Der Geschmack von Apfelkernen
Artikelbild von Der Geschmack von Apfelkernen
Katharina Hagena

1. Der Geschmack von Apfelkernen

Der Geschmack von Apfelkernen

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: MP3 Lesung, gekürzt

Der Geschmack von Apfelkernen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,49 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Maren Eggert

Spieldauer

4 Stunden und 44 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

16.08.2012

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Rezension

Maren Eggert liest diese Geschichte bewegend und packend. Dieses Hörbuch weckt alle Sinne, man riecht sie förmlich, die frisch geschälten Äpfel, den Duft von gekochtem Apfelmus, Zimt und Zucker.

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Maren Eggert

Spieldauer

4 Stunden und 44 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

16.08.2012

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

69

Verlag

Goyalit

Sprache

Deutsch

EAN

4056198062630

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Familiengeheimnisse ohne Pepp

yourheartbooks am 06.04.2024

Bewertungsnummer: 2171663

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei diesem Buch dachte ich, dass mir seine lockere und verträumte Art Frühlingsgefühle bringt. Leider war dem jedoch nicht so, sondern ich bekam langatmige Textpassagen und rutschte in eine Leseflaute. "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena ist mal wieder ein Buch, außerhalb meiner Komfortzone. Es konnte mich leider nur bis zur Mitte fesseln. Das Buch habe ich letztendlich abgebrochen. Das Cover finde ich einfach, aber passend für die Geschichte. Ohne den Klappentext zu kennen, habe ich mir eine Farm oder ein kleines Grundstück mit einem See vorgestellt und viele Apfelbäume. Einen Teil davon habe ich im Buch bekommen, was mich gefreut hat. Der Schreibstil der Autorin ist etwas speziell zu lesen. Ich persönlich hatte Probleme mit ihrem Erzählstil, der für mich nicht flüssig zu lesen war. Die Szenen zu lesen, hat sich manchmal angefühlt, als würde ich ein Drehbuch lesen. Die Charaktere sind mir bis zur Mitte des Buches leider noch zu blass und oberflächlich geblieben, um viele Aussagen treffen zu können. Iris ist mir nicht unsympathisch gewesen, aber besonders mitfühlen konnte ich mit ihr auch nicht. Die Nebencharaktere sind etwas skurril, aber liebenswert. Mir hat in der Geschichte ein bisschen der Pepp gefehlt und die vielfältigen Frühlingsgefühle, die ich mir gewünscht hatte. Potential ist da, aber wurde nicht vollständig ausgeschöpft. Die Handlung hat mich nicht überzeugt. Das Buch beginnt langatmig und zieht sich. Der Klappentext fasst bereits alles zusammen, was das Buch beinhaltet. Vieles hätte man kürzen und manches verfeinern können, sodass das Buch im Gedächtnis bleibt. Mir ist es leider nicht lange im Gedächtnis geblieben... Beim Lesen habe ich mich immer wieder abgelenkt und nicht gut unterhalten gefühlt. Ich habe regelrecht die Leselust verloren. Ehrlich gesagt, kenne ich mich mehr im Romantasy-, Fantasy- und New Adult-Genre aus. Ob "Der Geschmack von Apfelkernen" nun gelesen werden muss oder ob man auch darauf verzichten kann, möchte ich nicht beurteilen. Jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden. Eine Chance verdient sowieso jedes Buch. Wenn du gerne Familiengeheimnisse herausfindest und der Klappentext dich überzeugen konnte, dann könnte das Buch vielleicht etwas für dich sein. Meinen Geschmack hat das Buch nicht getroffen, weshalb ich persönlich es auch nicht weiterempfehlen werde.
Melden

Familiengeheimnisse ohne Pepp

yourheartbooks am 06.04.2024
Bewertungsnummer: 2171663
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei diesem Buch dachte ich, dass mir seine lockere und verträumte Art Frühlingsgefühle bringt. Leider war dem jedoch nicht so, sondern ich bekam langatmige Textpassagen und rutschte in eine Leseflaute. "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena ist mal wieder ein Buch, außerhalb meiner Komfortzone. Es konnte mich leider nur bis zur Mitte fesseln. Das Buch habe ich letztendlich abgebrochen. Das Cover finde ich einfach, aber passend für die Geschichte. Ohne den Klappentext zu kennen, habe ich mir eine Farm oder ein kleines Grundstück mit einem See vorgestellt und viele Apfelbäume. Einen Teil davon habe ich im Buch bekommen, was mich gefreut hat. Der Schreibstil der Autorin ist etwas speziell zu lesen. Ich persönlich hatte Probleme mit ihrem Erzählstil, der für mich nicht flüssig zu lesen war. Die Szenen zu lesen, hat sich manchmal angefühlt, als würde ich ein Drehbuch lesen. Die Charaktere sind mir bis zur Mitte des Buches leider noch zu blass und oberflächlich geblieben, um viele Aussagen treffen zu können. Iris ist mir nicht unsympathisch gewesen, aber besonders mitfühlen konnte ich mit ihr auch nicht. Die Nebencharaktere sind etwas skurril, aber liebenswert. Mir hat in der Geschichte ein bisschen der Pepp gefehlt und die vielfältigen Frühlingsgefühle, die ich mir gewünscht hatte. Potential ist da, aber wurde nicht vollständig ausgeschöpft. Die Handlung hat mich nicht überzeugt. Das Buch beginnt langatmig und zieht sich. Der Klappentext fasst bereits alles zusammen, was das Buch beinhaltet. Vieles hätte man kürzen und manches verfeinern können, sodass das Buch im Gedächtnis bleibt. Mir ist es leider nicht lange im Gedächtnis geblieben... Beim Lesen habe ich mich immer wieder abgelenkt und nicht gut unterhalten gefühlt. Ich habe regelrecht die Leselust verloren. Ehrlich gesagt, kenne ich mich mehr im Romantasy-, Fantasy- und New Adult-Genre aus. Ob "Der Geschmack von Apfelkernen" nun gelesen werden muss oder ob man auch darauf verzichten kann, möchte ich nicht beurteilen. Jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden. Eine Chance verdient sowieso jedes Buch. Wenn du gerne Familiengeheimnisse herausfindest und der Klappentext dich überzeugen konnte, dann könnte das Buch vielleicht etwas für dich sein. Meinen Geschmack hat das Buch nicht getroffen, weshalb ich persönlich es auch nicht weiterempfehlen werde.

