Des Teufels Mörder
Band 1
Privatdetektiv Everd Edinger Band 1

Des Teufels Mörder

Roman

eBook

5,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Des Teufels Mörder

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 5,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

64257

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

10.02.2015

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

64257

Erscheinungsdatum

10.02.2015

Verlag

Dotbooks

Seitenzahl

315 (Printausgabe)

Dateigröße

702 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783958240001

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein gelungenes Krimidebüt

Gertie G. aus Wien am 02.02.2021

Bewertungsnummer: 877442

Bewertet: eBook (ePUB)

Autor Bastian LUDWIG schickt die Leser in den fiktiven Ort Solkers an der Rhön. Auch im 19. Jahrhundert hält sich dort hartnäckig die Mär von Werwölfen und Teufeln. Einige Dorfbewohner wollen eine solche unheimliche Gestalt gesichtet haben. Auf der Jagd nach dem Ungeheuer verschwindet der Knecht des Bürgermeisters. Nicht alle glauben an Fabelwesen und suchen, wie etwa Ella Farning nach einer natürlichen Erklärung. Sie holt den Detektiv Everd Edinger zu Hilfe, der anfangs widerwillig an der Aufklärung arbeitet. Gemeinsam ermitteln sie. Sie stolpern über eine große Zahl von Ungereimtheiten. So erscheint ein Schatten, der Jakobs Ehefrau glauben lässt, ihr Mann besuche sie, Everd kämpft mit diesem Schatten, einige der Dorfbewohnern erkranken an einer geheimnisvollen Krankheit, der Bürgermeister verschwindet, dann bricht eine Staumauer, die das Flüsschen Rhön zur reißenden Flut werden lässt und zwei Männer tötet. Alles nur Zufall? Everd und Ella glauben nicht daran. Nach und nach verdichten sich die Anzeichen, dass ein bis dato beliebter Mitbürger in die mysteriösen Vorgänge verwickelt sein könnte. Everd und Ella setzen ein Puzzleteilchen nach und nach zusammen. Es ergeben sich immer wieder interessante Aspekte. Fazit: Ein gut konstruierter Krimi. Der flüssige Schreibstil und die gut aufgebaute Spannung lassen die Leser gerne in das Dorf Solkers eintauchen. Ich fand es nur schade, dass das Buch so schnell zu Ende war. Lediglich der Titel war ein wenig irreführend.
Melden

Ein gelungenes Krimidebüt

Gertie G. aus Wien am 02.02.2021
Bewertungsnummer: 877442
Bewertet: eBook (ePUB)

Autor Bastian LUDWIG schickt die Leser in den fiktiven Ort Solkers an der Rhön. Auch im 19. Jahrhundert hält sich dort hartnäckig die Mär von Werwölfen und Teufeln. Einige Dorfbewohner wollen eine solche unheimliche Gestalt gesichtet haben. Auf der Jagd nach dem Ungeheuer verschwindet der Knecht des Bürgermeisters. Nicht alle glauben an Fabelwesen und suchen, wie etwa Ella Farning nach einer natürlichen Erklärung. Sie holt den Detektiv Everd Edinger zu Hilfe, der anfangs widerwillig an der Aufklärung arbeitet. Gemeinsam ermitteln sie. Sie stolpern über eine große Zahl von Ungereimtheiten. So erscheint ein Schatten, der Jakobs Ehefrau glauben lässt, ihr Mann besuche sie, Everd kämpft mit diesem Schatten, einige der Dorfbewohnern erkranken an einer geheimnisvollen Krankheit, der Bürgermeister verschwindet, dann bricht eine Staumauer, die das Flüsschen Rhön zur reißenden Flut werden lässt und zwei Männer tötet. Alles nur Zufall? Everd und Ella glauben nicht daran. Nach und nach verdichten sich die Anzeichen, dass ein bis dato beliebter Mitbürger in die mysteriösen Vorgänge verwickelt sein könnte. Everd und Ella setzen ein Puzzleteilchen nach und nach zusammen. Es ergeben sich immer wieder interessante Aspekte. Fazit: Ein gut konstruierter Krimi. Der flüssige Schreibstil und die gut aufgebaute Spannung lassen die Leser gerne in das Dorf Solkers eintauchen. Ich fand es nur schade, dass das Buch so schnell zu Ende war. Lediglich der Titel war ein wenig irreführend.

Melden

Frankfurter Holmes in der Rhön

Fredhel am 02.02.2021

Bewertungsnummer: 877989

Bewertet: eBook (ePUB)

Wir haben das Jahr 1863 und der Detektiv Everd Edinger verliert durch verleumderische Pressemitteilungen seinen guten Ruf. Um Abstand zu gewinnen, folgt er seiner guten Bekannten in ein kleines Dorf in der Rhön. Unversehens wird er in die Ermittlungen um den verschwundenen Knecht des Bürgermeisters gezogen, gegen seinen Willen und sehr zum Mißfallen des hiesigen tumben Polizisten. Dieser Roman spiegelt sehr schön die engstirnige Denkweise der Epoche wieder und hat auch gleichzeitig einen Hauch der Sherlock-Holmeschen Deduktion. Insgesamt ein sehr nett zu lesender historischer Krimi, der leider noch die ein oder andere kleine Länge beinhaltet. Sonst hätte es glatt die volle Punktzahl gegeben.
Melden

Frankfurter Holmes in der Rhön

Fredhel am 02.02.2021
Bewertungsnummer: 877989
Bewertet: eBook (ePUB)

Wir haben das Jahr 1863 und der Detektiv Everd Edinger verliert durch verleumderische Pressemitteilungen seinen guten Ruf. Um Abstand zu gewinnen, folgt er seiner guten Bekannten in ein kleines Dorf in der Rhön. Unversehens wird er in die Ermittlungen um den verschwundenen Knecht des Bürgermeisters gezogen, gegen seinen Willen und sehr zum Mißfallen des hiesigen tumben Polizisten. Dieser Roman spiegelt sehr schön die engstirnige Denkweise der Epoche wieder und hat auch gleichzeitig einen Hauch der Sherlock-Holmeschen Deduktion. Insgesamt ein sehr nett zu lesender historischer Krimi, der leider noch die ein oder andere kleine Länge beinhaltet. Sonst hätte es glatt die volle Punktzahl gegeben.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Des Teufels Mörder

von Bastian Ludwig

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Ulrike Müller

Ulrike Müller

Thalia Fulda

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schöner Schmöker, kurzweilig und mit überraschenden Wendungen - nur die Rhön, die kommt leider ein bisschen zu kurz! Schade, dass das Ulstertal und die Gegend um Hilders wirklich kaum mehr als Kulisse sind, denn Ludwig nutzt nur teilweise reale Orte für seine fiktive Story.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schöner Schmöker, kurzweilig und mit überraschenden Wendungen - nur die Rhön, die kommt leider ein bisschen zu kurz! Schade, dass das Ulstertal und die Gegend um Hilders wirklich kaum mehr als Kulisse sind, denn Ludwig nutzt nur teilweise reale Orte für seine fiktive Story.

Ulrike Müller
  • Ulrike Müller
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Des Teufels Mörder

von Bastian Ludwig

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Des Teufels Mörder