Öffnung der öffentlich-rechtlichen Methode durch Internationalität und Interdisziplinarität. Dritte Gewalt im Wandel. Gestaltung des demographischen W

Inhaltsverzeichnis

I. Öffnung der öffentlich-rechtlichen Methode durch Internationalität und Interdisziplinarität: Erscheinungsformen, Chancen, Grenzen

1.Referat: Hans Christian Röhl, Konstanz
2.Referat: Andreas von Arnauld, Kiel

II. Dritte Gewalt im Wandel: Veränderte Anforderungen an Legitimität und Effektivität?

1. Referat: Fabian Wittreck, Münster
2.Referat: Frauke Brosius-Gersdorf, Hannover

III. Gestaltung des demographischen Wandels als Verwaltungsaufgabe

1. Referat: Jan Ziekow, Speyer
2.Referat: Stephan Rixen, Bayreuth

IV. Sicherung grund- und menschenrechtlicher Standards gegenüber neuen Gefährdungen durch private und ausländische Akteure

1. Referat: Thilo Marauhn, Gießen
2. Referat: Magdalena Pöschl, Wien

Band 74

Öffnung der öffentlich-rechtlichen Methode durch Internationalität und Interdisziplinarität. Dritte Gewalt im Wandel. Gestaltung des demographischen W

Referate und Diskussionen auf der Tagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Düsseldorf vom 1. bis 4. Oktober 2014

Buch (Gebundene Ausgabe)

159,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Öffnung der öffentlich-rechtlichen Methode durch Internationalität und Interdisziplinarität. Dritte Gewalt im Wandel. Gestaltung des demographischen W

Ebenfalls verfügbar als:

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.04.2015

Verlag

De Gruyter

Seitenzahl

564

Maße (L/B/H)

23,6/16/3,6 cm

Beschreibung

Rezension

"Wieder legt der vorliegende Band ein eindrucksvolles Zeugnis dafür ab, zu welchen wissenschaftlichen Leistungen und zu welchem ldeenreichtum das ,,Vierte Staatsexamen" herausfordert, das vor der Staatsrechtslehrervereinigung im Jahresrhythmus abzulegen ist. Es wäre sicherlich ein Verlust, hierauf zu verzichten und -wie dem Vernehmen nach erwogen wird - zu bloßen ,,Impulsreferaten" für einen dann ausführlicheren mündlichen Meinungsaustausch überzugehen; freuen könnte sich allenfalls der Rezensent, der sich dann vielleicht mit einer knappen Anzeige begnügen könnte."

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.04.2015

Verlag

De Gruyter

Seitenzahl

564

Maße (L/B/H)

23,6/16/3,6 cm

Gewicht

983 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-11-041989-4

Weitere Bände von Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Öffnung der öffentlich-rechtlichen Methode durch Internationalität und Interdisziplinarität. Dritte Gewalt im Wandel. Gestaltung des demographischen W
  • I. Öffnung der öffentlich-rechtlichen Methode durch Internationalität und Interdisziplinarität: Erscheinungsformen, Chancen, Grenzen

    1.Referat: Hans Christian Röhl, Konstanz
    2.Referat: Andreas von Arnauld, Kiel

    II. Dritte Gewalt im Wandel: Veränderte Anforderungen an Legitimität und Effektivität?

    1. Referat: Fabian Wittreck, Münster
    2.Referat: Frauke Brosius-Gersdorf, Hannover

    III. Gestaltung des demographischen Wandels als Verwaltungsaufgabe

    1. Referat: Jan Ziekow, Speyer
    2.Referat: Stephan Rixen, Bayreuth

    IV. Sicherung grund- und menschenrechtlicher Standards gegenüber neuen Gefährdungen durch private und ausländische Akteure

    1. Referat: Thilo Marauhn, Gießen
    2. Referat: Magdalena Pöschl, Wien