• Nullzeit
  • Nullzeit

Nullzeit

Roman – Geschenkausgabe

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Nullzeit

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,49 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Details

Verkaufsrang

42727

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.11.2015

Verlag

btb

Seitenzahl

320

Details

Verkaufsrang

42727

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.11.2015

Verlag

btb

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

14,4/9,6/2 cm

Gewicht

165 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-71305-9

Weitere Bände von Juli Zeh

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Man taucht ein in eine Geschichte verschiedener Perspektiven - wem soll man glauben?

Bewertung am 06.09.2020

Bewertungsnummer: 374044

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sven ist ein Aussteiger. Deutschland hat er vor über einem Jahrzehnt den Rücken gekehrt, weil er dieses verlogene Wettschwimmen mit Haien nicht mehr ertragen wollte. Antje, für die er eine dauerhafte Jugendliebe ist, wanderte gleich mit aus. Die beiden betreiben eine Tauchschule, und ihre nächsten Gäste sind Jola und Theo, ein schwer einzuschätzendes Ehepaar in einer Hassliebe. Jola, die in Deutschland in einer Telenovela als Schauspielerin mitspielt, versucht mit diesem Tauchlehrgang eine Filmrolle über das Leben einer berühmten Taucherin zu ergattern, die sie verehrt. Theo, Schriftsteller eines einzigen bisher veröffentlichten Romans, lässt sich von Jola aushalten. Und da sind die beiden nun, haben Sven exklusiv für einen festgelegten Zeitraum für ein dringend benötigtes Honorar gebucht, und machen ihm fast von Tag eins an nur Ärger. Durch die Aktionen zwischen Theo und Jola wird Sven immer tiefer in deren skurriles Beziehungsleben gezogen, und es ergibt sich eine eigenwillige Dreiecksbeziehung. Sven ist der Ich-Erzähler der Geschichte. Seine Episoden werden von Tagebucheinträgen Jolas abgelöst. Scheinen sie sich zunächst noch zu ergänzen, weiß der Leser mit Fortschreiten der Geschichte nicht mehr, wem der erzählenden Personen er Glauben schenken soll. Bis zuletzt spann sich in meinen Gedanken die Skepsis beiden gegenüber, gleichzeitig wollte ich beiden glauben. Sehr interessant fand ich die Ruhe der Tauchgänge, die einen Teil von Svens Episoden ausmachen. Juli Zeh ist ein kleines Kunststück damit gelungen, diese Tauchgänge zen-meditativ zu beschreiben. Diese Ruhe wird in einem spannungsgeladenen Finale auch dringend benötigt!
Melden

Man taucht ein in eine Geschichte verschiedener Perspektiven - wem soll man glauben?

Bewertung am 06.09.2020
Bewertungsnummer: 374044
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sven ist ein Aussteiger. Deutschland hat er vor über einem Jahrzehnt den Rücken gekehrt, weil er dieses verlogene Wettschwimmen mit Haien nicht mehr ertragen wollte. Antje, für die er eine dauerhafte Jugendliebe ist, wanderte gleich mit aus. Die beiden betreiben eine Tauchschule, und ihre nächsten Gäste sind Jola und Theo, ein schwer einzuschätzendes Ehepaar in einer Hassliebe. Jola, die in Deutschland in einer Telenovela als Schauspielerin mitspielt, versucht mit diesem Tauchlehrgang eine Filmrolle über das Leben einer berühmten Taucherin zu ergattern, die sie verehrt. Theo, Schriftsteller eines einzigen bisher veröffentlichten Romans, lässt sich von Jola aushalten. Und da sind die beiden nun, haben Sven exklusiv für einen festgelegten Zeitraum für ein dringend benötigtes Honorar gebucht, und machen ihm fast von Tag eins an nur Ärger. Durch die Aktionen zwischen Theo und Jola wird Sven immer tiefer in deren skurriles Beziehungsleben gezogen, und es ergibt sich eine eigenwillige Dreiecksbeziehung. Sven ist der Ich-Erzähler der Geschichte. Seine Episoden werden von Tagebucheinträgen Jolas abgelöst. Scheinen sie sich zunächst noch zu ergänzen, weiß der Leser mit Fortschreiten der Geschichte nicht mehr, wem der erzählenden Personen er Glauben schenken soll. Bis zuletzt spann sich in meinen Gedanken die Skepsis beiden gegenüber, gleichzeitig wollte ich beiden glauben. Sehr interessant fand ich die Ruhe der Tauchgänge, die einen Teil von Svens Episoden ausmachen. Juli Zeh ist ein kleines Kunststück damit gelungen, diese Tauchgänge zen-meditativ zu beschreiben. Diese Ruhe wird in einem spannungsgeladenen Finale auch dringend benötigt!

