Interpretation sehr hilfreich, da sie verständlich das gelesene nocheinmal mit anmerkungen wiedergibt. Jedoch finde ich es nur füe Schüler sinnvoll, da es für ältere Jahrgänge durchaus sinvoller ist sich seine eigenen erfahrungen aus dem buch herauszuziehen,

3/5

für besseres verständniss

J. G. aus Frankfurt am 01.06.2021
Bewertet: Schulbuch (Taschenbuch)

Um das Buch besser verstehen zu können ist diese Interpretation sehr hilfreich, da sie verständlich das gelesene nocheinmal mit anmerkungen wiedergibt. Jedoch finde ich es nur füe Schüler sinnvoll, da es für ältere Jahrgänge durchaus sinvoller ist sich seine eigenen erfahrungen aus dem buch herauszuziehen,

Unsere Kund*innen meinen

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

4.2/5.0

54 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Darline Baatz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Darline Baatz

Thalia Großpösna - Pösna Park

Zum Portrait

5/5

Damals in der Schule gelesen und heute noch immer eindrucksvoll.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Vorleser" ist eine ganz eigene Geschichte, die es so kein zweites Mal gibt. Hier verlieben sich zwei Menschen mit einem großen Altersunterschied und sehr ungleiche Leben ineinander und packen den Leser mit der unvergleichlichen Erzählweise, die zum einen sehr ergreifend als auch sonderbar aufgrund seiner Wendungen ist. Bernhard Schlink hat hierbei ganze Arbeit geleistet und schafft es mit diesem Plot dem einen oder anderen Gänsehaut zu bereiten! Bis zum Schluss dran bleiben, lohnt sich in diesem Fall absolut. Einfach außergewöhnlich.
5/5

Damals in der Schule gelesen und heute noch immer eindrucksvoll.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Vorleser" ist eine ganz eigene Geschichte, die es so kein zweites Mal gibt. Hier verlieben sich zwei Menschen mit einem großen Altersunterschied und sehr ungleiche Leben ineinander und packen den Leser mit der unvergleichlichen Erzählweise, die zum einen sehr ergreifend als auch sonderbar aufgrund seiner Wendungen ist. Bernhard Schlink hat hierbei ganze Arbeit geleistet und schafft es mit diesem Plot dem einen oder anderen Gänsehaut zu bereiten! Bis zum Schluss dran bleiben, lohnt sich in diesem Fall absolut. Einfach außergewöhnlich.

Darline Baatz
  • Darline Baatz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Leonie Böhm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Leonie Böhm

Thalia Leer - Emspark

Zum Portrait

5/5

Außergewöhnlich (und) gut

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Deutschland, Sommer 1956: Michael ist 15 und lernt Hanna zufällig kennen. Sie ist 21 Jahre älter als er und zieht ihn durch ihre geheimnisvolle Art an. Ihre Vergangenheit hält Hanna penibel unter Verschluss. Nach der Sommeraffäre ist sie plötzlich verschwunden. Michael erfährt erst Jahre später von Hannas früherem Leben und von ihren gut gehüteten Geheimnissen. Dieser Roman hat mich einfach gepackt, ergriffen und fasziniert. Eine der wenigen Lektüren meiner Schulzeit, die ich sehr sehr gern gelesen habe! Die Verfilmung mit Kate Winslet und David Kross gefiel mir auch gut.
5/5

Außergewöhnlich (und) gut

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Deutschland, Sommer 1956: Michael ist 15 und lernt Hanna zufällig kennen. Sie ist 21 Jahre älter als er und zieht ihn durch ihre geheimnisvolle Art an. Ihre Vergangenheit hält Hanna penibel unter Verschluss. Nach der Sommeraffäre ist sie plötzlich verschwunden. Michael erfährt erst Jahre später von Hannas früherem Leben und von ihren gut gehüteten Geheimnissen. Dieser Roman hat mich einfach gepackt, ergriffen und fasziniert. Eine der wenigen Lektüren meiner Schulzeit, die ich sehr sehr gern gelesen habe! Die Verfilmung mit Kate Winslet und David Kross gefiel mir auch gut.

Leonie Böhm
  • Leonie Böhm
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Vorleser

von Bernhard Schlink

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti