• Red Rising
  • Red Rising
  • Red Rising
  • Red Rising
Red-Rising-Reihe Band 1

Red Rising

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Der fulminante Auftakt zur New York Times-Bestsellertrilogie

Darrows Welt ist brutal und dunkel. Wie alle Roten schuftet er in den Minen des Mars, um ein Leben auf der Oberfläche des Planeten möglich zu machen. Doch dann wird seine große Liebe getötet, und Darrow erfährt ein schreckliches Geheimnis: Der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht, die Goldenen, leben in dekadentem Luxus. Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Er will einer von ihnen werden – um sie dann vernichtend zu schlagen …

"Red Rising schlägt ein wie ein Meteorit - ein Ereignis!" Entertainment Weekly

Details

Verkaufsrang

19781

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.09.2015

Verlag

Heyne

Seitenzahl

576

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

19781

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.09.2015

Verlag

Heyne

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

20,5/13,4/5,3 cm

Gewicht

724 g

Originaltitel

Red Rising - The Red Rising Trilogy Book 1

Übersetzer

Bernhard Kempen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-53441-4

Weitere Bände von Red-Rising-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Außergewöhnlich!

Bewertung aus Kupferzell am 03.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pierce Brown hat etwas ganz besonderes Erschaffen!!! Nach Harry Potter meine absolute Lieblingsreihe. Etwas dass jeder gelesen haben sollte, Bin gerade beim 4. Teil und kann nicht aufhören zu lesen, obwohl ich mir die Bücher eigentlich einteilen wollte, weil ich nicht will das die Reihe zu Ende geht.

Außergewöhnlich!

Bewertung aus Kupferzell am 03.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pierce Brown hat etwas ganz besonderes Erschaffen!!! Nach Harry Potter meine absolute Lieblingsreihe. Etwas dass jeder gelesen haben sollte, Bin gerade beim 4. Teil und kann nicht aufhören zu lesen, obwohl ich mir die Bücher eigentlich einteilen wollte, weil ich nicht will das die Reihe zu Ende geht.

Die meiste Zeit über langweilig

Pauline Krause aus Bonn am 20.10.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass ich hier Panem lese. Schon der Klappentext klang derartig, aber auf Bookstagram wurde so viel geschwärmt, dass ich meine Chance auf Tauschticket dann genutzt habe und es mir holte. In einer kleinen Leserunde wollten wir es dann lesen, wo ich ziemlich schnell hinterherhing, denn ich fand es nicht sonderlich spannend. Das ist auch schon mein größter Kritikpunkt. Es passiert viel zu wenig. Viel auf die Handlung eingehen möchte ich nicht, um allen, die es noch lesen möchten, möglichst viele Überraschungen zu lassen, ebenso wie das Erkunden der Welt. Obwohl aber doch regelmäßig Wendungen vorhanden sind, sie waren mir schlichtweg egal. Das lag an dem nächsten schwierigen Punkt: Darrow. Oder besser gesagt alle Personen in dem Buch, denn ich konnte niemanden wirklich leiden. Es war mir die ganze Zeit über egal, was mit ihnen passiert. Und wenn alle sterben würden, auch gut, dann ist das Buch schneller vorbei. Gleichgültigkeit gegenüber den Charakteren und eine mehr langweilig als spannende Handlung waren keine guten Voraussetzungen. Trotzdem will ich das Buch nicht komplett schlecht reden. Die Welt war wirklich interessant, die ganzen Farben und das politische System. Auch die Handlung hielt anfangs noch viele Neuheiten bereit. Man kann aber sagen, dass die ersten 70 Seiten interessant und die letzten 70 spannend waren. Der Rest ist mehr so dahingeplätschert. Gemocht habe ich es dennoch irgendwie, weil es mich stark an Tribute von Panem erinnert hat. Einerseits war es mehr eine leicht abgewandelte und erwachsene Version davon, andererseits liebe ich die Geschichte über alles, sodass mich Red Rising doch überzeugen konnte. Zu guter Letzt kommen wir noch zum Schreibstil. Der ist sehr speziell. Vulgär, wenig malerisch, rau und kurz angebunden. Anfangs hat man damit sicher noch kleine Problemchen, aber letztendlich mochte ich es doch sehr gerne, wenn ich manche Ausdrucksweisen auch für sehr aufgesetzt gehalten habe. Kurze Übersicht + interessanter Einstieg und spannendes Ende + spezieller Schreibstil, der einem in Erinnerung bleibt – unsympathische Charaktere, deren Schicksal mir gleichgültig war – eine erwachsene Version von Panem – wenig bis gar keine Spannung im Mittelteil Fazit Das Buch bekommt drei Sterne. Ich habe es schließlich nicht abgebrochen, sondern durchgelesen, weil ich neugierig genug war. Außerdem liebe ich Panem nun mal, sodass es mir zumindest irgendwie doch gefallen hat.