Melden

Pure Spannung mit einem hauch wahnsinn

Jacqueline aus Bremen am 23.10.2023

Bewertungsnummer: 2050484

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder ein Buch von Juli Zeh welches mich durch und durch begeistern konnte, was ich auch echt mochte war, dass man im LAufe des Buches nicht mehr wusste was wahr ist und wer lügt. So etwas ist einfach mein fall und es sorgt für sehr viel mehr Spannung. Dazu war die Sprache der Hammer, Liebe und Spannung wurden so perfekt übertragen, leider war das Ende etwas knapp und somit wirkte es viel zu unwichtig. Eigentlich Schade. Die Spannung wird durch die Tagebucheinträge Jolas und die Wahrnehmung Svens verstärkt, man ist sich schnell nicht mehr sicher wer die Wahrheit sagt. Aber für beide geht es um Freiheit und Selbstbestimmung, die Themen prägen den Roman und geben einem selbst zu denken. Als Leser soll man seine eigenen Entscheidungen hinterfragen, die Unterscheidung zwischen Gut und Böse hinterfragen und die Konsequenzen eines Handelns akzeptieren und mit denen leben. Die ganze Geschichte hat nicht nur den Tiefgang im Meer, sondern auch in einen Psychologischen Tiefgang. Das Buch ist also nichts für zwischendurch, man muss sich ein wenig Zeit dafür nehmen. Man wird aber belohnt. Was ich fragwürdig fand war die Beziehung zwischen Jola und Theo, daraus bin ich nicht schlau geworden. Aber sie gehört zu dem Konzept, ebendso fragwürdig ist für mich die Beziehung zwischen Sven und Antje. Aber ohne die beiden Beziehungen geht es nicht, trotzdem sind solche glaube ich definitiv nicht gesund. Ich kann es euch nur empfehlen, das Buch bleibt lange im Kopf.
Melden

Pure Spannung mit einem hauch wahnsinn

Jacqueline aus Bremen am 23.10.2023
Bewertungsnummer: 2050484
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wieder ein Buch von Juli Zeh welches mich durch und durch begeistern konnte, was ich auch echt mochte war, dass man im LAufe des Buches nicht mehr wusste was wahr ist und wer lügt. So etwas ist einfach mein fall und es sorgt für sehr viel mehr Spannung. Dazu war die Sprache der Hammer, Liebe und Spannung wurden so perfekt übertragen, leider war das Ende etwas knapp und somit wirkte es viel zu unwichtig. Eigentlich Schade. Die Spannung wird durch die Tagebucheinträge Jolas und die Wahrnehmung Svens verstärkt, man ist sich schnell nicht mehr sicher wer die Wahrheit sagt. Aber für beide geht es um Freiheit und Selbstbestimmung, die Themen prägen den Roman und geben einem selbst zu denken. Als Leser soll man seine eigenen Entscheidungen hinterfragen, die Unterscheidung zwischen Gut und Böse hinterfragen und die Konsequenzen eines Handelns akzeptieren und mit denen leben. Die ganze Geschichte hat nicht nur den Tiefgang im Meer, sondern auch in einen Psychologischen Tiefgang. Das Buch ist also nichts für zwischendurch, man muss sich ein wenig Zeit dafür nehmen. Man wird aber belohnt. Was ich fragwürdig fand war die Beziehung zwischen Jola und Theo, daraus bin ich nicht schlau geworden. Aber sie gehört zu dem Konzept, ebendso fragwürdig ist für mich die Beziehung zwischen Sven und Antje. Aber ohne die beiden Beziehungen geht es nicht, trotzdem sind solche glaube ich definitiv nicht gesund. Ich kann es euch nur empfehlen, das Buch bleibt lange im Kopf.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Nullzeit

von Juli Zeh

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Brunhilde  Pelzer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Brunhilde Pelzer

Thalia Jülich

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jola und Theo führe eine toxische Beziehung. In ihrem Urlaub ist Sven ihr persönlicher Tauchlehrer, der für die Beiden rund um die Uhr gebucht wurde. Jola ist eine Meisterin der Manipulation und es wird für Sven brenzlig, da Jola ein gefährliches Spiel spielt. Spannend.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jola und Theo führe eine toxische Beziehung. In ihrem Urlaub ist Sven ihr persönlicher Tauchlehrer, der für die Beiden rund um die Uhr gebucht wurde. Jola ist eine Meisterin der Manipulation und es wird für Sven brenzlig, da Jola ein gefährliches Spiel spielt. Spannend.

Brunhilde  Pelzer
  • Brunhilde Pelzer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Stephanie Hepp

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stephanie Hepp

Thalia Saarbrücken

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Alptraum im Urlaubsparadies. Fassungslos verfolgt man das spannende Drama, fasziniert und abgestoßen zugleich von den Menschen die so unmenschlich handeln. Was ist wahr und was eine Lüge?
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Alptraum im Urlaubsparadies. Fassungslos verfolgt man das spannende Drama, fasziniert und abgestoßen zugleich von den Menschen die so unmenschlich handeln. Was ist wahr und was eine Lüge?

Stephanie Hepp
  • Stephanie Hepp
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Nullzeit

von Juli Zeh

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nullzeit
  • Nullzeit