Melden

Urlaub für die Seele an einem nahezu magischen Ort

Bewertung aus Quierschied am 08.05.2022

Bewertungsnummer: 1708753

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite faszinierte. Man möchte förmlich in diese Welt hineinkriechen. Der Schreibstil von Katharina Hagena entführt an idyllische Orte im Sommer, die Worte, die Sie wählt sind kunstvoll miteinander verwoben und die Charaktere vielschichtig gezeichnet. Die Natur, und besonders der Garten der Familie, scheint ebenfalls eine beinahe menschliche Persönlichkeit zu besitzen. Die Geschichte gleicht einem Paralleluniversium, das realistisch wirkt und zugleich verzaubert. Die Autorin erzählt unaufgeregt, ganz so, als ob Sie befürchtet, die Geheimnisse, die Sie im Laufe des Buches lüftet, andernfalls aufzuscheuchen und die Magie zu vertreiben. Für mich fühlte sich das Lesen des Romans wie Urlaub für die Seele an. Ein Werk, das es verdient, als Literatur bezeichnet zu werden.
Melden

Urlaub für die Seele an einem nahezu magischen Ort

Bewertung aus Quierschied am 08.05.2022
Bewertungsnummer: 1708753
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite faszinierte. Man möchte förmlich in diese Welt hineinkriechen. Der Schreibstil von Katharina Hagena entführt an idyllische Orte im Sommer, die Worte, die Sie wählt sind kunstvoll miteinander verwoben und die Charaktere vielschichtig gezeichnet. Die Natur, und besonders der Garten der Familie, scheint ebenfalls eine beinahe menschliche Persönlichkeit zu besitzen. Die Geschichte gleicht einem Paralleluniversium, das realistisch wirkt und zugleich verzaubert. Die Autorin erzählt unaufgeregt, ganz so, als ob Sie befürchtet, die Geheimnisse, die Sie im Laufe des Buches lüftet, andernfalls aufzuscheuchen und die Magie zu vertreiben. Für mich fühlte sich das Lesen des Romans wie Urlaub für die Seele an. Ein Werk, das es verdient, als Literatur bezeichnet zu werden.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Geschmack von Apfelkernen

von Katharina Hagena

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Lisa O.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Lisa O.

Thalia Zentrale

Zum Portrait

5/5

Lieblingsbuch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Geschmack von Apfelkernen" ist mein absolutes Lieblingsbuch! Es handelt sich hierbei um einen Familienroman der mehrere Generationen behandelt. Es passiert inhaltlich zwar nichts atemberaubendes, aber man merkt einfach, dass dieses Buch mit ganz viel Liebe geschrieben wurde! Genau das richtige für heiße Sommertage zum "einfach drin versinken" Sie werden traurig sein wenn Sie das Buch ausgelesen haben aber dann können Sie "Sommertöchter" von Lisa-Maria Seydlitz direkt hinterher lesen, das ist mindestens genauso schön ;) !
5/5

Lieblingsbuch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Der Geschmack von Apfelkernen" ist mein absolutes Lieblingsbuch! Es handelt sich hierbei um einen Familienroman der mehrere Generationen behandelt. Es passiert inhaltlich zwar nichts atemberaubendes, aber man merkt einfach, dass dieses Buch mit ganz viel Liebe geschrieben wurde! Genau das richtige für heiße Sommertage zum "einfach drin versinken" Sie werden traurig sein wenn Sie das Buch ausgelesen haben aber dann können Sie "Sommertöchter" von Lisa-Maria Seydlitz direkt hinterher lesen, das ist mindestens genauso schön ;) !

Lisa O.
  • Lisa O.
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Annegrit Fehringer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annegrit Fehringer

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

"von magischen Apfeldüften umweht"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Iris erbt das Haus ihrer Großmutter Bertha, als diese verstorben ist. Eine Woche bleibt sie allein in dem alten Haus und durchstreift Zimmer für Zimmer. Immer mehr Erinnerungen an ihre Kindheit werden dadurch wach.Im verwilderten Garten stehen noch immer die Apfelbäume, mit denen es eine geheimnisvolle Verwandnis hat... Dies ist ein wundervoller Roman über das Erinnern und das Vergessen, über drei Frauengenerationen und über Äpfel. Wunderbar!!!
5/5

"von magischen Apfeldüften umweht"

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Iris erbt das Haus ihrer Großmutter Bertha, als diese verstorben ist. Eine Woche bleibt sie allein in dem alten Haus und durchstreift Zimmer für Zimmer. Immer mehr Erinnerungen an ihre Kindheit werden dadurch wach.Im verwilderten Garten stehen noch immer die Apfelbäume, mit denen es eine geheimnisvolle Verwandnis hat... Dies ist ein wundervoller Roman über das Erinnern und das Vergessen, über drei Frauengenerationen und über Äpfel. Wunderbar!!!

Annegrit Fehringer
  • Annegrit Fehringer
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Geschmack von Apfelkernen

von Katharina Hagena

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Geschmack von Apfelkernen