Die meiste Zeit über langweilig

Pauline Krause aus Bonn am 20.10.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass ich hier Panem lese. Schon der Klappentext klang derartig, aber auf Bookstagram wurde so viel geschwärmt, dass ich meine Chance auf Tauschticket dann genutzt habe und es mir holte. In einer kleinen Leserunde wollten wir es dann lesen, wo ich ziemlich schnell hinterherhing, denn ich fand es nicht sonderlich spannend. Das ist auch schon mein größter Kritikpunkt. Es passiert viel zu wenig. Viel auf die Handlung eingehen möchte ich nicht, um allen, die es noch lesen möchten, möglichst viele Überraschungen zu lassen, ebenso wie das Erkunden der Welt. Obwohl aber doch regelmäßig Wendungen vorhanden sind, sie waren mir schlichtweg egal. Das lag an dem nächsten schwierigen Punkt: Darrow. Oder besser gesagt alle Personen in dem Buch, denn ich konnte niemanden wirklich leiden. Es war mir die ganze Zeit über egal, was mit ihnen passiert. Und wenn alle sterben würden, auch gut, dann ist das Buch schneller vorbei. Gleichgültigkeit gegenüber den Charakteren und eine mehr langweilig als spannende Handlung waren keine guten Voraussetzungen. Trotzdem will ich das Buch nicht komplett schlecht reden. Die Welt war wirklich interessant, die ganzen Farben und das politische System. Auch die Handlung hielt anfangs noch viele Neuheiten bereit. Man kann aber sagen, dass die ersten 70 Seiten interessant und die letzten 70 spannend waren. Der Rest ist mehr so dahingeplätschert. Gemocht habe ich es dennoch irgendwie, weil es mich stark an Tribute von Panem erinnert hat. Einerseits war es mehr eine leicht abgewandelte und erwachsene Version davon, andererseits liebe ich die Geschichte über alles, sodass mich Red Rising doch überzeugen konnte. Zu guter Letzt kommen wir noch zum Schreibstil. Der ist sehr speziell. Vulgär, wenig malerisch, rau und kurz angebunden. Anfangs hat man damit sicher noch kleine Problemchen, aber letztendlich mochte ich es doch sehr gerne, wenn ich manche Ausdrucksweisen auch für sehr aufgesetzt gehalten habe. Kurze Übersicht + interessanter Einstieg und spannendes Ende + spezieller Schreibstil, der einem in Erinnerung bleibt – unsympathische Charaktere, deren Schicksal mir gleichgültig war – eine erwachsene Version von Panem – wenig bis gar keine Spannung im Mittelteil Fazit Das Buch bekommt drei Sterne. Ich habe es schließlich nicht abgebrochen, sondern durchgelesen, weil ich neugierig genug war. Außerdem liebe ich Panem nun mal, sodass es mir zumindest irgendwie doch gefallen hat.

Unsere Kund*innen meinen

Red Rising

von Pierce Brown

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von C. Roth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

C. Roth

Thalia Wilhelmshaven

Zum Portrait

4/5

Gnadenlos und blutig

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lange bevor ich dieses Buch gelesen habe, sagte mir jemand, dass das Gewaltlevel von "Red Rising" dort beginnt, wo das Gewaltlevel von "Tribute von Panem" endet. Und diesen Satz kann ich ohne Bedenken unterschreiben. Mit diesem SciFi Roman, haben Sie eine gnadenlose Welt und einen Hauptcharakter, der für seine, wenn auch edlen, Ziele lügt, betrügt, Intrigen spinnt und über Leichen geht. Fesselnd und schockierend bis zum bittersüßen Ende.
4/5

Gnadenlos und blutig

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Lange bevor ich dieses Buch gelesen habe, sagte mir jemand, dass das Gewaltlevel von "Red Rising" dort beginnt, wo das Gewaltlevel von "Tribute von Panem" endet. Und diesen Satz kann ich ohne Bedenken unterschreiben. Mit diesem SciFi Roman, haben Sie eine gnadenlose Welt und einen Hauptcharakter, der für seine, wenn auch edlen, Ziele lügt, betrügt, Intrigen spinnt und über Leichen geht. Fesselnd und schockierend bis zum bittersüßen Ende.

C. Roth
  • C. Roth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ulrike Dappert-Pohl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Dappert-Pohl

Wittwer-Thalia Ludwigsburg - Breuningerland

Zum Portrait

5/5

Eine Mischung aus Panem, dem Herrn der Fliegen und The Expanse? Egal, es wirkt!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist der Auftaktband einer SciFantasy-Reihe, für die man sich eigentlich Zeit nehmen sollte. Die beschriebene Welt und Gesellschaft ist episch gezeichnet, direkt am Anfang verpasst einem die Story einen harten emotionale Haken und dann geht es einem Parforceritt durch 400 Seiten. Die Geschichte trieft vor Blut und wartet mit einigen Plottwists auf, die man nicht kommen sieht. Alle Achtung.
5/5

Eine Mischung aus Panem, dem Herrn der Fliegen und The Expanse? Egal, es wirkt!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist der Auftaktband einer SciFantasy-Reihe, für die man sich eigentlich Zeit nehmen sollte. Die beschriebene Welt und Gesellschaft ist episch gezeichnet, direkt am Anfang verpasst einem die Story einen harten emotionale Haken und dann geht es einem Parforceritt durch 400 Seiten. Die Geschichte trieft vor Blut und wartet mit einigen Plottwists auf, die man nicht kommen sieht. Alle Achtung.

Ulrike Dappert-Pohl
  • Ulrike Dappert-Pohl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Red Rising

von Pierce Brown

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Red Rising
  • Red Rising
  • Red Rising
  • Red Rising