Der Jahrhundertsturm / Jahrhundertsturm Bd. 1

Jahrhundertsturm Band 1

Richard Dübell

(32)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

1840: Der Jahrhundertsturm beginnt.

Alvin von Briest ist ein echter Preuße. Er fühlt sich den alten Traditionen seines Heimatlandes verpflichtet, auch wenn es ihm nicht immer leicht fällt. Auf Rat seines Freundes Otto von Bismarck entscheidet er sich sogar für eine Militärlaufbahn. Ganz anders sein Freund Paul Baermann. Paul stammt aus dem Münchner Bürgertum und ist ein Mann des Fortschritts. Seine einzige Liebe gilt der Eisenbahn. Bis er in Paris Louise Ferrand kennenlernt, die ihn mit ihrer Schönheit verzaubert. Doch Louise ist schon einem anderen versprochen - seinem besten Freund. Sie heiratet Alvin von Briest, der sie vor Hunger und Tod gerettet hat. Ihr Herz aber gehört Paul. Während in Berlin Barrikaden gebaut werden, die Industrialisierung ihren Lauf nimmt und sich Deutschland schließlich unter Bismarck eint, müssen Alvin, Paul und Louise in einem Jahrhundert der Gegensätze ihren Weg finden.
Berlin, Paris, München: die große historische Saga zur Bismarckzeit!

Julia Gerd-Holling, Literatur-Expertin von Thalia sagt:
Auch Otto von Bismarck, der spätere Reichskanzler, spielt in diesem Schmöker von Richard Dübell eine entscheidende Rolle. Wir lernen ihn zu Anfang als jungen preußischen Junker kennen und begleiten ihn auf seinem politischen wie privaten Weg in einer Zeit der Umbrüche und Revolten, der Zeit, in der die Eisenbahn sich den Weg durch Europa bahnt und mit ihr die industrielle Revolution. Der Münchner Paul ist begeistert von den Möglichkeiten der Eisenbahn - und er lernt in Paris, zusammen mit seinem besten Freund Alvin von Briest, die bezaubernde Louise Ferrand kennen und lieben. Doch auch wenn Louise Pauls Gefühle erwidert, sie liebt auch Alvin und wird ihn heiraten. Und da gibt es noch Pauls Schwester Lily. Sie fühlt sich von ihrem Bruder um ihr Erbe betrogen und lebt dafür, sich an ihm zu rächen. Da kommt ihr sehr gelegen, dass die Französin Louise sich nichts sehnlicher wünscht als eine Freundin, mit der sie alles teilen kann. Lily sieht ihre Chance - denn sie weiß, dass auch Paul die verheiratete Frau liebt ... und sie weiß noch mehr. Auf mehr als 1000 Seiten begleiten wir die Figuren durch die stürmischen Ereignisse des 19. Jahrhunderts und leiden und hoffen, bangen und freuen uns mit ihnen bis zu einem explosiven Finale.

Produktdetails

Verkaufsrang 39407
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 06.02.2015
Verlag Ullstein Verlag
Seitenzahl 1056 (Printausgabe)
Dateigröße 6780 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783843710930

Weitere Bände von Jahrhundertsturm

Buchhändler-Empfehlungen

So lese ich gern!

G. Knollmann-Wachsmuth, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Absolut fesselnd geschrieben. Wir lesen über die Anfänge der Eisenbahn um1840. Ein Liebling von mir, den ich immer wieder gern verkaufe Uneingeschränkte Leseempfehlung!.

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Gut geschriebener historischer Roman, der in die Tiefe geht. Die drei Hauptfiguren überzeugen und man bekommt Lust auf mehr.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
21
10
1
0
0

Geschichte und Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2019

Geschichte (Bismarck's Leben, sein Wirken,seine Kriege usw.) verständlich gemacht. Gleichzeitig begleitend ein interessanter Kriminalroman mit zu Herzen gehender Liebesgeschichte. Sehr lesenswert für ausdauernde Leser.

Dübell zum Ersten
von einer Kundin/einem Kunden aus Horgau am 16.05.2019

Mit seiner fesselnden Wortwahl und seinem ansprechenden Aufbau macht Dübell die Geschichte des 19. Jahrhunderts durch die fiktive Junkersfamilie von Briest lebendig. Dem Leser nur aus dem Geschichtsunterricht vertraute Personen - wie Otto von Bismarck - werden plötzlich zu vertrauten Freunden und in ihrer Charakterisie... Mit seiner fesselnden Wortwahl und seinem ansprechenden Aufbau macht Dübell die Geschichte des 19. Jahrhunderts durch die fiktive Junkersfamilie von Briest lebendig. Dem Leser nur aus dem Geschichtsunterricht vertraute Personen - wie Otto von Bismarck - werden plötzlich zu vertrauten Freunden und in ihrer Charakterisierung deutlich. Dübell dreht de Knüpfteppich der politischen, kulturellen und sozialen Welt unserer Großeltern und Urgroßeltern um und lässt den Leser die Knoten und damit das Machwerk hinter der Fassade erahnen. Interessant finde ich die Verwesung von Historie und Technik mit preußischer, französischer und bayerischer Sozialkritik. Äußerst lesenswert, wenn man mit dichterischer Freiheit umgehen kann.

von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 18.11.2017
Bewertet: anderes Format

Packend erzählt - die Geschichte wird, obwohl teils auf bekannten historischen Ereignissen beruhend, nie vorhersehbar. Ein Buch zum Hernehmen und nicht wieder loslassen!


  • artikelbild-0